Julia Garner – Ihre besten Filme im Ranking

Julia Garner in Grandma
Julia Garner in Grandma © Sony Pictures Entertainment

Die amerikansiche Schauspielerin Julia Garner ist bekannt durch Rollen in Filmen wie „We Are What We Are“, „Sin City 2: A Dame To Kill For“ und „Vielleicht lieber morgen“.


Julia Garner wurde schnell zu einer der besten jungen Schauspielerinnen ihrer Generation. Nach ihrem Kinodebüt in dem Indie-Drama „Martha Marcy May Marlene“ im Jahr 2011 spielte Garner in sechs oder sieben Jahren in etwa einem Dutzend Filmen. Im Jahr 2016 wechselte Garner zum Fernsehen und trat in Serien wie „Girls“, „The Americans“ und „Maniac“ auf, bevor sie ihre Durchbruch-Rolle als Ruth Langmore in „Ozark“ hatte, für die sie 2019 einen Emmy erhielt.

Hier sind Julia Garners 5 beste Filme.

Die besten Filme mit Julia Garner: TOP 5

Julia Garner in Sin City 2: A Dame to Kill For
Julia Garner in Sin City 2: A Dame to Kill For © Studiocanal

5. Sin City 2: A Dame to Kill For (2014)

Garner schloss sich dem mit Stars besetzten Ensemble von Robert Rodriguez Fortsetzung der Comic-Krimi-Geschichte von Frank Miller an.

Garner spielt eine Kellnerin namens Marcie, die ein Glücksbringer für den Gangster Johnny (Joseph Gordon-Levitt) ist, der bei einem Pokerspiel, an dem auch Marcie teilnimmt, eine Menge Geld gewinnt. Als die Schläger eines mächtigen Senators kommen, um Johnnys Gewinne einzusammeln, greifen sie Marcie an, um ihm eine Lektion zu erteilen.

Julia Garner in Vielleicht lieber morgen
Julia Garner in Vielleicht lieber morgen © capelight pictures

4. Vielleicht lieber morgen (2012) – The Perks of Being a Wallflower

Stephen Chboskys „Vielleicht lieber morgen“ basiert auf seinem eigenen Bestseller-Roman und ist eine Coming-of-Age-Geschichte, in der ein High-School-Neuling sein Weltbild mithilfe von zwei Oberstufenschülern erweitert.

Charlie (Logan Lerman) ist ein ungeschickter 15-jähriger Schüler, der über den Selbstmord seines besten Freundes aus der Bahn geworfen wurde. Als Charlie mit zwei coolen Oberstufenschülern, Sam (Emma Watson) und Patrick (Ezra Miller), befreundet ist, beginnt er, sich mit der populären Menge in der Schule zu treffen und Partys mit älteren Schülern zu besuchen. Es wird jedoch kompliziert, als Charlie sich in Sam verliebt. Garner spielt Susan, eine von Charlies engen Freundinnen an der Junior High, die sich im Laufe der Zeit voneinander entfernt haben.

Julia Garner in We Are What We Are
Julia Garner in We Are What We Are © Koch Films

3. We Are What We Are (2013)

In Jim Mickles Remake des gleichnamigen mexikanischen Horrorfilms von 2010 spielt Garner an der Seite von Ambyr Childers als ein Paar unheimlicher Geschwister, die bereit sind, vor nichts Halt zu machen, um die alten Traditionen ihrer bizarren Familie zu bewahren.

Die Parkers sind eine ruhige Familie, die für sich bleibt. Aber als eine stürmische Sintflut ihr Eigentum trifft, zwingt eine Tragödie die jungen Töchter Iris (Childers) und Rose (Garner), sich zu engagieren und die Familie zu führen. Während der Sturm weitergeht und sich die Behörden nähern, tun die beiden Schwestern alles in ihrer Macht stehende, um ihre tiefsitzenden Familiengeheimnisse zu schützen.

Julia Garner in Grandma
Julia Garner in Grandma © Sony Pictures Entertainment

2. Grandma (2015)

In Paul Weitz gefeierter Indie-Dramedy „Grandma“ kämpft die lesbische Dichterin Elle (Lily Tomlin) mit dem kürzlichen Tod ihrer langjährigen Partnerin. Infolgedessen beendet sie ihre Beziehung zu ihrer jüngeren Freundin Olivia (Judy Greer).

Eine weitere Komplikation für Elles Leben ist die Ankunft ihrer Enkelin Sage (Garner) im Teenageralter, die für eine Abtreibung Geld benötigt. Ohne Geld das sie ihr geben könnte, machen sich Elle und Sage auf den Weg, um so viel Geld wie möglich zu sammeln. Während sie alte Orte und ehemalige Flammen besuchen, konfrontiert Elle ihren Ex-Ehemann Karl (Sam Elliot) und öffnet dabei alte Wunden.

Julia Garner in The Assistant
Julia Garner in The Assistant © Ascot Elite

1. The Assistant (2019)

„The Assistant“ wurde von Kitty Green geschrieben und inszeniert und zeigt Garner als Jane, eine Assistentin eines mächtigen Geschäftsführers, der sich einer Anklage wegen sexueller Belästigung gegenüber sieht.

Die täglichen Aufgaben von Jane, die an einem einzigen Tag stattfinden, scheinen harmlos zu sein, bis sie den subtilen und systematischen Missbrauch ihres Chefs, eines Unterhaltungsmagnaten (Tony Torn), miterlebt. Jane ist einer Reihe erniedrigender und unangemessener Verhaltensweisen ausgesetzt und findet die Kraft, aufzustehen und dem abscheulichen Verhalten ihres Chefs entgegenzutreten.

Wir würden gerne wissen, was du hierzu zu sagen hast. Laß uns im Kommentarbereich unten wissen, welche du für Julia Garners beste Rolle hältst?

Biografie Julia Garner

Julia Garner wurde am 1. Februar 1994 im Stadtteil Riverdale in der Bronx, New York, USA geboren. Ihre Mutter, Tami Gingold, eine Therapeutin, hatte eine erfolgreiche Karriere als Komikerin in ihrer Heimat Israel. Ihr Vater, Thomas Garner, ist Maler und Kunstlehrer und stammt ursprünglich aus Shaker Heights, Ohio.

Sie ist am bekanntesten für ihre Hauptrolle als Ruth Langmore in der Netflix-Krimiserie „Ozark“ (2017 – heute), für die sie große Anerkennung bekam und einen Primetime Emmy Award als herausragende Nebendarstellerin in einer Dramaserie gewonnen hat.

Garner hatte auch Rollen in der Spionage-Drama-Serie „The Americans“ (2015–18), der Netflix-Serie „Waco“ (2018), der Netflix-Miniserie „Maniac“ (2018) und der True-Crime-Serie „Dirty John“ (2018–19).

Garner war in den Filmen „Martha Marcy May Marlene“ (2011), „Vielleicht lieber morgen“ (2012), „Der letzte Exorzismus 2“ (2013), „Sin City 2: A Dame to Kill For“ (2014) zu sehen und hatte Hauptrollen in den Filmen „Electrick Children“ (2012), „We Are What We Are“ (2013), „Grandma“ (2015), „Tomato Red“ (2017) und „The Assistant“ (2019).

von Torge Christiansen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. (Kommentar wird erst geprüft)


*