Wie man Kallisto, legendäre Bärin in Immortals Fenyx Rising findet und besiegt

Immortals Fenyx Rising: Kallisto, legendäre Bärin
Immortals Fenyx Rising: Kallisto, legendäre Bärin © Ubisoft

Fenyx wird von Aphrodite mit der Beseitigung von Kallisto beauftragt, einem der vier legendären Tiere, die im Tal des Ewigen Frühlings ihr Unwesen treiben.


Das Bekämpfen von Monstern, sowohl von immenser Stärke als auch von großer Anzahl, ist eines der Erlebnisse in Immortals Fenyx Rising. Aus der griechischen Mythologie gibt es einige berüchtigte Kreaturen, die das Land heimsuchen. Zu diesen Tieren und Monstern gehört Kallisto, eine Frau, die aufgrund der Streitigkeiten zwischen Zeus und Hera in eine Bärin verwandelt wurde.

Sobald Aphrodite ihr ursprüngliches Selbst wiederhergestellt hat, bittet sie Fenyx, vier legendäre Kreaturen zu vernichten, die im Tal des Ewigen Frühlings ihr Unwesen treiben.

Wo man Kallisto, legendäre Bärin in Immortals Fenyx Rising findet und wie man die Kreatur besiegt

Es ist nicht allzu schwierig, Kallisto ausfindig zu machen, da die gefährlichsten Feinde durch leuchtende Farben gekennzeichnet sind und ein riesiger Gesundheitsbalken erscheint, sobald sie entdeckt wurden. Da es sich um eine offizielle Quest von Aphrodite handelt, sind auf der Karte Questmarkierungen angebracht, um die relativen Standorte der Tiere anzuzeigen. Alle 4 legendären Tiere leuchten in einem hellen Violett, wobei die Energie auf der Oberfläche ihrer Körper sichtbar ist. Man kann sie schon von weitem sehen, aber das bedeutet nicht, dass sie sich in der freien Natur aufhalten.

Von Interesse:
Immortals Fenyx Rising: Gorgone des Grauens finden und besiegen

Kallisto befindet sich am östlichen Rand vom Tal des Ewigen Frühlings, südwestlich der Tore von Tartaros. Dort, unterhalb einiger Klippen, sieht man einen Fluss, der südlich und nordwestlich, parallel zur Grenze, verläuft. Kallisto befindet sich auf einer kleinen erhöhten Landmasse, die von einem Baum bedeckt ist.

Kallisto unterscheidet sich nicht so sehr von den meisten anderen Bären im Spiel. Sie haben ein grundlegendes Angriffsmuster mit 3 spezifischen Bewegungen. Das erste ist ein grundlegender Seitenhieb, der entweder von der linken oder der rechten Seite kommen kann. Das zweite ist eine Folge von Schlägen, die abwechselnd von links und rechts kommen. Kallisto erhebt sich auf die Hinterbeine und lässt sich mit einem schweren, einem schnellen und einem verzögerten Hieb fallen. Alle 3 Schläge, einschließlich des ersten Schlags, können pariert werden. Man sollte bis zur letzten Sekunde warten, um das beste Ergebnis zu erzielen, d.h. eine perfekte blaue Parade. Wenn man nicht über die Technik verfügt, die es Fenyx erlaubt, auf eine Parade einen Konter folgen zu lassen, sollte man sich diese besorgen. Schwere Konter verursachen immensen Betäubungsschaden und füllen den blauen Balken sehr schnell auf. Bei Bossen wie diesen führt das Auffüllen der blauen Betäubungsleiste dazu, dass sie für längere Zeit außer Gefecht gesetzt werden, sodass man sie angreifen kann.

Die dritte Bewegung ist ein Angriff, der mit einem Doppelhieb endet. Wie andere Bären auch, leuchtet Kallisto während des Angriffs rot, daher sollte man nicht versuchen ihn zu blocken. Stattdessen weicht man aus, sobald sie über Fenyx ist, um ein perfektes Ausweichen zu erreichen, und entfesselt dann eine Reihe von Angriffen. Kallistos letzte Bewegung ist ein Angriffsbrüllen, das die Erde aufreißt und Fenyx zurückstößt. Wenn man zu lange in der Nähe von Kallisto bleibt, wird sie dies oft tun, und so Schden verursacht. Sobald Kallisto etwa 30 % Lebenspunkte hat, leuchtet sie in einem helleren Rot, was eine leichte Erhöhung ihres Schadensausstoßes signalisiert. Man sollte geduldig sein und Abstand halten, damit sie zu einem kommt und sich öfters hinter ihr aufhalten, da Bären dazu neigen, eine Weile zu brauchen, um sich umzudrehen, und greift sie dort so häufig wie möglich an.

Dieses Video könnte dir auch gefallen!

von Torge Christiansen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. (Kommentar wird erst geprüft)


*