Star Trek: Infinite – Wie man mit Stiller Alarm umgeht

Star Trek: Infinite - Stiller Alarm sollte nicht auf die leichte Schulter genommen werden
Star Trek: Infinite - Stiller Alarm sollte nicht auf die leichte Schulter genommen werden © Paradox Interactive

Beim Spielen von Star Trek: Infinite kann es vorkommen, dass ein Stiller Alarm aktiviert wird. Wenn man nicht weiß, was er bedeutet oder was man damit machen kann, gibt es hier eine Anleitung.


Star Trek: Infinite ist ein Strategiespiel, das im bekannten Star Trek-Universum angesiedelt ist. Man schlüpft in die Rolle des Anführers einer der Hauptfraktionen in der Galaxie. Das ist keine leichte Aufgabe, denn eine erfolgreiche Kampagne erfordert mehr als nur militärische Vorherrschaft. Das Sammeln von Informationen ist ebenso wichtig wie das Abwehren von Spionageversuchen des Feindes. Der Stille Alarm ist ein wichtiges Instrument der Informationskriegsführung.

Wie man mit dem Stillen Alarm in Star Trek: Infinite umgeht

Der Stille Alarm in Star Trek: Infinite kann zunächst verwirrend und beunruhigend sein, da das Spiel nicht erläutert, was er bedeutet, und es keine Möglichkeit gibt, ihn abzuschalten. Der Alarm hat eine nützliche Funktion, denn er weist darauf hin, dass in einem System Spionageoperationen durchgeführt werden. Wenn der Stille Alarm ausgelöst wird, befindet sich ein Spionageschiff in diesem System, und obwohl der Stille Alarm dessen Position nicht erkennt, informiert er darüber, dass es aktiv ist.

Um das Problem der fremden Spione in den eigenen Systemen in Star Trek: Infinite in den Griff zu bekommen, muss man die Spionage bekämpfen. Es gibt zwei Möglichkeiten, dies zu tun.

Man wählt das eigene Spionageschiff aus, schickt es zu dem System, in dem der Stille Alarm ausgelöst wurde, und befiehlt ihm, Gegenspionage zu betreiben.

Wenn das Spionageschiff so eingestellt ist, dass es automatisch arbeitet, wird es von einem System zum anderen reisen und versuchen, selbständig nach feindlichen Spionen zu suchen.
Es kann sein, dass man einige Zeit warten muss, und es gibt keine Garantie, dass man Erfolg hat. Allerdings sollte man den Stillen Alarm nicht ignorieren, da dies dem Gegner die Möglichkeit gibt, erfolgreich Spionage zu betreiben und so die Oberhand zu gewinnen.

Dieses Video könnte dir auch gefallen!

von Torge Christiansen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. (Kommentar wird erst geprüft)


*