Final Fantasy 16: Brüder – Komplettlösung zur Quest

Final Fantasy 16 - Brüder
Final Fantasy 16 - Brüder © Square Enix

In der dreiundvierzigsten Hauptquest der Geschichte von Final Fantasy 16 setzt man die Reise fort, um Stonhyrr zu erreichen.


Während des letzten Hauptabenteuers von Final Fantasy 16 war Clive gezwungen, einen Umweg zu einem Turm zu machen, in dem Barnabas wartete. Da die Barriere den Weg zum letzten Mutterkristall versperrte, bestand der einzige Weg zum Ziel darin, Odins Dominus zu besiegen. Barnabas war zwar ein formidabler Gegner, aber Clive gelang es schließlich, als Sieger hervorzugehen und ungewollt einige neue Kräfte freizusetzen.

Jetzt, da Barnabas von der Bildfläche verschwunden ist, können sich Clive und seine Verbündeten wieder dem letzten Mutterkristall zuwenden. Aber es liegt noch ein gutes Stück Weg zwischen ihnen und ihrem Ziel. Während Gav aufbricht, um einen Überlebenden in Sicherheit zu bringen, setzen Clive und Joshua ihre Reise fort.

Begib dich nach Stonhyrr

Da die Barriere nun verschwunden ist, kann man die Reise nach Stonhyrr fortsetzen. Man geht nach Norden zu den Minen der Mütter. Um die Stadt zu verlassen, nähert man sich dem Tor und entfernt die Tafel. Auf dem Weg dorthin stößt man auf eine Nebenquest namens „Ewige Ruhe„. Für diese Quest gibt es 1.200 Gil und 30 Ruhm. Sie ist zwar völlig optional, befindet sich aber in einem Gebiet, das man ohnehin aufsuchen wird.

Man folgt dem Pfad weiter nach Norden und geht durch das Tor. Im nächsten Gebiet muss man sich mit mehreren großen Gruppen von Feinden auseinandersetzen, die nacheinander auftauchen. Schließlich muss man sich mit einer großen Gruppe von Orks auseinandersetzen. Sobald alle Feinde erledigt sind, kann man sich bei Bedarf heilen und durch das Tor gehen, um die Reise nach Stonhyrr fortzusetzen. Im Inneren des Tores befindet sich rechts eine Truhe.

Wenn man auf der anderen Seite des Tores herauskommt, wird eine kurze Zwischensequenz abgespielt und der letzte Mutterkristall ist von weitem zu sehen. Man geht die Treppe hinunter und nähert sich dem Obelisken, um diesen Bereich für die Schnellreise zu öffnen. Wenn man sich entschieden hat, die Nebenquest „Ewige Ruhe“ zu beginnen, kann man sie erreichen, indem man nach links zu einer Stelle zwischen Senke von Krittän und Vidargraes geht.

Um die Geschichte voranzutreiben, folgt man der Straße nach Nordosten in Richtung Stonhyrr. In diesem Gebiet gibt es viele Feinde, also sollte man sich entsprechend vorbereiten. Man nähert sich dem Obelisken, um die Schnellreise freizuschalten und eine Zwischensequenz auszulösen. Nach der Zwischensequenz öffnet sich die Karte und man kann nach Drachengrat reisen.

Alternativ kann man auch zuerst in andere Gebiete zurückkehren und dort einige Nebenquests erledigen, wenn man möchte. Schlehdorn kann Ewigschaden herstellen, ein gutes Schwert, wenn man weder Ragnarök noch Götterdämmerung besitzt. Charon bietet ein neues Verbrauchsmaterial namens Letztes Elixier. Dieses starke Verbrauchsmittel kostet zwar 20.000 Gil, aber es stellt automatisch die volle Gesundheit wieder her, wenn man im Kampf gefallen ist. Darüber hinaus erhöht es die Angriffskraft und die Verteidigung für eine Minute.

Außerdem gibt es mehrere neue berüchtigte Gefahren, die man jetzt, da Barnabas tot ist, jagen kann. Da sich Final Fantasy 16 langsam dem Ende zuneigt, sollte man sich überlegen, was man zu Ende bringen möchte, bevor man die Geschichte fortsetzt. Wenn man nach Drachengrat reist, beginnt die nächste Hauptquest.

Dieses Video könnte dir auch gefallen!

von Torge Christiansen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. (Kommentar wird erst geprüft)


*