Disney Dreamlight Valley: Es ist schön, zu Hause zu sein – Komplettlösung

Disney Dreamlight Valley - Goofy und Wall E
Disney Dreamlight Valley - Goofy und Wall E © Disney

Es ist schön, zu Hause zu sein ist eine Freundschaftsaufgabe in Disney Dreamlight Valley. Hier wird erklärt, was man tun muss, um es abzuschließen.


Disney Dreamlight Valley ist ein Spiel mit vielen Abenteuern, das in eine Welt voller berühmter Disney Charaktere und bezaubernder Landschaften entführt. Im Laufe des Spiels kann man sich mit diesen Figuren anfreunden und ihre Freundschaftsaufgaben erfüllen. Eine dieser Figuren ist WALL-E, der schüchterne Roboter.

In einer seiner Freundschaftsaufgaben, Es ist schön, zu Hause zu sein, muss man WALL-E seine Zurückhaltung nehmen, indem man ihn mit einem Nachbarn bekannt macht und ihn bei der Erledigung einiger Aufgaben begleitet.

So schließt man die Quest „Es ist schön, zu Hause zu sein“ in Disney Dreamlight Valley ab

Die kurze, aber interessante Quest „Es ist schön, zu Hause zu sein“ steht zur Verfügung, nachdem man die Quest „Der schüchterne kleine Roboter“ abgeschlossen und WALL-E ins Dorf zurückgebracht hat.

Mit WALL-E sprechen

Wenn man sich mit WALL-E unterhält, stellt man fest, dass der Roboter zwar neugierig auf das Dorf ist, aber immer noch sehr schüchtern ist, wenn es darum geht, aus seinem Schneckenhaus herauszukommen. Daher muss man ihm helfen, seine Schüchternheit zu überwinden, indem man ihm bei einigen Aufgaben unterstützt.

WALL-E einem freundlichen Nachbarn vorstellen

Damit sich WALL-E unter den Dorfbewohnern wohl fühlt, wäre es eine gute Idee, ihn mit Goofy bekannt zu machen. Man sagt Goofy, dass WALL-E schüchtern ist, und lässt die beiden ein Gespräch führen.

Wenn sie das Gespräch beendet haben, fragt man WALL-E, was er als nächstes tun möchte. Man kann ihm zwei Vorschläge machen: Blumen pflücken oder Tiere füttern. Das wird den kleinen Roboter erfreuen, also muss man beide Tätigkeiten ausführen, damit er sich wohl fühlt.

Blumen pflücken und ein Tier füttern mit WALL-E

Man muss drei beliebige Blumen in verschiedenen Farben pflücken, um die nächste freundschaftliche Hilfe anzubieten. Wichtig ist, dass man die Blumen pflücken muss, wenn WALL-E in der Nähe ist.

Um WALL-E mit dem Tal vertraut zu machen, muss man auch ein Tier füttern, während der Roboter folgt. Dazu kann man sich ein beliebiges Tier aussuchen, das im Dorf umherstreift. Kaninchen zum Beispiel fressen gerne Karotten. Deshalb sollte man zuerst ein Kaninchen auf der Friedlichen Wiese finden und es mit seinen Lieblingskarotten füttern. Abgesehen davon kann man auf dem Hauptplatz auch Eichhörnchen finden und sie mit Äpfeln füttern.

Dann geht man zurück zu WALL-E und spricht mit ihm über seine Erlebnisse während der ganzen Zeit. Er wird viel entspannter wirken, und damit ist die Quest abgeschlossen.

Dieses Video könnte dir auch gefallen!

von Torge Christiansen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. (Kommentar wird erst geprüft)


*