Die Top 10 der besten Filme mit Cam Gigandet

Cam Gigandet in Einfach zu haben
Cam Gigandet in Einfach zu haben © Sony Pictures Entertainment

Der amerikanischer Schauspieler Cam Gigandet ist bekannt für seine Rollen in Filmen wie „Twilight – Biss zum Morgengrauen“, „Pandorum“, „Einfach zu haben“, „The Roommate“ und „Priest“.


Die besten Filme mit Cam Gigandet: TOP 10

Cam Gigandet in Life Snatcher
Cam Gigandet in Life Snatcher © Splendid Film

10. Life Snatcher (2019) – Assimilate

„Life Snatcher“ ist ein Horrorthriller unter der Regie von John Murlowski, mit Joel Courtney, Calum Worthy und Andi Matichak in den Hautptrollen.

Zach (Joel Courtney) und Randy (Calum Worthy) filmen die Bewohner ihres kleinen Städtchens mit versteckter Kamera. Nach und nach fallen den beiden immer mehr Leute auf, die sich sehr merkwürdig verhalten und wollen dem ganzen nachgehen. Randy’s Freundin Kayla (Andy Matichak) taucht plötzlich auf und braucht ihre Hilfe, da Ihre Mutter verschwunden ist und ihr Vater sich sehr merkwürdig verhält. Schnell wird den Freunden klar, dass etwas nicht stimmt, es scheint, als ob die Bewohner durch perfekte Doppelgänger ersetzt werden und keiner davon etwas bemerkt hat. Das Schicksal der Stadt liegt nun in ihren Händen, vielleicht das der ganzen Menschheit.

Cam Gigandet in Twilight - Biss zum Morgengrauen
Cam Gigandet in Twilight – Biss zum Morgengrauen © Concorde Film

9. Twilight – Biss zum Morgengrauen (2008)

„Twilight – Biss zum Morgengrauen“ ist ein romantischer Fantasy-Film, der auf Stephenie Meyers gleichnamigem Roman basiert. Unter der Regie von Catherine Hardwicke spielen Kristen Stewart und Robert Pattinson die Hauptrollen. Es ist der erste Film in der Filmreihe „Die Twilight Saga“.

Der Film konzentriert sich auf die Entwicklung der Beziehung zwischen Bella Swan (ein junges Mädchen) und Edward Cullen (ein Vampir) und die anschließenden Bemühungen von Edward und seiner Familie, Bella vor einem Zirkel böser Vampire zu schützen.

Cam Gigandet in Priest
Cam Gigandet in Priest © Sony Pictures Entertainment

8. Priest (2011)

„Priest“ ist ein Action-Horrorfilm unter der Regie von Scott Stewart und zeigt Paul Bettany in der Hauptrolle. Es basiert lose auf dem gleichnamigen koreanischen Comic von Hyung Min-woo.

In einem alternativen Universum kämpfen Menschheit und Vampire seit Jahrhunderten. Nach dem letzten Vampirkrieg lebt ein erfahrener Kriegerpriester im Dunkeln, bis seine Nichte Lucy (Lily Collins) von Vampiren entführt wird.

Cam Gigandet in Die glorreichen Sieben
Cam Gigandet in Die glorreichen Sieben © Sony Pictures Entertainment

7. Die glorreichen Sieben (2016) – The Magnificent Seven

„Die glorreichen Sieben“ ist ein Western-Actionfilm der von Antoine Fuqua gedreht wurde. Es ist ein Remake des gleichnamigen Films von 1960, der wiederum eine Neuinterpretation des Films „Die Sieben Samurai“ von 1954 darstellt. Denzel Washington, Chris Pratt, Ethan Hawke, Vincent D’Onofrio, Lee Byung-hun, Manuel Garcia-Rulfo, Martin Sensmeier, Haley Bennett und Peter Sarsgaard spielen die Hauptrollen.

Die verzweifelten Einwohner von Rose Creek heuern sieben Geächtete, Kopfgeldjäger, Spieler und Auftragskiller zu ihrem Schutz an, nachdem die Stadt in die Hände des unbarmherzigen Unternehmers Bartholomew Bogue gefallen ist. Während die sieben Söldner die Bewohner auf die unausweichliche und brutale Machtprobe vorbereiten, stellen sie allmählich fest, dass es für sie um mehr als nur Geld geht.

Cam Gigandet in In the Blood
Cam Gigandet in In the Blood © Eurovideo

6. In the Blood (2014)

„In the Blood“ ist ein Actionfilm unter der Regie von John Stockwell mit der ehemaligen Kämpferin Gina Carano in ihrer zweiten Hauptrolle nach „Haywire“. Der Film zeigt Cam Gigandet als Derek Grant, Avas Ehemann, der auf seiner Hochzeitsreise vermisst wird, Treat Williams als Robert Grant, Dereks Vater, der Ava missbilligt und Danny Trejo als Big Biz, einen Kleinkriminellen.

Die Handlung dreht sich um eine 26-jährige Jungvermählte namens Ava, die nach ihrem Ehemann sucht, nachdem er in ihren Flitterwochen in der Karibik entführt wurde.

Cam Gigandet in Burlesque
Cam Gigandet in Burlesque © Sony Pictures Entertainment

5. Burlesque (2010)

„Burlesque“ ist ein Backstage-Musikfilm der von Steven Antin geschrieben und inszeniert wurde und in dem Cher und Christina Aguilera zusammen mit Eric Dane, Cam Gigandet, Julianne Hough, Alan Cumming, Peter Gallagher, Kristen Bell, Stanley Tucci, Dianna Agron und Tyne Stecklein die Hauptrolle spielen.

Die Sängerin Ali (Christina Aguilera) träumt von der großen Karriere und zieht in die Großstadt, wo sie sich von Burlesque, einem glamourösen Nachtclub voller Tänzer und heißer Musik magisch angezogen fühlt. Als dessen Besitzerin (Cher) einen Star sucht, sieht sie ihre Chance.

Cam Gigandet in Einfach zu haben
Cam Gigandet in Einfach zu haben © Sony Pictures Entertainment

4. Einfach zu haben (2010) – Easy A

„Einfach zu haben“ ist ein Comedy-Film unter der Regie von Will Gluck, mit Emma Stone, Stanley Tucci, Patricia Clarkson, der Thomas-Haden-Kirche, Dan Byrd, Amanda Bynes und Penn Badgley. Cam Gigandet, Lisa Kudrow, Aly Michalka und Malcolm McDowell.

Nachdem eine kleine Notlüge über den Verlust ihrer Jungfräulichkeit öffentlich wird, sieht eine Einser-Schülerin an Highschool-Mädchen ihr Leben parallel zu Hester Prynnes in „Der scharlachrote Buchstabe“, das sie gerade in der Schule besprechen. Sie beschließt, die Gerüchteküche zu nutzen, um ihre soziale und finanzielle Stellung zu verbessern, bis alles ein wenig aus dem Ruder läuft.

Cam Gigandet in The Experiment
Cam Gigandet in The Experiment © Constantin Film

3. The Experiment (2010)

„The Experiment“ ist ein Psychothriller unter der Regie von Paul T. Scheuring mit Adrien Brody, Forest Whitaker, Cam Gigandet, Clifton Collins Jr. und Maggie Grace über ein Experiment, das Philip Zimbardos Stanford Gefängnisexperiment von 1971 ähnelt. Der Film ist ein Remake des deutschen Films „Das Experiment“ von 2001, unter der Regie von Oliver Hirschbiegel.

26 Männer werden ausgewählt, um an einer psychologischen Studie in einem Gefängnis teilzunehmen, die letztendlich außer Kontrolle gerät.

Cam Gigandet in Pandorum
Cam Gigandet in Pandorum © Constantin Film

2. Pandorum (2009)

„Pandorum“ ist ein Science-Fiction-Horrorfilm mit Elementen des Lovecraftian-Horror- und Überlebensabenteuers. Der Film wurde von Christian Alvart gedreht. Darin sind Dennis Quaid, Cam Gigandet, Antje Traue und Ben Foster zu sehen.

Die Astronauten Payton und Bower erwachen aus einem Tiefschlaf und finden sich an Bord eines riesigen Raumschiffs wieder. Ihre Erinnerung ist komplett ausgelöscht: Sie wissen nicht wie lange sie geschlafen haben, noch, warum sie hier sind. Doch ihnen bleibt nicht viel Zeit zum Überlegen, denn das Energiesystem des Raumschiffs steht kurz vor dem Zusammenbruch. Per Funk lotst Payton Bower durch enge Luftschächte zum Reaktor, damit er diesen reparieren kann. Plötzlich wird ihnen klar, dass die beiden nicht allein sind und die Gefahr, in der sie sich befinden, nicht zu unterschätzen ist.

Cam Gigandet in The Fighters
Cam Gigandet in The Fighters © Concorde Film

1. The Fighters (2008) – Never Back Down

„The Fighters“ ist ein Kampfkunstfilm unter der Regie von Jeff Wadlow mit Sean Faris, Amber Heard, Cam Gigandet und Djimon Hounsou in den Hauptrollen.

Der Film handelt von einem frustrierten, konfliktreichen und arroganten Teenager, der an einer neuen High School ankommt, dort einen Underground-Kampfclub entdeckt und auf einen Klassenkameraden trifft, der ihn zum Kämpfen zwingt.

Wir würden gerne wissen, was du hierzu zu sagen hast. Laß uns im Kommentarbereich unten wissen, welche du für Cam Gigandets beste Rolle hältst?

Biografie Cam Gigandet

Cam Gigandet wurde am 16. August 1982 als Cam Joslin Gigandet in Tacoma, Washington, USA als Sohn von Kim und Jay Gigandet, einem Mitinhaber der Pizza-Kette The Rock, geboren. Er hat eine älter Schwester namens Kelsie. Nach seinem Abschluss an der Auburn Senior High School in Auburn, Washington, im Jahr 2001 zog er nach Kalifornien, wo er das Santa Monica College besuchte.

von Torge Christiansen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. (Kommentar wird erst geprüft)


*