Die besten Filme mit Mike Myers

Mike Myers in Austin Powers
Mike Myers in Austin Powers © Winkler Film

Der kanadische Schauspieler und Komiker Mike Myers ist bekannt für seine Rolle in der „Austin Powers“ Trilogie und als Stimme von Shrek in den gleichnamigen Animationsfilmen.


Der frühere SNL-Komiker wurde Anfang der neunziger Jahre dank seines Sinns für Humor und seines Repertoires an Sketch-Comedy-Charakteren berühmt.

Nachdem Myers seine Filmkarriere mit „Wayne’s World“ begonnen hatte, begann er mit neuen Charakteren sowie der gelegentlichen kleinen Rolle in dramatischeren Filmen wie „Studio 54“ und „Pete’s Meteor“ zu experimentieren. Es war jedoch eindeutig die Komödie, in der seine Stärken lagen, und seine Erschaffung des albernen Spions aus den 1960er Jahren, bekannt als Austin Powers, führte zu einem Franchise, das die zweite Hälfte der 90er und frühen 2000er Jahre beherrschte. Von dort aus fand Myers seinen Weg in die Animation und sprach den rauen, aber liebenswerten Oger Shrek in dem äußerst erfolgreichem Franchise.

Ein kurzer Blick auf Myers Schauspiel-Lebenslauf zeigt heute einen Star, dessen spätere Jahre zwischen Shrek-Spin-offs und seltsamen Cameos in angesehenen Filmen wie „Inglourious Basterds“ und „Bohemian Rhapsody“ ausgewogen sind.

Die besten Filme mit Mike Myers: TOP 10

Mike Myers in Der Love Guru
Mike Myers in Der Love Guru © Studiocanal

10. Der Love Guru (2008) – The Love Guru

Es ist kein Wunder, warum diese Geschichte des indischen spirituellen Experten Guru Pitka (Myers) aus dem Jahr 2008 so schreckliche Kritiken erhielt. Der Film, der Pitka folgt, um dem Starspieler der Toronto Maple Leafs, Darren Roanoke (Romany Malco), zu helfen, sein Leben wieder in Schwung zu bringen, stützte sich auf kindliche Stereotypen und geradezu rassistische Darstellungen der indischen Bevölkerung, Kultur und Überzeugungen. Und als ob es nicht schlimm genug wäre, dass Myers sich in die Rolle eines Inders getüncht hätte, war der Film einfach nicht im geringsten lustig. „Der Love Guru“ hat eine abwechslungsreiche und beeindruckende Besetzung, darunter Ben Kingsley, Justin Timberlake und sogar Deepak Chopra, die sich selbst spielen, aber selbst sie können dieses unangenehme Unglück nicht retten.

Mike Myers in Ein Kater macht Theater
Mike Myers in Ein Kater macht Theater © Paramount Pictures

9. Ein Kater macht Theater (2003) – The Cat in the Hat

Es ist schwierig, etwas Positives über Myers Versuch zu sagen, Dr. Seuss geliebtes Kinderbuch auf der großen Leinwand zum Leben zu erwecken. Es ist von Anfang bis Ende schrecklich – eine Art Film, der selbst Myers Fans fragen lässt, warum sie ihn überhaupt lustig fanden. Es wird einem klar, als Myers Katzen-Charakter mit dem nackten Gesäß dem Publikums ins Gesicht furzt, die Dinge nur noch schlimmer werden. Von seiner nicht existierenden Handlung bis zu seinen geradezu irritierenden Charakteren erreicht „ Ein Kater macht Theater“ das seltene Kunststück, ein Kinderfilm zu sein, der selbst für Kinder zu kindisch ist.

Mike Myers in Shrek 2 - Der tollkühne Held kehrt zurück
Mike Myers in Shrek 2 – Der tollkühne Held kehrt zurück © Universal Pictures

8. Shrek 2 – Der tollkühne Held kehrt zurück (2004)

In diesem Nachfolger des wilden Erfolgs von Shrek aus dem Jahr 2001 reisten die Jungvermählten Shrek und Fiona in Fionas Heimatstadt Far Far Away, wo ihre Eltern König und Königin sind. Leider unterstützen Fionas Eltern ihr Leben als Oger oder ihren neuen Ehemann nicht wirklich. Schlimmer noch, der sich einmischende Prinz Charming und die gute Fee machen Shrek und seiner Braut das Leben schwer. Es ist eine ausführlichere Folge, und die Einführung von Antonio Banderas als Stimme von „Der gestiefelte Kater“ ist eine solide Ergänzung. Myers spielt eindeutig gerne den Charakter und macht einen tollen Job, aber das Märchenuniversum von Shrek 2 fühlt sich immer noch so an, als würde es sich zurückhalten.

Mike Myers in Wayne's World 2
Mike Myers in Wayne’s World 2 © Paramount Pictures

7. Wayne’s World 2 (1993)

Sogar 1993 schien Myers dem Charakter von Wayne Campbell bereits entwachsen zu sein, und die Fortsetzung konnte nicht viel Neues zu dem hinzufügen, was bereits ein Jahr zuvor mit „Wayne’s World“ erreicht worden war. Gleichzeitig scheint sich Myers des Charakters mehr denn je bewusst zu sein, was Sinn macht, wenn man bedenkt, dass er zu diesem Zeitpunkt sieben Jahre lang in der einen oder anderen Form Campbell gespielt hat. „Wayne’s World 2“ hat es geschafft, ein wenig tiefer in das Leben von Wayne und Garth einzutauchen, blieb aber durch seine Abhängigkeit von alten Gags eingeschränkt. Nach sieben Jahren Campbell hätte Myers es gut gemacht, sich Zeit für diese Fortsetzung zu nehmen.

Mike Myers in Austin Powers in Goldständer
Mike Myers in Austin Powers in Goldständer © Warner Bros.

6. Austin Powers in Goldständer (2002) – Austin Powers in Goldmember

Bis 2002 war der Shtick „Yeah-Baby, Groovy, Shagadelic“, den Myers 1997 mit „Austin Powers: International Man of Mystery“ eingeführt hatte, bekannt genug geworden. Es hat auch nicht geholfen, dass Goldständer viele der Ideen, die bereits in der ersten und zweiten Folge des Franchise verbraucht wurden, einfach wieder aufgearbeitet hat. Bewaffnet mit unlogischen Schlagworten und einem sehr schlechten Versuch, einen niederländischen Akzent zu setzen, stand Myers Charakter Goldständer im Zentrum einer verschlungenen Zeitreise-Verschwörung, die versuchte, alles herauszuholen, was in der Spionage-Comedy-Reihe noch übrig war. Goldständer war für einige Fans ein unbefriedigendes Ende der Serie, und es ist wahrscheinlich aus diesem Grund, warum heute überhaupt eine Nachfrage nach einem vierten Powers-Film besteht.

Mike Myers in Liebling, hältst Du mal die Axt?
Mike Myers in Liebling, hältst Du mal die Axt? © Sony Pictures Entertainment

5. Liebling, hältst Du mal die Axt? (1993) – So I Married an Axe Murderer

Dank des Erfolges von „ Wayne’s World“ weithin übersehen, ist „Liebling, hältst Du mal die Axt?“ ein wahres Juwel. Der Film zeigt Myers als zurückhaltenden Dichter Charlie aus San Francisco, der den Verdacht hegt, dass seine neue Freundin (Nancy Travis) ein Serienmörder ist. Es ist das erste Mal, dass Myers eine Doppelrolle spielt und seinen Vater Stuart als den mürrischen schottischen Charakter vorstellt, den er in späteren Jahren überarbeiten wird, um Shrek und Fat Bastard gerecht zu werden. Aber Stuarts Beteiligung an der Geschichte ist auf ein Minimum beschränkt und vermeidet es, übermäßig zu sein, wodurch der Protagonist ins Rampenlicht gerückt wird. Mike Myers Arbeit als Charlie ist subtil und Myers als unkomplizierten Charakter in einer Komödie zu sehen, ist eine nette Abwechslung, wenn man es heute noch einmal anschaut. Mit Cameos und soliden komödiantischen Unterstützungsarbeiten von Anthony LaPaglia und Alan Arkin als Polizist und Chef, die versuchen, die Polizeiarbeit aufregender zu machen, findet „Liebling, hältst Du mal die Axt?“ die perfekte Mischung zwischen Absurdität und charmanter Rom-Com . Ein Teil des Humors mag veraltet wirken, aber zum Glück ist das Geheimnis des Films spannend genug, um etwas mehr zu bieten, wenn die Lacher nicht ausreicht.

Mike Myers in Austin Powers - Spion in geheimer Missionarsstellung
Mike Myers in Austin Powers – Spion in geheimer Missionarsstellung © Studiocanal

4. Austin Powers – Spion in geheimer Missionarsstellung (1999) – Austin Powers: The Spy Who Shagged Me

Vielleicht hatte Myers seine Lektion aus “Waynes World „2 gelernt und wartete zwei Jahre, bevor er mit einer Fortsetzung seines Erfolgsfilms zurückkehrte. Das Ergebnis war eine Komödie, die die Blödeleien des Originalfilms beibehielt, aber dem Konzept noch viel mehr hinzufügte. Myers machte das Publikum mit dem lächerlich empörenden Fat Bastard bekannt und nahm drei Charaktere an, was wohl das beste Beispiel für sein Markenzeichen, mehrere Charakteren zu spielen, das seine Karriere kennzeichnen würde. „Spion in geheimer Missionarsstellung“, war, obwohl es teilweise recycelt wurde, immer noch sehr unterhaltsam. Myers schien mit diesen vielfältigen Rollen wirklich in seinem Element gewesen zu sein, und der Film bleibt eine der besten Arbeiten des Komikers.

Mike Myers in Shrek
Mike Myers in Shrek © Universal Pictures

3. Shrek – Der tollkühne Held (2001)

Der Film, der Myers Karriere als Stimme des gleichnamigen Cartoon-Ogers begann, wurde 2001 mit dem Oscar für den besten Zeichentrickfilm ausgezeichnet. Obwohl er alles andere als schrecklich ist, hält der Film wirklich zurück, wie einfach und unkompliziert die Geschichte ist. Myers Wahl Wahl für die Stimme des Charakter, sein schottischen Akzent, den er im Laufe der Jahre wiederholt verwendet hat, scheint endlich seine Heimat gefunden zu haben.

Mike Myers in Austin Powers
Mike Myers in Austin Powers © Winkler Film

2. Austin Powers – Das Schärfste, was Ihre Majestät zu bieten hat (1997) – Austin Powers: International Man of Mystery

Myers knackte den Jackpot mit dieser Parodie auf einen 007-ähnlichen Spion, der in den 1960er Jahren kryogen eingefroren und in den 1990er Jahren wiederbelebt wurde. Die Witze und das Thema waren frisch, und Myers führte eine ganze Reihe von Schlagworten in eine begeisterte Fangemeinde ein. Anscheinend hatte Austin Powers die übertrieben theatralische Natur früherer Bond-Filme so treffend eingefangen, dass das Casino Royale von 2005 einen ernsteren und glaubwürdigeren Ton erhielt, um einen Vergleich zu vermeiden. Austin Powers ist auch heute immer noch unterhaltsam, obwohl viele seiner Gags etwas veraltet sind. Nichtsdestotrotz lässt sich die Wirkung auf die damalige Komödie nicht leugnen. Myers beweist, dass er mehr als nur dieser Typ aus „Wayne’s World“ war.

Mike Myers in Wayne's World
Mike Myers in Wayne’s World © Paramount Pictures

1. Wayne’s World (1992)

Für viele Myers-Fans war dies der größte Film, für den der Komiker verantwortlich war. „Wayne’s World“, eine SNL-Sketch, aus der ein kurzlebiges Film-Franchise hervorging, hatte eine enorme Wirkung, als sie 1992 auf die Leinwand kam. Neben anderen kulturellen Wahrzeichen katapultierte es „Bohemian Rhapsody“ 17 Jahre nach dem Debüt des Songs an die Spitze der Charts. Der Humor des Films kann das Publikum heute immer noch zum Lachen bringen. Ein Teil der Magie von Wayne’s World ist, dass die originalen SNL- Sketche nicht gesehen werden müssen, um den Film zu würdigen. Myers war auch am Puls des Sarkasmus der 90er Jahre, was perfekt zu diesem Film passte.

Wir würden gerne wissen, was du hierzu zu sagen hast. Laß uns im Kommentarbereich unten wissen, welche du für Mike Myers beste Rolle hältst?

Biografie Mike Myers

Mike Myers wurde am 25. Mai 1963 in Scarborough, Ontario, Kanada als Michael John Myers, Sohn englischer Einwanderer aus der Gegend von Old Swan bei Liverpool geboren. Sein Vater Eric Myers war Versicherungsvertreter, während seine Mutter Alice E. Myers (geb. Hind) Büroleiterin und Veteranin der Royal Air Force war. Er hat zwei ältere Brüder: Paul, einen Musiker, und Peter, der für Sears Canada arbeitete. Er wuchs in Vororten von Toronto auf, sowohl in North York als auch in Scarborough, wo er das Sir John A. Macdonald Collegiate Institute besuchte. Anschließend absolvierte er 1982 das Stephen Leacock Collegiate Institute.

Myers begann mit zwei Jahren in Werbespots aufzutreten. Im Alter von zehn Jahren machte er einen Werbespot für British Columbia Hydro, wobei Gilda Radner seine Mutter spielte. Mit 12 Jahren gastierte er als Ari in der TV-Serie „King of Kensington“.

Nach dem Schulabschluß wurde Myers in die The Second City Canadian touring company aufgenommen. Er zog nach Großbritannien und war 1985 eines der Gründungsmitglieder von The Comedy Store Players, einer Improvisationsgruppe im The Comedy Store in London.

Er ist bekannt für seinen Auftritt als Performer bei Saturday Night Live von 1989 bis 1995 und für seine Titelrollen in den Film-Franchises Wayne’s World, Austin Powers und Shrek. Sein Regiedebüt gab er mit dem Dokumentarfilm Supermensch – Wer ist Shep Gordon? (2013). Seit 2012 hat er sich, weitestgehend, von der Schauspielerei zurückgezogen, obwohl er noch Nebenrollen in Terminal – Rache war nie schöner und Bohemian Rhapsody, beide aus 2018, hatte.

von Torge Christiansen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. (Kommentar wird erst geprüft)


*