Pokémon Karmesin und Purpur: Wie man Phandra entwickelt

Pokémon Karmesin und Purpur - Phandra
Pokémon Karmesin und Purpur - Phandra © The Pokémon Company

Eines der stärksten Pokémon aus Schwert und Schild ist zurück in Pokémon Karmesin und Purpur. Hier ist, wo man Phandra findet und wie man es zu Katapuldra entwickelt.


In der letzten Pokémon-Generation mit Pokémon Schwert & Schild eingeführt, hat sich die Grolldra-Linie schnell als starkes Pokémon etabliert, das sowohl im regulären Spiel als auch im Wettkampf einen festen Platz hat. Es ist nicht nur gut designt und ziemlich stark, sondern taucht jetzt auch im brandneuen Pokémon Karmesin und Purpur wieder auf.

Die mittlere Entwicklungsstufe von Grolldra, Phandra, ist genauso beliebt und stark wie sein kleineres Gegenstück. Im Folgenden wird beschrieben, wo man Phandra finden kann und wie man es in seine endgültige Form, Katapuldra, entwickelt.

Wo man Phandra in Pokémon Karmesin und Purpur findet

Phandra und die anderen Mitglieder seiner Entwicklungsreihe, Grolldra und Katapuldra, sind in der gesamten Paldea-Region zu finden. Wer Pokémon Karmesinspielt, muss allerdings mit Pokémon Purpur-Spielern tauschen, da Grolldra und seine Entwicklungsreihe nur in Pokémon Purpur vorkommen.

Vor allem Phandra kann man zusammen mit den kleineren Grolldra in jedem Gebiet von Paldea finden, von Zone 1 bis Zone 5, aber auch im Schmierhain, in der Brutzelwüste, am Caldero-See, am Montanata und im Südlichen Meer von Paldea. Im Allgemeinen lauern sie in der Nähe von Gewässern und in Höhlen. Wenn man Glück hat, kann man sie sogar in den Höhlen von Zone Null finden.

Obwohl sie in jedem Gebiet von Paldea weit verbreitet sind, bedeutet das natürlich nicht, dass sie leicht zu finden oder gar zu fangen sind. Man sollte gut darauf vorbereitet sein, Phandra auf einem hohen Level zu finden, egal wie früh man auf sie stößt, und normale Pokéballs werden wahrscheinlich nicht stark genug sein, um sie zu fangen. Daher kann es einfacher sein, sie zu fangen, nachdem man zumindest einen Teil des Spiels hinter sich gebracht hat.

Wie man Phandra zu Katapuldra entwickelt

Sobald man ein Phandra erwischt hat, ist es relativ einfach, es in ein Katapuldra zu verwandeln. Es erfordert zwar nicht viele der speziellen Tricks, die bestimmte Pokémon der neueren Generation für ihre Entwicklung verwenden, aber es entwickelt sich erst, wenn es ein recht beachtliches Level von 60 erreicht.

Es gibt ein paar Möglichkeiten, das Phandra schneller zu entwickeln. Die Verwendung von Seltenen Bonbons und EP-Bonbons hilft sicherlich, erfordert aber wahrscheinlich eine große Menge an Ressourcen, für die man grinden muss. Man könnte auch in Erwägung ziehen, das Phandra bei den täglichen Massenausbrüchen einzusetzen, die in Pokémon Karmesin und Purpur in Paldea auftauchen. Jedes K.O. bringt EP für die gesamte Gruppe und das Pokémon, mit dem gekämpft wird, erhält ein bisschen mehr. Letztendlich ist der einfachste Weg, um Level für Phandra zu erreichen, wahrscheinlich der bewährteste: Es in Kämpfen einzusetzen.

Es gibt jede Menge wilder Pokémon, gegen die man kämpfen kann, und selbst wenn man sich im späten Spiel befindet, ist es wahrscheinlich, dass sich immer noch Trainer an unerwarteten Stellen verstecken, die man beim ersten Mal vielleicht übersehen hat. Im frühen Spiel wird es wahrscheinlich ausreichen, die übliche Route zu nehmen und gegen Arenaleiter, Team Star und die Herrscher-Pokémon zu kämpfen, um Phandra auf Stufe 60 zu bringen. Sobald Phandra Level 60 erreicht hat, wird es sich sofort entwickeln.

von Torge Christiansen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. (Kommentar wird erst geprüft)


*