Riley Keough – Die besten Filme und Biografie

Riley Keough in The Lodge
Riley Keough in The Lodge © SquareOne Entertainment

Riley Keough ist eine amerikanische Schauspielerin, die für ihre Rolle in der Fernsehserie „The Girlfriend Experience“ am bekanntesten ist.


Kurz-Biografie Riley Keough

Die Schauspielerin und Model Danielle Riley Keough wurde am 29. Mai 1989 in Santa Monica, Kalifornien, als Tochter der Musiker Lisa Marie Presley und Danny Keough geboren. Sie ist das älteste Enkelkind des legendären Sängers Elvis Presley und der Schauspielerin Priscilla Presley. Keough begann als Teenager mit dem Modeln. Ihr erster Auftritt war auf dem Laufsteg für Dolce & Gabbana. Sie ist auch auf dem Cover der Vogue mit ihrer Mutter und Großmutter erschienen.

Keoughs Schauspieldebüt kam 2010, als sie die Rolle der Marie Currie in „The Runaways“ (2010) bekam. Weitere Rollen folgten in T“he Good Doctor“ (2011), „Jack & Diane“ (2012) und Steven Soderberghs „Magic Mike“ (2012).

Sie ist seit dem 4. Februar 2015 mit Ben Smith-Petersen verheiratet.

 

Bevor ihr Riley Keough ab dem 6. Februar 2020 in „The Lodge“, an der Seite von Richard Armitage und Alicia Silverstone, sehen könnt, gehen wir der Frage nach: Welches ist ihr bester Film?

Die besten Filme und Serien mit Riley Keough : TOP 10

Riley Keough in Wir gehören nicht hierher
Riley Keough in Wir gehören nicht hierher © Sony Pictures Entertainment

10. Wir gehören nicht hierher (2017) – We Don’t Belong Here

Jede Familie hat ihre Geheimnisse, doch bei der Green-Familie ist das anders – ihre Geheimnisse sind finster und tief verborgen. Als Max Green (Anton Yelchin) eines Tages spurlos verschwindet, finden seine Mutter (Catherine Keener) und die drei Schwestern (Riley Keough, Kaitlyn Dever und Annie Starke) mehr über seine Vergangenheit heraus. Aber diese Vergangenheit betrifft nicht nur eins der Green-Geschwister…

 

Riley Keough in Magic Mike
Riley Keough in Magic Mike © Concorde Film

9. Magic Mike (2012)

Schnelle Autos, ein luxuriöses Apartment und verfolgt von einer ganzen Schar hübscher Frauen – kein Wunder, dass der 19-jährige Adam (Alex Pettyfer) von Mike (Channing Tatum) ziemlich beeindruckt ist. Das Geheimnis seines Erfolgs ist schnell gelüftet: Als erfolgreicher Stripper verdient er sich als Magic Mike im „Xquisite“, dem heißesten Club der Stadt, eine goldene Nase. Mike nimmt den unerfahrenen Adam unter seine Fittiche und lehrt ihn als The Kid die besten Dancemoves, die Kunst der Verführung auf der Bühne und die Kunst des Sich Durchsetzens hinter der Bühne, unter anderem gegen den berühmt berüchtigten Clubbesitzer Dallas (Matthew McConaughey).<br><br>Doch auch Mike profitiert von seinem Zögling, als er dessen bezaubernde Schwester Paige (Cody Horn) kennenlernt und sich prompt in sie verliebt. Während Alex schnell dazulernt und sich immer mehr für sein Leben als Stripper begeistert, erwägt Mike seinen Rückzug…

Riley Keough in It Comes at Night
Riley Keough in It Comes at Night © Universum Film

8. It Comes at Night (2017)

Das Ende der Welt. Eine tödliche Infektionskrankheit hat fast alles Leben auf der Erde ausgelöscht. Der siebzehnjährige Travis (Kelvin Harrison, Jr.) und seine Eltern Paul (Joel Edgerton) und Sarah (Carmen Ejogo) gehören zu den letzten Überlebenden. Schwer bewaffnet leben sie in einem einsamen Haus im Wald. Getrieben von Angst und Paranoia versucht die Familie, mit ihren spärlichen Vorräten zu überleben, als ein verzweifeltes junges Paar (Riley Keough, Christopher Abbott) mit seinem kleinen Sohn bei ihnen Schutz sucht. Trotz ihrer guten Absichten, sich gegenseitig zu helfen, rücken die Schrecken der Außenwelt immer näher. Sie haben tiefe Spuren in den Seelen der Menschen hinterlassen, so dass bald Panik und Misstrauen zwischen den beiden Familien regieren. Denn jeder kann die Krankheit in sich tragen und zur tödlichen Bedrohung werden. Wie weit wird Paul gehen, um Frau und Sohn zu schützen?

Riley Keough in The Runaways
Riley Keough in The Runaways © capelight pictures

7. The Runaways (2010)

Ende der 70er Jahre. Vier minderjährige Mädchen, in hautengen Leder-Korsagen, mischen die Musikszene in LA auf und heizen ihren Publikum mit hartem Rock ein. Mit „Cherry Bomb” landen THE RUNAWAYS einen Hit und werden als erste Frauen-Rock-Band weltweit berühmt.
Basierend auf der Autobiographie von Sängerin Cherie Currie, erzählt der Film von den Freundinnen Joan und Cherie und ihrem rasanten Aufstieg von normalen Teenagern zu gefeierten Rockstars. Plattenaufnahmen, Tourneen, Drogen, Abstürze und Machtkämpfe … der Zusammenbruch scheint nur eine Frage der Zeit zu sein.

Riley Keough in Under the Silver Lake
Riley Keough in Under the Silver Lake © A24

6. Under the Silver Lake (2018)

Hollywood, Los Angeles. Obwohl die Miete für sein Apartment überfällig ist, hegt Sam keinerlei Ambitionen, einen Job zu finden. Lieber hängt er auf seinem Balkon herum, liest Comics und beobachtet die Nachbarinnen durchs Fernglas. Als ihn die umwerfend schöne Sarah eines Abends zu sich einlädt, kann er sein Glück kaum fassen. Doch am nächsten Morgen ist sie spurlos verschwunden. Sam wittert eine globale Verschwörung, die Millionäre, Celebrities, Hundemörder und urbane Mythen involviert. Seine Suche nach Sarah mutiert zur rauschhaften Odyssee durch den undurchsichtigen Dschungel der Großstadt.

Riley Keough in The House That Jack Built
Riley Keough in The House That Jack Built © Concorde Film

5. The House That Jack Built (2018)

In dem Film erzählt Lars von Trier die Geschichte eines hochintelligenten Serienkillers namens Jack (Matt Dillon) im Zeitraum von zwölf Jahren aus dessen Perspektive. Jack betrachtet jeden einzelnen seiner Morde als Kunstwerk und tauscht sich mit seinen Gedanken regelmäßig mit dem mysteriösen Verge (Bruno Ganz) aus. Während die Polizei dem Killer über die Jahre immer dichter auf den Fersen ist, geht Jack immer größere Risiken ein, denn er ist noch nicht zufrieden mit seinem Werk…

 

Riley Keough in American Honey
Riley Keough in American Honey © Universal Pictures

4. American Honey (2016)

Star (Sasha Lane) ist gefangen in einem Leben, dass sie sich so nicht erträumt hat. Als sie eines Tages Jake (Shia LaBeouf) sieht, ist sie fasziniert. Er ist der vermeintliche Kopf einer Gruppe unbeschwerter Jugendlicher, denen sie in einem Supermarkt begegnet. Unvermittelt lädt er sie ein, sich ihnen anzuschließen. In Star keimt der Gedanke, alles hinter sich zu lassen. Jake (Shia LaBeouf) hat ihr den Kopf verdreht und so stürzt sie sich ins Abenteuer, in die Freiheit und das Gefüge einer Gruppe mit ganz eigenen Regeln – tagsüber ziehen sie von Haustür zu Haustür, um halb-legal Magazine zu verkaufen, und nachts feiern sie wild und zügellos. Ein Roadtrip in das Herz Amerikas und der Beginn einer rohen jungen Liebe, die ihre Grenzen sucht …

Riley Keough in Logan Lucky
Riley Keough in Logan Lucky © Studiocanal

3. Logan Lucky (2017)

Die Brüder Jimmy und Clyde Logan werden vom Pech verfolgt. Während der impulsive Jimmy (Channing Tatum) einen Job nach dem nächsten verliert, wird Barkeeper Clyde (Adam Driver), der nur einen Arm hat, regelmäßig schikaniert. Und dann wären da noch die Geldsorgen. Aber Jimmy hat eine brillante Idee, die den beiden aus der misslichen Lage helfen soll: Ein Raubüberfall im großen Stil! Das Ziel hierfür ist schnell gefunden: Das prestigeträchtigste und legendärste NASCAR-Rennen der Welt, der Coca-Cola Cup 600, bietet die perfekte Ablenkung für einen cleveren, unterirdischen Raubzug! Unterstützung finden die Brüder bei niemand Geringerem als dem berüchtigtsten Bankräuber der Welt: dem platinblonden Ex-Knacki Joe Bang (Daniel Craig). Doch bereits während der Planung des großen Coups zeigt sich die ein oder andere unerwartete Wendung. Werden die Brüder es schaffen, ihre lebenslange Pechsträhne zu beenden?

Riley Keough in The Girlfriend Experience
Riley Keough in The Girlfriend Experience © STARZ

2. The Girlfriend Experience (2016 – ) (Serie)

Sie ist jung, schön und auch in sexueller Hinsicht schonungslos offen: Es dauert deshalb nicht lange, bis sich die Jurastudentin Christine (Riley Keough) vom schnellen Geld und der Aufmerksamkeit verführen lässt, die ihr der neue Nebenjob als Luxus-Callgirl bietet. Doch ihr freizügiges Doppelleben bringt ungeahnte Probleme mit sich und droht schon bald, ihre bürgerliche Existenz zu zerstören.

 

Riley Keough in Mad Max: Fury Road
Riley Keough in Mad Max: Fury Road © Warner Bros.

1. Mad Max: Fury Road (2015)

Verfolgt von seiner bewegten Vergangenheit durchstreift Mad Max das verwüstete Land auf eigene Faust, weil er glaubt, allein die besseren Überlebenschancen zu haben. In der Wüste gerät er jedoch an eine Gruppe Flüchtlinge in einem Kampfwagen, die von der charismatischen Furiosa angeführt werden und versuchen, dem Tyrannen Immortan Joe zu entkommen. Da ihm etwas Unersetzliches gestohlen wurde, setzt der wütende Warlord sämtliche Truppen in Marsch und lässt die Rebellen erbarmungslos verfolgen – ein barbarischer Straßenkrieg beginnt.

Dies sind nur die Empfehlungen unsererseits und wir würden gerne hören, was du über die Arbeit von Riley Keough zu sagen hast. Lass es uns im Kommentarbereich unten wissen, welchen Film du für Riley Keoughs besten hältst.

von Torge Christiansen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. (Kommentar wird erst geprüft)


*