Ruf der Wildnis – Blu-ray

Ruf der Wildnis: John Thornton (Harrison Ford)
Ruf der Wildnis: John Thornton (Harrison Ford) © Disney

Daten und Fakten zur Blu-ray
Ruf der Wildnis

ab 06.08.2020 auf Blu-ray im Handel und ab 06.08.2020 als VoD
Genre: , ,
FSK: 6 - Laufzeit: 99 Minuten
Label: Walt Disney

Ruf der Wildnis - Blu-ray
Anzahl Disks: 1

Bildformat:

16:9 Widescreen (2.39:1) 1080p HD

Tonformat:

Deutsch, Französisch: Dolby Digital plus 7.1

Englisch: DTS-HD MA 7.1

Portugiesisch, Flämisch: Dolby Digital 5.1

Untertitel:

Deutsch, Französisch, Niederländisch, Englisch für Hörgeschädigte, Portugiesisch, Koreanisch, Chinesisch Bonusmaterial:

Bonusmaterial:
  • Wie alles begann
  • Erlebnisse am Set
  • Visuelle Effekte
  • Die Wildnis entsteht
Inhalt:

Als Familienhund Buck plötzlich aus seiner behüteten kalifornischen Heimat entführt wird und sich in der rauen Wildnis des Yukons wiederfindet, ahnt er noch nicht, welche Abenteuer ihn erwarten: Er muss sich als Rudelführer eines Schlittenhundegespanns beweisen, einem Schurken das Handwerk legen und dabei auch noch seine wahre Bestimmung finden, die ihn fernab der menschlichen Siedlungen führt. Zum Glück kann Buck dabei auf seinen Freund John Thornton (Harrison Ford) zählen, der ihm bei der Suche nach seinem Platz in Welt zur Seite steht.

Wissenswertes zu Blu-ray und Film:

Wer nach der herzerwärmenden Geschichte gar nicht genug von Buck & Co. bekommen kann, darf sich auf das noch nie zuvor gesehene Bonusmaterial der Blu-ray freuen, das einen exklusiven Blick auf die Entstehung von „Ruf der Wildnis“ gewährt. Das Feature „Nichts als Buck“ beinhaltet drei Clips, die vom Beginn des Projekts, den Besonderheiten während des Drehs und den atemberaubenden visuellen Effekten handeln. Im ersten Clip „Wie alles begann“, erläutern Regisseur Chris Sanders und Drehbuchautor Michael Green zusammen mit Jack Londons Ur-Enkelin die Entwicklung von Bucks Charakter – von der Buchvorlage bis hin zur modernen Fellnase der Neuverfilmung. „Erlebnisse am Set“ zeigt nicht nur, wie die Kunstfertigkeit von Terry Notary den tierischen Helden vor der Kamera zum Leben erweckt, auch Harrison Ford ist an Bord und nimmt Zuschauer mit hinter die Kulissen des Drehs. In „Visuelle Effekte“ ist der Name Programm: Erfahrene CGI-Künstler schildern Bucks Animationsprozess aus erster Hand und nehmen die Bandbreite seiner nahezu menschlichen Emotionen unter die Lupe. Im Feature „Die Wildnis entsteht“ kommt das Kreativ-Team zu Wort und zeigt abschließend, wie Design, Kostüme und Kameraführung dazu beigetragen haben, die einzigartige Welt von „Ruf der Wildnis“ zu erschaffen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*