Age of Empires 4: Wie man ins nächste Zeitalter wechselt

Age of Empires 4 - Siedlung
Age of Empires 4 - Siedlung © Microsoft

Auch wenn es auf den ersten Blick nicht klar ist, ist der Aufstieg in das nächste Zeitalter in Age of Empires 4 ein ziemlich einfacher Prozess. Hier ist, wie es gemacht wird.


Age of Empires ist eines der beliebtesten Echtzeitstrategiespiele aller Zeiten und das aus gutem Grund. Age of Empires 4 kombiniert militärische Taktik und Basenbau mit dem Sammeln von Ressourcen, Management, Erkundung und einem Gefühl historischer Authentizität und setzt die Tradition in einem weitgehend mittelalterlichen Setting fort, das sich vom Dunklen Zeitalter bis zum Kaiserreich erstreckt.

Mit jedem Aufstieg in das nächste Zeitalter werden neue Gebäude und Einheiten freigeschaltet. Es ist wichtig zu versuchen, das Zeitalter im Vergleich zu den Gegnern früher zu erreichen, da dadurch stärkere Einheiten und Technologien im Spiel freigeschaltet werden, was einen erheblichen strategischen Vorteil auf dem Spielfeld bedeutet. Der Entwicklungsprozess in Age of Empires 4 hat sich im Vergleich zu früheren Versionen der Reihe etwas verändert, obwohl die grundlegenden Elemente immer noch die gleichen sind. Es müssen bestimmte Schwellenwerte für die Menge der gesammelten Ressourcen erreicht werden, um spezielle Gebäude zu errichten, die das Zeitalter der Zivilisation voranbringen und einzigartige Boni und Vorteile bieten.

Voraussetzungen für den Wechsel ins nächste Zeitalter

Um in das nächste Zeitalter aufzusteigen, müssen eine bestimmte Anzahl von Ressourcen gesammelt werden, um die Anforderungen für den Bau eines Wahrzeichens zu erfüllen. Ressourcen können gesammelt werden, indem man ihnen Dorfbewohner zuweist. Normalerweise werden für diese Fortschritte nur Nahrung und Gold benötigt, um sie freizuschalten, obwohl die Wahrzeichen selbst möglicherweise zusätzliche Ressourcen wie Holz erfordern.

Jedes Zeitalter erfordert einen immer höheren Bedarf an Ressourcen, um den Bau des nächsten Wahrzeichens freizuschalten. Daher ist es sinnvoll, dafür zu sorgen, dass mit jedem Fortschritt mehr Ressourcen zur Verfügung stehen, um nicht in einem rückläufigen oder stagnierenden Zeitalter gefangen zu sein. Die Voraussetzungen für den Aufstieg sind für jedes Zeitalter gleich, unabhängig von der gewählten Zivilisation, und lauten wie folgt:

Feudalzeit (2. Zeitalter):

Ressourcen: 400 Nahrung, 200 Gold
Bauzeit: 3m 10s.

Burgen (3. Zeitalter):

Ressourcen: 1200 Nahrung, 600 Gold
Bauzeit: 3m 40s.

Kaiser (4. Zeitalter):

Ressourcen: 2400 Nahrung, 1200 Gold
Bauzeit: 4m 10s.

Wahrzeichen

Wahrzeichen können gebaut werden, sobald die Mindestressourcen für den Aufstieg erreicht sind. Dazu klickt man einfach auf einen Dorfbewohner und beauftragt ihn mit dem Bau eines Wahrzeichens oder man wählt die Schaltfläche „Zeitalter wechseln“ in der unteren Mitte des Bildschirms. Die Schaltfläche zeigt die aktuelle Zahl des Zeitalters der Zivilisation an und leuchtet auf, wenn die Option Zum nächsten Zeitalter vorrücken verfügbar ist.

Sobald die Option ausgewählt wurde, besteht die Möglichkeit, ein Wahrzeichen zu errichten, wobei jedes Wahrzeichen einzigartige Boni bietet und mit unterschiedlichen Kosten verbunden ist. Jede Nation verfügt außerdem über völlig einzigartige Wahrzeichen, die dazu beitragen können, eine Gesellschaft ästhetisch von einer anderen zu unterscheiden. Die Dorfbewohner brauchen Zeit, um das Wahrzeichen zu errichten, und der Wechsel des Zeitalters wird erst erreicht, wenn das Gebäude vollständig errichtet ist. Dann erhalten alle Einheiten und Gebäude in der Siedlung spürbare Aufwertungen und die Bonuseffekte des gewählten Wahrzeichens beginnen zu wirken.

Dieses Video könnte dir auch gefallen!

von Torge Christiansen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. (Kommentar wird erst geprüft)


*