Killing Floor 2: Wie ihr mit Freunden spielen könnt

Killing Floor 2 könnt ihr im Koop mit Freunden spielen
Killing Floor 2 könnt ihr im Koop mit Freunden spielen © Tripwire Interactive

In Killing Floor 2 könnt ihr euch mit euren Freunden zusammentun, um dieses Horrorspiel im Koop-Modus zu spielen. Hier erfahrt ihr, wie das geht.


Bei Killing Floor 2 dreht sich alles um Teamwork, wie bei vielen anderen der besten Koop-Horrorspiele. Egal, ob es sich um einen klassischen Koop- oder einen Spieler-gegen-Zed-Modus handelt, ihr gewinnt das Spiel nur, wenn ihr als Team spielt. Auch wenn das Spiel nur ein Koop-Erlebnis bietet, ist die Möglichkeit, eine Gruppe mit Freunden zu bilden, nicht ganz so offensichtlich. Das Spiel verwendet außerdem dedizierte Server, was den Prozess verkompliziert. Aber wenn ihr euch erst einmal an die Spielmechanik gewöhnt habt, wird das kein Problem mehr sein.

Wie ihr in Killing Floor 2 mit Freunden spielen könnt

Natürlich gibt es nichts Aufregenderes, als in Killing Floor 2 mit Freunden Horden von ZEDs zu vernichten. Aber wenn ihr das Spiel zum ersten Mal startet, seid ihr vielleicht ein wenig verloren, da die Teamzusammenstellung schwierig sein kann. In Wirklichkeit ist es aber einfacher, als es scheint. Um in Killing Floor 2 mit Freunden zu spielen, müsst ihr ein privates Spiel erstellen.

Zuerst müsst ihr mit der Erstellung eines Matches beginnen. Am unteren Rand des Bildschirms befinden sich die Spielberechtigungen. Klickt auf diese Schaltfläche und wählt die Option Privat: Passwortgeschützt. Danach müsst ihr ein Passwort erstellen, mit dem eure Freunde eurer Gruppe beitreten können.

Nun müsst ihr eure Teamkameraden einladen. Dazu klickt ihr auf Gruppe erstellen und ladet Freunde ein, um zusammen mit ihnen Killing Floor 2 zu spielen.

Vergesst nicht, das Passwort mitzuteilen, das ihr beim Erstellen eines privaten Spiels erstellt habt. Eure Freunde müssen es eingeben, um dem Team beizutreten. Und wenn die ganze Gruppe versammelt ist, müsst ihr nur noch auf die Schaltfläche „Jetzt online spielen“ klicken, um euren Koop-Zombie-Kampf gegen die blutrünstigen ZEDs zu beginnen.

Trotz des Crossplay zwischen den Plattformen im Spiel funktioniert es nicht sehr gut. Wenn eure Freunde eine Konsole benutzen und ihr einen PC, kann es mehrere Versuche brauchen, um sie zur Gruppe hinzuzufügen.

Außerdem berichten einige von langen Ladezeiten oder Zeitverzögerungen in Killing Floor 2. Das liegt daran, dass das Spiel eine Verbindung zu jedem freien Server herstellt, unabhängig von eurem Standort. Wenn es in eurer Gruppe also zu vielen Verzögerungen kommt, solltet ihr versuchen, das Spiel erneut zu starten, in der Hoffnung, dass ihr euch mit einem näher gelegenen Server verbinden könnt.

Dieses Video könnte dir auch gefallen!

von Torge Christiansen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. (Kommentar wird erst geprüft)


*