Wie man die Pakt-Rüstung in World of Warcraft: Shadowlands verbessert

World of Warcraft: Shadowlands - Oribos
World of Warcraft: Shadowlands - Oribos © Blizzard Entertainment

Man kann Rüstungsgegenstände des Paktes aufwerten, die man durch das Abschließen der Pakt-Kampagne erhält. Dies kostet jedoch Anima.


Pakte sind eines der interessantesten Features in World of Warcraft: Shadowlands, und ein Großteil des Gameplays der Erweiterung findet im Zusammenhang mit dem Beitritt der Spieler zu einem statt. Pakte sind Fraktionen in Shadowlands, die jeweils eine andere Rolle im Jenseits einnehmen. Sobald man die maximale Stufe erreicht hat, kann man einem solchen beitreten. Wenn man sich für einen Pakt entscheidet, erhält man eine Pakt-spezifische Kampagne, neue Nebenquests und die Möglichkeit, neue Pakt-Rüstung zu verdienen und zu kaufen. Das Abschließen der wöchentlichen Questreihe belohnt mit einem Stück aus dem Transmog-Rüstungsset des Paktes. Während diese Rüstung im Vergleich zu den Gegenständen, die in Mythic+ und Schloss Nathria Raids fallen gelassen werden, meist eher niedrigstufig ist, verbessern sich im Laufe der Wochen die Werte für jede Belohnung. Zudem hat man die Möglichkeit, niedrigstufige Teile, die man früher in der Kampagne erhalten hat, wie jede andere Rüstung auch, zu verbessern.

Um die Rüstung des Paktes zu verbessern, muss man bestimmte NPCs finden, entweder im Sanktum des Paktes oder in Oribos, die einem helfen können. Außerdem muss man über genügend Ansehen und Anima verfügen, um die Upgrades kaufen zu können. Die Upgrades werden erst freigeschaltet, wenn man bestimmte Kapitel der Pakt-Kampagne erreicht und die erforderlichen Stufen an Ansehen verdient hat.

Zuallererst muss man seine Rüstung entweder zum Upgrade-NPC im Sanktum seines Covenants oder zum allgemeinen Upgrade-NPC in Oribos bringen. Die Standorte der Pakt-NPCs variieren je nach Pakt, aber man findet sie normalerweise bei dem Händler, der auch Ersatzgegenstände verkauft. Diese sind:

  • Kyrianer: Hilfsschmied Phillo
  • Nekrolord: Krösdarm
  • Nachtfae: Handwerksmeisterin Lamda
  • Venthyr: Guy Yearmo
  • Oribos: Aggressor Zo’dash

Sobald man sie gefunden hat, kann man die Rüstung in das Interface-Menü des NPCs ziehen oder mit der rechten Maustaste dorthin bewegen, um sie aufzuwerten.

Die ersten Rüstungsteile aus den ersten Kampagnenstufen eines Spielers beginnen auf Gegenstandsstufe 155, was als Rang 1 von 7 gilt. Man kann diese Ränge aufwerten, was die Gegenstandsstufe verbessert, wenn man bestimmte Kampagnenkapitel erreicht hat und genug Ansehen und Anima ausgeben kann. Nicht jedes Stück muss aufgewertet werden, da man einige Gegenstände aus späteren Kampagnenkapiteln erhält, die mit einer höheren Gegenstandsstufe und einem höheren Rang beginnen.

Nachfolgend eine Aufschlüsselung, wie man die Rüstung verbessern kann:

  • Rang 2/7: Verfügbar nach Abschluss von Kapitel 4 | Ansehen 8 | Neuer iLevel 164 | Kostet 50 Anima
  • Rang 3/7: Verfügbar nach Abschluss von Kapitel 5 | Ansehen 11 | Neuer iLevel 171 | Kostet 100 Anima
  • Rang 4/7: Verfügbar nach Abschluss von Kapitel 6 | Ansehen 13 | Neues iLevel 177 | Kosten 150 Anima
  • Rang 5/7: Verfügbar nach Abschluss von Kapitel 7 | Bekanntheitsgrad 17 | Neues iLevel 184 | Kosten 200 Anima
  • Rang 6/7: Verfügbar nach Beendigung von Kapitel 8 | Ansehen 20 | Neues iLevel 190 | Kosten 250 Anima
  • Rang 7/7: Verfügbar nach Abschluss von Kapitel 9 | Ansehen 12 | Neuer iLevel 197 | Kostet 300 Anima

SpielerInnen, die eine niedrigere Stufe der Pakt-Rüstung entzaubern, verkaufen oder zerstören mussten, können diese jederzeit ersetzen und aufwerten. Man kann jedes Stück, das man zuvor erworben hat, bei einem NPC-Händler für Pakt-Rüstung in seinem Sanktum finden. Jedes Stück kostet 100 Anima. Der Haken an der Sache ist jedoch, dass alle Teile, die ab Kapitel 5 der Pakt-Kampagne verdient wurden, beim Kauf auf Gegenstandsstufe 155 beginnen, was Rang 1/7 entspricht

Dieses Video könnte dir auch gefallen!

von Torge Christiansen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. (Kommentar wird erst geprüft)


*