Releasetermine Games im März 2018

Spiele im März 2018
Spiele im März 2018

Ob durch die Hölle zu trappen, in einem Rattenimperium gefangen zu sein oder doch einfach in einer Parallelwelt um ein fremdes Königreich zu kämpfen, die Spiele im März entführen euch in fantastische und abwechslungsreiche Welten.


Zur Releaseliste März 2018

Ghost of a Tale:

Cover von "Ghost o a Tale"
Cover von „Ghost of a Tale“ © 2018 SeithCG

Unser erstes Highlight für diesen Monat ist ein (vorerst) PC-exklusives Fantasy-Action-RPG namens „Ghost of a Tale“, dass unterstützt und finanziert über Indiegogo wurde. Der ehemalige Animationsregiesseur Lionel Gallat, der bei Universal (Ich einfach unverbesserlich) und DreamWorks (Der Prinz von Ägypten) tätig war, startete das Projekt im Jahr 2013. Als Inspiration für das Videospiel dienten keine geringeren Werke wie: Ico, Dark Souls und die Redwall Bücherreihe.

In „A Ghost of Tale“ geht es um Tilo, eine Maus, die vom Rattenimperium gefangen genommen wurde und nun seine Familie sucht. Im Gefängnis begegnet Tilo Maus skurrilen Gestalten, wie zum Beispiel dem berühmt-berüchtigten Froschpiraten Kerold Redwhisker, der gar nicht viel von Mäusen hält. In den Dialogfeldern mit den Charakteren gibt es gelb-markierte Wörter oder Begriffe, die ihr benutzen könnt um mehr über die Geschichte der Welt zu erfahren.

Zum Gameplay allgemein, ist bisher bekannt, dass es Kämpfe á la Legend of Zelda geben wird, diese jedoch erst im Spiel freigeschaltet werden, wenn ihr ein Schwert besitzt. Bevor ihr euch verteidigen könnt, seid ihr nur eine Maus in einer Welt voller gefährlichen Kreaturen. Daher müsst ihr euch auf eure Schleich-Fähigkeiten verlassen. Durch Bewegungen füllt sich eine Aufmerksamkeitsanzeige bei euren Gegnern, wenn ihr euch langsam bewegt füllt sie sich langsam und wenn ihr euch schnell bewegt, dann schnell. Bleibt ihr stehen regeneriert sich die Anzeige wieder, solltet ihr irgendwann aber doch entdeckt werden, könnt ihr, unter Beobachtung eurer Ausdauerleiste, wegsprinten und in einer Kiste verstecken, bis die Gefahr vorüber ist.
Neben schleichen und kämpfen müsst ihr noch Rätsel lösen und längst vergessene Orte erkunden, durch Hinweise, die euch in der Welt gegeben werden.

Wer sich schon immer ein Videospiel in Form des Films „Mrs Brisby und das Geheimnis von Nimh“ oder den Redwall Büchern gewünscht hat, der muss gar nicht länger darauf warten, denn „Ghost of a Tale“ erscheint am 13.03.2018 für PC und im Laufe des Jahres für Xbox One und PS4.

 

A Way Out:

Cover von "A Way Out" © 2018 Electronic Arts, Hazelight
Offizielles Cover von „A Way Out“ © 2018 Electronic Arts, Hazelight

Vorgestellt auf der E3 2017 bot „A Way Out“ von den Entwicklern von „Brothers: A Tale of Two Sons“ eine angenehme Überraschung im Spielekatalog von EA.

Das Spiel ist nur aus dem Grund entstanden eine Geschichte mit einem besten Kumpel zu erleben und zu spielen. Die beiden spielbaren Protagonisten sind Leo und Vincent, die aus dem Gefängnis ausbrechen wollen. Im Spiel gibt es viele verschiedene Szenarien und Möglichkeiten, die der Spieler benutzen kann, um die Geschichte zu formen. Während Vincent zum Beispiel eine Wache ablenkt, kann der andere Spieler mit Leo einen Gegenstand klauen, der für ihren Ausbruch wichtig sein wird. Entwickelt um eine einmalige lokale Couchsplitscreencoop-Runde oder eine Online-coop-Runde zu sein, ist „A Way Out“ für eure Kumpels sogar kostenlos. Ihr könnt den kostenlosen Friendpass herunterladen und ganz leger mit euren Freunden, die das Spiel besitzen zocken.

Wem „Prison Break“ zu lahm ist oder schon lange ein extrem knackiges Couchcoop-Spiel braucht, der sollte sich „A Way Out“, wenn es am 23.03.2018 für PS4, Xbox One und PC herauskommt, nicht entgehen lassen.

 

Ni No Kuni 2: Schicksal eines Königreichs:

Cover von "Ni No Kuni 2" © 2018 Bandai Namco, Level 5
Offizielles Cover von „Ni No Kuni 2“ © 2018 Bandai Namco, Level 5

Das Erste „Ni No Kuni“ entstand unter der Zusammenarbeit von Studio Ghibli und dem Entwicklerstudio Level 5, da Studio Ghibli aber größere Umstrukturierungen vorgenommen hat, waren zwar einige Mitarbeiter bei der Entwicklung von „Ni No Kuni 2“, das Studio darf aber nicht offiziell erwähnt werden.

Im Vergleich zum ersten hat sich das Kampfsystem sehr geändert. Ihr sammelt und entwickelt nun keine Monster mehr die an eurer Seite kämpfen, sondern habt eine kleine Unterstützung von niedlichen Kreaturen namens Higgledies, die sowohl im Kampf euch mit positiven Statuseffekten, und Magie helfen als auch in der Spielwelt dafür sorgen, dass ihr durch bestimmte Fähigkeiten an neue Orte gelangt. Eine weitere Neuerung ist, dass jeder eurer drei kontrollierbaren Charaktere drei Waffen hat. Jeder dieser Waffen hat eine Anzeige die sich durch Angriffe füllt und bei voll aufgeladenem Status eine mächtige Attacke auslösen kann. Diese Mechanik ermuntert euch dazu, die Waffen so strategisch wie möglich zu wechseln und einzusetzen.

Die einzigen unangenehmen Kritikpunkte vom ersten Teil waren die Ladezeiten zwischen den Kämpfen und extremes grinden. Hier scheint beides der Vergangenheit anzugehören, da es insgesamt etwas ausbalancierter wirkt und Kämpfe nun ganz nahtlos in der Welt geschehen.
Neben Kämpfen gibt es noch weitere Neuerungen und so müsst ihr zum Beispiel im Gefecht-Modus wie in einem RTS (real time strategy) eure Gegner mit Ressourcen und Einheiten auf einem Schlachtfeld besiegen. Die Belohnung die ihr von diesen Gefechten erhaltet könnt ihr dann in den neuen Königreichsmodus einbringen. Dieser Modus erlaubt es euch euer eigenes Königreich zu bauen, um durch Schmieden, Schulen, Banken etc. eure Fähigkeiten und Werte verbessern könnt.

Ihr mögt den ersten Teil von Ni No Kuni, Studio Ghibli und liebevoll in Szene gesetzte JRPGs? Dann kreuzt euch den 23.03.2018 fett im Kalender an, denn da erscheint „Ni No Kuni 2: Schicksal eines Königreichs“ für PS4 und PC.

 

Far Cry 5:

Offizielles Cover von "Far Cry 5" © 2018 Ubisoft
Offizielles Cover von „Far Cry 5“ © 2018 Ubisoft

Keine Minikarten! Muss man noch mehr sagen? Vermutlich schon…

Far Cry 5 ist der fünfte Teil der Reihe und ist wie auch „Assassin‘s Creed: Origins“ nun nach einem Jahr Pause zurück. An sich hat sich das Far Cry Prinzip nicht sonderlich geändert, jedoch gibt es hier und da neue frische Elemente.
Hope County, das Areal in dem ihr euch bewegt, ist in drei Regionen aufgeteilt, die jeweils von verschiedenen Anführern des Kultes regiert werden. Ihr habt dabei keinerlei spezifische Vorgaben, sondern müsst nur diverse Punkte einnehmen und Aufgaben meistern, um die Geschichte voranzutreiben. Es wird wie oben bereits erwähnt auch auf eine Minikarte und somit auf Radiotürme/Aussichtsplattformen verzichtet, was nicht nur die Spieleimmersion stärkt, sondern auch das Geschehen weniger wie eine To-Do-Liste erscheinen lässt. Ebenfalls neu sind Flugzeuge, in denen ihr euch actionreiche Luftkämpfe unterziehen könnt. Wie auch in Far Cry 4, wird es wieder möglich sein Coop mit euren Freunden zu spielen, wobei deren Handlungs-Fortschritt anschießend verloren geht.

Ein neuer Wind weht in Hope County Montana und wenn wir den Trailern glauben dürfen, dann ist er blutig. Ob „Far Cry 5“ das beste Spiel der Reihe wird, erfahren wir am 27.03.2018, wenn es für PS4, Xbox One und PC erscheint.

Agony:

Offizielles Cover von "Agony" © 2018 MadMind Studios
Offizielles Cover von „Agony“ © 2018 MadMind Studios

Erinnert ihr euch noch an „Dantes Inferno“, das Spiel, dass die göttliche Komödie als Vorlage für ein Hack and Slay benutzt hat? Wenn ihr euch seit dessen Veröffentlichung gewünscht habt, dass ein Horrorspiel mit diesem Szenario rauskommt, dann haltet euch nun irgendwo heftig fest.
„Agony“ ist nämlich dieses Überlebenshorrorspiel aus der Egoperspektive in dem ihr als Seele diverse Rätsel lösen müsst, um einen Weg aus der sehr brutal dargestellten Hölle zu finden. Die Atmosphäre und die Spielwelt fühlt sich an wie ein zum Leben erwecktes Slayer Albumcover und das Gameplay ist vergleichbar mit „Amnesia“ oder „Outlast“. Ihr habt anfangs keine Möglichkeit euch zu verteidigen und müsst durch verstecken und clevere Taktiken überleben. Im Laufe des Spiels erhaltet ihr dann die Fähigkeit stärkere Dämonen für eine gewisse Zeit zu übernehmen um kleinere Übel oder Hindernisse aus dem Weg zu räumen.

Erlebt einen absolut stylischen Höllentrip mit „Agony“, wenn es am 30.03.2018 für PS4, PC und Xbox One erscheint.

 

Releasetermine Games für März 2018

  • Bridge Constructor Portal (PS4, Xbox One) 01.03.2018
  • Mulaka (PS4, Switch, Xbox One) 01.03.2018
  • Fear Effect Sedna (PS4, Switch, Xbox One) 06.03.2018
  • Final Fantasy XV: Royal Edition (PS4, Xbox One, PC) 06.03.2018
  • Bravo Team (PSVR) 07.03.2018
  • Frantics (PS4/Playlink) 07.03.2018
  • Nine Parchments (Ps4, Switch, Xbox One, PC) 07.13.2018
  • Devil May Cry HD Collection (PS4, Xbox One) 13.03.2018
  • Ghost of a Tale (PC) 13.03.2018
  • Pure Farming 2018 (PS4, Xbox One) 13.03.2018
  • Q.U.B.E. 2 (PS4, Xbox One, PC) 13.03.2018
  • Golem (PSVR) 13.03.2018
  • The Raven Remastered (PS4, Xbox One) 13.03.2018
  • Surviving Mars (PS4, Xbox One, PC) 15.03.2018
  • Burnout Paradise Remastered (PS4, Xbox One) 16.03.2018
  • Kirby Star Allies (Switch) 16.03.2018
  • Assassin’s Creed Rogue: Remastered (PS4, Xbox One) 20.03.2018
  • Attack on Titan 2 (PS4, Switch, Xbox One) 20.03.2018
  • Sea of Thieves (Xbox One, PC) 20.03.2018
  • Titan Quest (PS4, Switch, Xbox One) 20.03.2018
  • A Way Out (PS4, Xbox One, PC) 23.03.2018
  • Meisterdetektiv Pikachu (3DS) 23.03.2018
  • Ni No Kuni 2: Schicksal eines Königreichs (PS4) 23.03.2018
  • Far Cry 5 (PS4, Xbox One, PC) 27.03.2018
  • MX vs. ATV All Out (Ps4, Xbox One, PC) 27.03.2018
  • Injustice 2 Legendary Edition (PS4, Xbox One) 29.03.2018
  • Agony (PS4, Xbox One, PC) 30.03.2018
  • The Witch and the Hundred Knight 2 (PS4) 30.03.2018
von Daniel Engel

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*