Pokémon Karmesin und Purpur: Wie man Fatumknoten bekommt

Pokémon Karmesin und Purpur - Fundort Fatumknoten
Pokémon Karmesin und Purpur - Fundort Fatumknoten © The Pokémon Company

Wer Pokémon in Pokémon Karmesin und Purpur züchten möchte, sollte sich unbedingt einen Fatumknoten besorgen. Denn das ist der beste Weg, um starke Pokémon zu züchten.


In Pokémon Karmesin und Purpur hat sich vieles geändert, was die Zucht und Aufzucht von Pokémon angeht, aber eine Sache ist gleich geblieben: der Fatumknoten. Das tragbare Item ist eigentlich für den Kampf gedacht, erfüllt aber noch einen zweiten Zweck, der es so wertvoll macht, dass man es unbedingt haben sollte.

Bei der Zucht in Pokémon Karmesin und Purpur gibt es keinen Pokémon-Hort mehr, stattdessen wird alles über Picknicks abgewickelt. Das ist eine große Umstellung, aber nicht alles, was mit der Zucht zu tun hat, wird den Veteranen der Reihe fremd sein.

Wo man den Fatumknoten bekommt

Den Fatumknoten kann man im Boto-Geschenkeladen in Mesalona City kaufen. Der Gegenstand ist die letzte verfügbare Option in der Sektion Kampfgegenstände und kostet 20.000 Pokédollar.

Der Gegenstand ist allerdings nicht sofort verfügbar. Es muss eine bestimmte Anzahl von Zielen erfüllt werden, wie z. B. das Besiegen von Arenaleitern, damit der Gegenstand verfügbar wird. Sobald er verfügbar ist, können so viele davon gekauft werden, wie man möchte. Da er im Kampf aber nur begrenzt einsetzbar ist, reicht ein einziges Exemplar wahrscheinlich völlig aus.

Wozu dient der Fatumknoten in Pokémon Karmesin und Purpur?

Der Fatumknoten dient zwei völlig unterschiedlichen Zwecken. Im Kampf dient er als Gegenmittel gegen den Statuseffekt Anziehung. Wenn das Ziel einen Fatumknoten, wenn Anziehung auf es wirkt, trägt, verliebt sich der Anwender der Attacke in das Ziel. Anziehung kann im Kampf schwächend wirken, ist aber so selten, dass sie nicht abgewehrt werden muss.

Was den Fatumknoten zu einem wertvollen Item macht, ist seine Wirkung bei der Zucht. Wenn ein Pokémon beim Züchten einen Fatumknoten trägt, erbt sein Nachwuchs mehr Individuelle Stärken (IS oder IV) von seinen Eltern als normalerweise. IS sind versteckte Statistiken, die bestimmen, wie stark ein Pokémon im Kampf ist, wobei diese Statistiken von Pokémon zu Pokémon unterschiedlich sind.

Normalerweise erhalten gezüchtete Pokémon von ihren Eltern drei IS, die zufälligen Werten zugeordnet sind. Wenn einer der Elternteile einen Fatumknoten trägt, erben die Eier stattdessen fünf IS.

Auf diese Weise kann man mit wenig Aufwand kampffähige Pokémon züchten. Es können Pokémon mit höheren IS-Werten gezüchtet werden, um schließlich ein Pokémon zu erhalten, das optimale Werte für den Kampf hat. Wenn man zwei Pokémon mit perfekten IS züchtet, von denen eines einen Fatumknoten trägt, hat man effektiv eine Chance von eins zu sechs, ein anderes Pokémon mit perfekten IS zu züchten. Auch wenn es mit Super-Spezialtraining einfacher ist, maximale IS zu erhalten, ist es immer noch von großem Wert, starke Pokémon zu züchten.

Dieses Video könnte dir auch gefallen!

von Torge Christiansen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. (Kommentar wird erst geprüft)


*