Dave the Diver: Wie man eine Muräne fängt

Dave the Diver - Muräne
Dave the Diver - Muräne © MINTROCKET

In diesem Artikel wird gezeigt, wie man in Dave the Diver eine Muräne fangen kann.


Wenn man ein schönes Spiel mit interessantem Gameplay und Erkundung einer mysteriösen Unterwasserwelt sucht, ist Dave the Diver genau das Richtige. Neben der Erkundung muss man sich auch als Kellner in einem Sushi-Restaurant versuchen, und als Taucher muss man verschiedene Fische sammeln und sie für verschiedene Gerichte verwenden.

In diesem Artikel geht es darum, wie man eine Muräne fängt, denn im Spiel ist das Fangen von Fischen eine der wichtigsten Aufgaben. Dieser Fisch bietet eine willkommene Belohnung für all die Mühen. Aber um ihn zu fangen, muss man einige wichtige Aspekte verstehen.

Wie fängt man eine Muräne in Dave the Diver

Die Muräne ist ein Fisch, den man nur nachts fangen kann, der aber auch tagsüber zu finden ist. Wenn man Dave the Diver schon länger spielt, hat man bestimmt schon einmal einen Fisch bemerkt, der sich in den Felsen versteckt und versucht, Dave zu attackieren, wenn er in der Nähe schwimmt.

Zum ersten Mal ist dieser Fisch von Interesse, wenn man die Mission Ein lauter Kunde absolviert. Dann trifft man auf Otto, der darum bittet, ein Gericht mit Muränen zu kochen, um ein gutes Geschenk zu bekommen. Dieses Geschenk ist eine Fischfarm, in der man Fische züchten kann. Nach Ottos Besuch wird die Möglichkeit des nächtlichen Tauchens freigeschaltet. Es ist jedoch zu beachten, dass man nur einmal nachts tauchen kann, so dass man keine Chance hat, einen Fehler zu machen, und dass dies ein Drittel der Öffnungszeiten des Restaurants in Anspruch nimmt.

Um eine Muräne zu fangen, muss man also nachts bis zu einer Tiefe von etwa 50 Metern ins Wasser tauchen. Obwohl es einfach ist, diesen Fisch zu fangen, sollte man beachten, dass er ein Raubfisch ist und Schaden verursachen kann. Tatsächlich kann der Fisch mit jeder Waffe getötet werden, aber wenn man ihn für die maximale Anzahl von Sternen fangen möchte, sollte man das mit der Netzpistole tun.

Dieses Video könnte dir auch gefallen!

von Torge Christiansen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. (Kommentar wird erst geprüft)


*