Planet Zoo: Wie man Geld verdient

Planet Zoo: Zoogelände
Planet Zoo: Zoogelände © Frontier Developments

Die Gründung eines Zoos im Planet Zoo kann schwierig sein, und es ist nicht einfach, einen Gewinn damit zu machen. Hier sind einige Tipps, um in kurzer Zeit Geld zu verdienen.


Während es Spaß macht, im Sandbox-Modus von Simulationsspielen wie Planet Zoo unendlich viel Geld und Ressourcen zu haben, ist es schon eine Herausforderung, im Karriere Modus erfolgreich zu sein und Geld zu verdienen.

Planet Zoo gilt als der Nachfolger der Zoo Tycoon Spiel und ermöglicht es Spielern, ihren eigenen erfolgreichen Zoo zu betreiben. Vielen wird es jedoch schwer fallen, mit einem Zoo in Planet Zoo Geld zu verdienen. Das liegt wahrscheinlich daran, dass die großen Tiere, die die meiste Aufmerksamkeit auf sich ziehen, in der Regel viel Unterhalt und Pflege kosten, was es erschwert, einen Gewinn zu erzielen. Darüber hinaus muss man Personal einstellen und die Anlagen verbessern, und die Kosten können schnell in die Höhe schießen.

Klein anfangen

Der Schlüssel zum Erfolg eines Zoos in Planet Zoo ist es, klein anzufangen. Man sollte am Anfang seinen Zoo mit kleineren Tieren betreiben, die leichter zu pflegen sind und weniger kosten. Während Strauße und Warzenschweine vielleicht nicht unbedingt als Publikumsmagneten erscheinen, sind diese Tiere einfach in der Pflege, billiger in der Anschaffung und können Arterhaltungspunkte einbringen, die gespart und in den Kauf größerer und beeindruckenderer Tiere investiert werden können.

Das richtige Personal einstellen

Darüber hinaus muss man bei der Auswahl des Personals sparsam sein. Man möchte Tierärzte, Tierpfleger und Mechaniker haben, aber man sollte vorsichtig sein, wie viele man anstellt. Man sollte mit ein oder zwei Tierärzten beginnen und einen Tierpfleger für jeweils drei Tiergehege einstellen. Auf diese Weise hat man nicht zu viele Mitarbeiter, die zu wenig zu tun haben, sondern genug, um sich um die Tiere zu kümmern und sowohl die Mitarbeiter als auch die Gäste zufrieden zu stellen. Sobald man mehr Geld verdient, kann man leichter Gewinn machen, indem man in Sicherheitspersonal, Guides und Verkäufer für die stärker frequentierten Bereiche des Zoos investiert.

Sobald man Personal einstellt, wird das Spiel vorschlagen, dass man alle möglichen Personal- und Verwaltungsgebäude kauft und baut. In der Regel kommt man mit dem Bau der folgenden Gebäude aus:

  • Handelszentrum
  • Personalraum
  • Quarantäne
  • Tierpflegerhütte

Das sollte ausreichen, um den Zoo gut in Gang zu bringen und Geld für spätere Upgrades und Ergänzungen zu generieren. Im Allgemeinen sollte man versuchen, diese Gebäude abseits der Laufwege der Gäste zu errichten und Geld für ihre Ausstattung erst später auszugeben, wenn der Zoo wirtschaftlich gefestigt ist.

Eintrittspreis festlegen

Bei der Festlegung eines Eintrittspreises sollte man langsam mit einem niedrigen und angemessenen Tarif beginnen. Wenn Verbesserungen vorgenommen werden und mehr Gäste den Zoo besuchen und ihre Zeit im Zoo genießen, werden sie bereit sein, mehr zu zahlen, so dass man den Preis erhöhen kann. Wenn der Preis allerdings zu hoch wird, werden sich die Gäste beschweren. An diesem Punkt sollte man auf seine Besucher hören und den Preis senken, um zu vermeiden, dass man treue Besucher verliert.

Arterhaltungspunkte bekommen und richtige Tierhaltung

Man sollte auch darauf achten, dass man Arterhaltungspunkte sammelt und aufspart. Ein Weg, dies zu erreichen, könnte sein, dass man Tiere zur Zucht freigibt und die Nachkommen dann in die freie Wildbahn entlässt. Mit Bargeld gekaufte Tiere können nicht für Arterhaltungspunkte freigelassen werden, aber deren Nachkommen schon.

Was das Management der Tiere angeht, sollte man darauf achten, nicht zu viele Männchen in einem Gehege zu haben. Mitunter werden männliche Tiere um die Vormachtstellung kämpfen. Dies kann zu Streitereien und Verletzungen führen, die höhere Tierarztrechnungen, geringere Gästezufriedenheit und insgesamt mehr Ärger zur Folge haben. Man sollte auch nicht davor zurückschrecken, empfängnisverhütende Maßnahmen bei seinen Tieren anzuwenden, um eine übermäßige Vermehrung zu verhindern, was schnell teuer werden kann, da jedes Tier eine hohe Summe für die Pflege benötigt.

Weitere Einnahmemöglichkeiten

Man sollte auch unbedingt darauf achten, im Zoo Spendenboxen aufzustellen, um die Besucher zu ermutigen, während ihres Besuchs etwas zu spenden. Diese sind oft überall dort nützlich, wo sich Menschenmengen bilden, oder direkt an einem Sichtfenster in der Nähe eines Tiergeheges. Man kann auch verschiedene Verkäufer einbeziehen, die Einnahmen generieren und die Gäste bei Laune halten, aber diese werden erst profitabel, wenn mehr Besucher in den Zoo kommen.

Zu guter Letzt sollte man auf das Feedback der Besucher achten und entsprechend reagieren. Dies kann die Zufriedenheit der Gäste erhöhen, was wiederum dazu führt, dass diese bereit sind, mehr Geld für den Eintritt in den Park und den Aufenthalt darin zu bezahlen.

Dieses Video könnte dir auch gefallen!

von Torge Christiansen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. (Kommentar wird erst geprüft)


*