Sophie Turner – Ihre besten Filme und Serien, dazu eine Biografie

Sophie Turner in Another Me: Mein zweites Ich
Sophie Turner in Another Me: Mein zweites Ich © 20th Century Studios

Die englische Schauspielerin Sophie Turner ist am bekanntesten für ihre Rolle der Sansa Stark in der Fantasy Serie „Game of Thrones“ und als Jean Grey / Phoenix in den „X-Men“-Filmen.


Biografie Sophie Turner

Sophie Turner wurde am 21. Februar 1996 in England als Sophie Belinda Turner, Tochter von Sally, einer Kindergärtnerin, und Andrew, der für eine Palettenvertriebsfirma arbeitet, geboren. Sie zogen nach Chesterton, Warwickshire, als sie 2 Jahre alt war. Sie besuchte die Warwick Prep School bis zu ihrem 11. Lebensjahr und später die unabhängige The King’s High School für Mädchen. Turner ist seit ihrem dritten Lebensjahr Mitglied der Theatergruppe Playbox Theatre Company. Sie hat zwei ältere Brüder. Ihr Zwilling starb vor der Geburt.

Nach ihrer Heirat mit Joe Jonas am 1. Mai 2019 nahm sie dessen Nachnamen an und heißt seither Sophie Belinda Jonas .

Turner wurde im August 2009 als Sansa Stark, eine junge Adlige, in der Fantasy-Dramaserie „Game of Thrones“ besetzt. Die Dreharbeiten begannen im Juli 2010, als Turner 14 Jahre alt war. Sansa ist Turners erste Rolle. Turners Schauspiellehrerin ermutigte sie, für die Rolle vorzusprechen, und sie färbte ihre blonden Haare für die Rolle rotbraun. 2012 wurde sie zusammen mit ihrer On-Screen-Schwester Maisie Williams für den Young Artist Award for Best Performance in a TV Series – Supporting Young Actress für ihre Leistung als Sansa. Turner trat in allen acht Staffeln auf.

2013 hatte sie ihre erste Filmrolle als Hauptfigur in dem Independent-Thriller „Another Me: Mein zweites Ich“, der auf dem gleichnamigen Roman von Catherine MacPhail basiert. Sie spielte 2013 als Adeline March im Fernsehfilm „The Thirteenth Tale“ und war in dem Jahr auch an der Seite von Hailee Steinfeld in dem Comedy-Film „Secret Agency“. Turner erzählte auch die Hörbuchversion der Lev Grossman-Kurzgeschichte „The Girl in the Mirror“, die in der Kurzspiel-Anthologie Dangerous Women enthalten war und von George R. R. Martin herausgegeben wurde. 2014 erzählte sie das Hörbuch „City of Heavenly Fire“ von Cassandra Clare. Im selben Jahr war sie das Gesicht von Karen Millens „The Journey“ -Kampagne. Turner spielte dann, an der Seite von James McAvoy, Michael Fassbender und Jennifer Lawrence, die Mutantin Jean Gray in „X-Men: Apocalypse“, der im Mai 2016 veröffentlicht wurde.

Im Sommer 2016 moderierte sie in Zusammenarbeit mit der Huffington Post das Webvideo „Powershift“. Im März 2017 gab sie bekannt, dass sie Schirmherrin von „Women for Women“ geworden ist, einer Organisation, die weibliche Kriegs-Überlebende unterstützt.

In 2018 spielte Turner die Hauptrollen der Josie in dem gleichnamigen Thriller „Josie“ (2018) und als Debbie in der romantischen Drama-Komödie „Zurück zu dir – Eine zweite Chance für die Liebe“ (2018) mit Asa Butterfield. Im März und April 2018 drehte sie den Independent-Film „Heavy“ in Toronto, Kanada, der 2019 veröffentlicht wurde. Turner wiederholte ihre Rolle als Jean Gray in dem „X-Men-Film Dark Phoenix“, der im Jahr 1992 stattfindet und die Ereignisse des Mutanten Apocalypse verfolgt. Der Film wurde im Juni 2019 veröffentlicht.

Im September 2019 wurde Turner in der Serie „Survive“ besetzt. Sie spielt Jane, die ein von zwei Überlebenden eines Flugzeugabsturzes auf einem abgelegenen schneebedeckten Berg ist. Jane und Paul müssen um ihr Überleben kämpfen und begeben sie sich auf eine gefährliche Reise durch die der Wildnis.

Die besten Filme und Serien mit Sophie Turner: TOP 7

Sophie Turner in Another Me: Mein zweites Ich
Sophie Turner in Another Me: Mein zweites Ich © 20th Century Studios

7. Another Me: Mein zweites Ich (2013) – Another Me

„Another Me: Mein zweites Ich“ ist ein Psychothriller von 2013 unter der Regie von Isabel Coixet mit Sophie Turner, Jonathan Rhys Meyers, Claire Forlani, Rhys Ifans, Ivana Baquero, Charlotte Vega und Gregg Sulkin. Der Film basiert auf dem gleichnamigen Roman von Catherine MacPhail.

Die Beziehung der Teenagerin Fay Delussey (Sophie Turner) zu ihrer Familie ist zutiefst beeinträchtigt, als ihr geliebter Vater Don (Rhys Ifans) an Multipler Sklerose erkrankt und ihre Mutter Ann (Claire Forlani) eine Liebesbeziehung beginnt. Ihr Lehrer John (Jonathan Rhys Meyers) rät Fay dazu, die wichtige Rolle von Lady Macbeth in einem Theaterstück an der Schule zu spielen, und ihre Schulkameradin Monica Meldrum (Charlotte Vega) wird deswegen eifersüchtig, da auch sie für die Rolle vorgesprochen hat. Bald darauf passieren seltsame Ereignisse, sie ist der Meinung das eine Doppelgängerin sie verfolgt und Fay glaubt, dass Monica für diese Taten verantwortlich ist. Aber ihr Vater enthüllt ein Familiengeheimnis.

Sophie Turner in Josie
Sophie Turner in Josie © Screen Media Films

6. Josie (2018)

„Josie“ ist ein Thriller der von Eric England gedreht und von Anthony Ragnone II geschrieben wurde. Der Film zeigt Sophie Turner als Titelfigur, eine mysteriöse Schülerin, die in die Stadt Baymont im Süden der USA zieht, wo sie die Aufmerksamkeit des örtlichen Einsiedlers Hank (Dylan McDermott) auf sich zieht. Der Film zeigt auch Jack Kilmer, Micah Fitzgerald, Lombardo Boyar, Daeg Faerch, Robin Bartlett und Kurt Fuller.

 

Sophie Turner in Secret Agency
Sophie Turner in Secret Agency © Ascot Elite

5. Secret Agency (2015) – Barely Lethal

„Secret Agency“ ist ein Action-Comedy-Film von Kyle Newman, geschrieben von John D’Arco, mit Hailee Steinfeld, Sophie Turner, Jessica Alba, Dove Cameron und Samuel L. Jackson in den Hauptrollen. Der Film folgt einer Teenage Special Ops Agentin (Hailee Steinfeld), die sich nach einer „normalen“ Jugend sehnt und die ihren eigenen Tod vortäuscht, um sich als Austauschschülerin an einer vorstädtischen amerikanischen High School auszugeben. Sie lernt schnell, dass es schwieriger sein kann, die Tücken im Leben eines Teenagers zu meistern, als eine internationale Spionin und Attentäterin zu sein. Alles wird noch komplizierter, als ihr Arbeitgeber herausfindet, das sie ihren Tod nur fingiert hat und sie nun mit aller Macht zurückholen will, was nicht nur ihr Leben, sondern auch das ihrer neugewonnen Freunde gefährdet.

Sophie Turner in Zurück zu dir - Eine zweite Chance für die Liebe
Sophie Turner in Zurück zu dir – Eine zweite Chance für die Liebe © capelight pictures

4. Zurück zu dir – Eine zweite Chance für die Liebe (2018) – Time Freak

„Zurück zu dir – Eine zweite Chance für die Liebe“ ist eine Science-Fiction-Comedy-Romanze aus dem Jahr 2018, der von Andrew Bowler geschrieben und inszeniert wurde. Der Film zeigt Asa Butterfield und Sophie Turner in den Hauptrollen, mit Skyler Gisondo, Will Peltz und Aubrey Reynolds in Nebenrollen.

Der junge Physikstudent und Wunderkind Stillman (Asa Butterfield) ist ein aufstrebendes Genie in seinem Fach, hat bei den Frauen aber nur wenig Erfolg. Als er eines Tages der lebensfrohen und chaotischen Kellnerin Debbie (Sophie Turner) begegnet, ist es Liebe auf den ersten Blick. Auch Debbie verliebt sich in den unscheinbaren Streber, doch ihre Beziehung scheint keine Zukunft zu haben. Als sich Debbie schließlich von ihm trennt, ist Stillman am Boden zerstört. Um seine Freundin zurückzugewinnen, entwickelt er eine Zeitmaschine und reist zu den Schlüsselmomenten ihrer Beziehung zurück, an denen vermeintlich alles schiefgelaufen ist. Wie viele Versuche braucht man wohl, um den Lauf der Dinge zu ändern?

Sophie Turner in X-Men: Dark Phoenix
Sophie Turner in X-Men: Dark Phoenix © 20th Century Studios

3. X-Men: Dark Phoenix (2019) – Dark Phoenix

„X-Men: Dark Phoenix“ ist ein Superheldenfilm aus dem Jahr 2019, der auf den X-Men-Charakteren von Marvel basiert. Es ist eine Fortsetzung von „X-Men: Apocalypse“ von 2016, und zugleich die siebte und letzte Folge dieser X-Men-Filmreihe, und der zwölfte Film insgesamt. Der Film wurde von Simon Kinberg inszeniert und zeigt eine Besetzung mit James McAvoy, Michael Fassbender, Jennifer Lawrence, Nicholas Hoult, Sophie Turner, Tye Sheridan, Alexandra Shipp und Jessica Chastain.

Nachdem „X-Men: Zukunft ist Vergangenheit“ (2014) die Ereignisse von „X-Men: Der letzte Widerstand“ (2006) aus der Zeitleiste der Reihe gestrichen hatte, zeigte Kinberg Interesse an einer neuen Adaption der „The Dark Phoenix Saga“. Die neue Adaption wurde als Nachfolger von „X-Men: Apocalypse“ im Jahr 2016 bestätigt. Kinberg wurde im Juni 2017 als Regisseur verpflichtet, wobei der Großteil der Besetzung von „Apocalypse“ zurückkehren sollte. Der Film war der Erinnerung an den 2018 verstorbenen X-Men-Mitschöpfer Stan Lee gewidmet.

Als eine Mission schief geht, ist Jean Grey/Phoenix (Sophie Turner) einer dunklen und uralten Macht ausgesetzt. Diese Kraft hat alles zerstört, mit dem sie in Kontakt kommt, bis sie auf Jean traf. Nun, da diese Kraft instabil wird, gibt sie Jean frei und bedroht die Welt, müssen sich die X-Men einer wichtigen Entscheidung stellen: Sie müssen entweder die Welt oder ihre Freundin retten.

Sophie Turner in X-Men: Apocalypse
Sophie Turner in X-Men: Apocalypse © 20th Century Studios

2. X-Men: Apocalypse (2016)

„X-Men: Apocalypse“ ist ein Superheldenfilm der von Bryan Singer inszeniert und produziert wurde. Der Film basiert auf den fiktiven X-Men-Figuren, die in Marvel Comics erscheinen, und ist die neunte Folge in der X-Men-Filmreihe. Es ist die Fortsetzung von „X-Men: Zukunft ist Vergangenheit“ (2014) und zeigt James McAvoy, Michael Fassbender, Jennifer Lawrence, Oscar Isaac, Nicholas Hoult, Rose Byrne, Tye Sheridan, Sophie Turner, Olivia Munn, Lucas Till und Carolina Bartczak in den Hauptrollen . In dem Film wird der alte Mutant En Sabah Nur / Apocalypse 1983 versehentlich wiederbelebt und plant, die moderne Zivilisation auszulöschen und die Welt zu unterwerfen. Die X-Men versuchen, ihn aufzuhalten und sein Team aus Mutanten zu besiegen.

Sophie Turner in Game of Thrones
Sophie Turner in Game of Thrones © Warner Bros.

1. Game of Thrones: Das Lied von Eis und Feuer (2011-2019) (Serie) – Game of Thrones

„Game of Thrones: Das Lied von Eis und Feuer“ ist eine Fantasy-Serie, die von David Benioff und D. B. Weiss produziert wurde. Es ist eine Adaption von „Das Lied von Eis und Feuer“, George R. R. Martins Reihe von Fantasy-Romanen, von denen der erste „A Game of Thrones“ ist. Die Serie wurde überwiegend in Belfast als auch anderswo in Großbritannien produziert und gedreht. Zu den Drehorten gehörten auch Kanada, Kroatien, Island, Malta, Marokko und Spanien. Die Serie wurde am 2011uraufgeführt und endete 2019 mit 73 Folgen in acht Staffeln.

„Game of Thrones“ spielt auf den fiktiven Kontinenten Westeros und Essos und folgt mehreren Handlungssträngen. Einer handelt vom Eisenthron der sieben Königreiche von Westeros und folgt einem Netz von Allianzen und Konflikten zwischen den royalen Dynastien, die entweder um den Thron oder für ihre Unabhängigkeit davon kämpfen. Eine andere Geschichte konzentriert sich auf die letzte Nachkommin einer abgesetzten herrschenden Dynastie des Reiches, die nach Essos verbannt wurde und eine Rückkehr auf den Thron plant, während ein weiterer Handlungsbogen der Nachtwache folgt, einer Bruderschaft, die das Reich gegen die wilden Völker und legendären Kreaturen aus dem Norden verteidigt.

„Game of Thrones“ zog eine Rekordbesucherzahl bei HBO an und hat eine breite, aktive und internationale Fangemeinde. Die Serie wurde von Kritikern für ihr Handeln, ihre komplexen Charaktere, ihre Geschichte, ihren Umfang und ihre Produktionswerte gelobt, obwohl der häufige Einsatz von Nacktheit und Gewalt kritisiert wurde. Die letzte Staffel erhielt weitere Kritik für ihre komprimierte Geschichte und ihre kreativen Entscheidungen, und viele betrachteten sie als enttäuschend. Die Serie erhielt 58 Primetime Emmy Awards, sowie weitere Auszeichnungen und Nominierungen wie drei Hugo Awards, Peabody Award und fünf Nominierungen für den Golden Globe Award für die beste Fernsehserie – Drama.

Wir würden gerne wissen, was du hierzu zu sagen hast. Laß uns im Kommentarbereich unten wissen, welchen du für Sophie Turners besten Film hältst.

von Torge Christiansen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. (Kommentar wird erst geprüft)


*