Raft – Tipps für Anfänger

Raft - Haiangriff
Raft - Haiangriff © Redbeet Interactive / Axolot Games

Raft ist ein Survival-Spiel, das in einer von Wasser bedeckten Welt spielt, was es für Neulinge zu einem schwierigen Spiel macht.


Es gibt derzeit zahlreiche Survival-Spiele, aber nur wenige, die sich um das Thema Wasser drehen. Während sich Subnautica auf den Unterwasser-Aspekt des Überlebens konzentriert, geht es in Raft um das Überleben in einer Welt, in der der Planet überwiegend von Wasser bedeckt ist, ähnlich wie im Film Waterworld mit Kevin Costner. Raft ist in einer Welt angesiedelt, die fast vollständig von Wasser bedeckt ist, mit nur ein paar kleinen Inseln.

Aber wie bei den meisten Survival-Spielen gibt es mehrere Mechanismen, die mit diesem Spiel einhergehen. Hunger und Durst sind ein wichtiger Faktor, aber die Suche nach den Ressourcen ist ein schwieriges Unterfangen für Neulinge im Spiel.

Worauf man in Raft zu Anfang achten sollte

Wasserversorgung

Genau wie im richtigen Leben hilft das Trinken von Meerwasser nicht gegen den Durst. Das Salz macht den Charakter noch dehydrierter, als er ohnehin schon war. Das Gleiche gilt für das Meerwasser in Raft.

Um Süßwasser zu erzeugen, das zum Trinken oder zur Bewässerung von Feldern verwendet werden kann, wenn man sich für den Ackerbau entscheidet, werden Reiniger benötigt. Es gibt drei Arten von Reinigern: Ein einfacher Reiniger, der aus 6 Brettern, 6 Palmblättern und 4 Plastik besteht, reinigt nur eine Tasse Wasser. Ein fortschrittlicher Reiniger besteht aus 8 Brettern, 6 Kunststoff und 4 Glas und fasst fünf Tassen oder eine Flasche. Und ein elektrischer Reiniger besteht aus 4 Titanbarren, 1 Leiterplatte, 20 Plastik und 5 Schrott, der selbständig frisches Wasser auffüllt.

Am besten ist es, zwei oder drei fortschrittliche Reiniger in Betrieb zu haben, um sicherzustellen, dass immer genügend Wasser vorhanden ist. Allerdings sollte man nicht vergessen, den Ozeanwasservorrat im einfachen oder fortschrittlichen Reiniger aufzufüllen, um die Produktion aufrechtzuerhalten.

Nahrung und Kochen

Natürlich ist Nahrung ein wichtiger Faktor im Spiel, genau wie Wasser. Zum Glück gibt es mehrere Möglichkeiten, sich im Spiel Nahrung zu beschaffen. Das Angeln ist eine davon. Auf dem Meer zu sein, kann eine schreckliche Angelegenheit sein, aber es gibt eine Fülle von Fischen, die um das Raft herumschwimmen und nur darauf warten gefangen zu werden.

Und genau wie beim Wasser gibt es auch beim Kochen spezielle Geräte, die für verschiedene Nahrungsquellen benötigt werden. Es gibt Grills, mit denen man einige Feldfrüchte und Fisch zubereiten kann, z. B. einen einfachen Grill, der aus 6 Brettern, 1 Schrott und 3 Seilen besteht. Oder ein fortschrittlicher Grill, mit dem man mehrere kleine Stücke oder große Fische zubereiten kann, bestehend aus 6 Brettern, 2 Metallbarren, 2 Seilen und 6 Nägeln. Es gibt auch einen Topf, mit dem man Essen Leckereien kombinieren kann. Dafür braucht man 6 Bretter, 6 Plastik, 2 Metallbarren, 4 Kletterpflanzenglibber und 1 Bolzen.

Es ist immer gut, ein paar Truhen mit fertigem Essen aufzubewahren, falls man in Not gerät. Es ist eine hilfreiche Ressource, die man bei der Erkundung von Inseln dabei haben sollte, und es ist gut, einen Vorrat zu haben, wenn man sich wieder auf den Weg aufs Meer machen will, ohne sich Sorgen um den Hungertod machen zu müssen.

Das Raft ausbauen

Zu Beginn des Spiels befindet man sich auf einem kleinen Stück Holz mit nichts als einem Haken. Mit dem Haken müssen Ressourcen aus dem Meer gezogen werden, während man auf dem Wasser treibt. Glücklicherweise dauert es nicht allzu lange, bis man genug Rohstoffe gesammelt hat, um das Floß auszubauen. Allerdings sollte man darauf achten, wie man das Floß erweitert und wie man auf ihm baut.

Es gibt Treppen und Plattformen, mit deren Hilfe man das Floß nicht nur horizontal, sondern auch in die Höhe ausbauen kann. Das Wichtigste, worauf man achten muss, sind die Ränder des Bootes. Die Plattformen sollten immer um Objekte auf der Hauptebene herum erweitert werden. Der Hai wird das Boot oft angreifen, und obwohl man ihn mit einem Speer oder einer Waffe vom Floß stoßen kann, kommt es vor, dass der Hai Teile des Bootes abreißt. Wenn sich eine Struktur auf dem Teil befindet, wird sie zerbrechen und verschwinden.

Ein anständig großes Floß kann auch beim Sammeln von Ressourcen helfen. Es gibt Netze, die auf der Hauptebene gebaut werden können, die die vorbeischwimmenden Ressourcen auffangen. Wenn man sich also lieber auf das Fischen, den Ackerbau, das Bauen oder das Schmelzen von Waren konzentrieren möchten, kann man Netze bauen, um Ressourcen zu sammeln.

Alles sammeln

Wie bei den meisten Survival-Spielen ist das Sammeln von Ressourcen ein wichtiger Teil des Spiels. Während Inseln eine gute Möglichkeit bieten, neue Gegenstände und Ressourcen zu finden, kann man sich im Meer oder unter Wasser am besten mit Material eindecken. Wenn man auf einer Insel Halt macht, aber ein paar Speere oder Wasserflaschen herstellen muss und nicht genug Plastik oder Holz hat, muss man Zeit damit verschwenden, herumzuschwimmen und zu versuchen, zusätzliche Dinge aufzusammeln, anstatt die Insel zu erkunden.

Das Herstellen einer Reihe von Kisten und das richtige Organisieren dieser Kisten kann diesen Prozess ebenfalls beschleunigen. Wenn man weiß, was sich auf dem Boot befindet und was man braucht, um sich mit Vorräten einzudecken, kann man auf ein Ziel hinarbeiten. Wenn man mit Freunden zusammenarbeiten, ist es am besten, wenn jeder eine Aufgabe hat. Wenn einer die Materialien sammelt, während ein anderer der Chefkoch oder der Bauleiter ist, kann dies den Prozess erleichtern.

Haie ablenken

In jedem Survival-Spiel gibt es Gefahren, manche schlimmer als andere. Es geht nicht nur um Nahrung und Wasser, sondern auch um die Gefahr eines Haiangriffs, wenn man irgendwann vom Floß fällt oder auf dem Meeresgrund nach Ressourcen sucht.

Zum Glück gibt es Möglichkeiten, um zu verhindern, dass man von der Kreatur gefressen wird. Man kann einen Köder für den Hai herstellen und ihn in die entgegengesetzte Richtung werfen, in die man plant zu gehen, oder wenn ein Freund ins Wasser gefallen ist, in die entgegengesetzte Richtung, in der dieser sich befindet. Der Köder besteht aus kleinen Fischen und Seilen, die man also immer griffbereit auf dem Floß haben sollte. In der Regel kann der Charakter ein paar Bisse des Hais einstecken, doch sollte man auf die Gesundheitsleiste achten.

Wer mutig ist und auf zusätzliches Fleisch aus ist, kann den Hai nach einigen kräftigen Treffern mit dem Speer töten. Allerdings sollte man sich darüber im Klaren sein, dass, sobald ein Hai getötet wurde, ein anderer seinen Platz einnimmt.

Landwirtschaft

Ein Floß ist ein großartiger Ort, um an den landwirtschaftlichen Fähigkeiten zu arbeiten. Idealerweise sollte man eine separate Ebene des Floßes eigens für den Anbau von Feldfrüchten und die Landwirtschaft nutzen. Wenn man gut genug plant und diesen Bereich ganz oben oder in der Nähe der obersten Ebene hat, kann man sich mit dieser Fertigkeit sehr gut mit Lebensmitteln eindecken.

Es können nicht nur Kartoffeln angebaut werden, sondern auch Bäume, daher ist es sinnvoll, wenn sich dieser Bereich auf der obersten Etage befindet. Bei den Mangos und Kokosnüssen, die auf den Inseln zu finden sind, ist es manchmal der beste Weg, die erbeuteten Nahrungsmittel zu verwenden, indem man sie wieder einpflanzt, um sie später in ausreichender Menge zu haben. Das hilft in Zeiten, in denen man nicht fischen kann, aber schnell und einfach etwas zu essen braucht.

von Torge Christiansen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. (Kommentar wird erst geprüft)


*