Jennifer Lawrence – Ihre besten Filme und Biografie

Jennifer Lawrence in Die Tribute von Panem - Catching Fire
Jennifer Lawrence in Die Tribute von Panem - Catching Fire © Studiocanal

Die amerikanische Schauspielerin Jennifer Lawrence ist für ihre Rollen in „Die Tribute von Panem“, „X-Men“ und „Joy“ bekannt ist. Sie gewann einen Oscar für ihre Rolle in „Silver Linings“.


Jennifer Lawrence hat sich in Hollywood bereits in ihren Zwanzigern einen Namen gemacht. Die talentierte Schauspielerin hat in mehreren Spielfilmen mitgespielt, von einer Reihe dystopischer Abenteuer für junge Erwachsene bis hin zu Blockbuster-Superhelden-Franchise.

Wir werfen einen Blick auf ihr Karriere und ihre besten Filme.

Biografie Jennifer Lawrence

Jennifer Lawrence wurde am 15. August 1990 in einem Vorort von Louisville, Kentucky, USA als Jennifer Shrader Lawrence geboren. Sie hat zwei ältere Brüder, Blaine und Ben, und ihre Eltern, Karen und Gary, besaßen eine Farm außerhalb der Stadt.

Lawrence war ein sportliches Kind, das sich mit Cheerleading, Feldhockey und Softball beschäftigte, und dachte, sie würde Ärztin werden, wenn sie groß ist. Sie hat Model- und Community-Theater gemacht, aber nie davon geträumt, Schauspielerin zu werden.

Schauspielkarriere: Wie alles anfing

Lawrences Durchbruch kam, als sie mit 14 Jahren während der Frühlingsferien in New York entdeckt wurde. Ein Fremder bat um ein Foto, nahm die Telefonnummer ihrer Mutter und rief am nächsten Tag an, um sie zu einer Probeaufnahme aufzufordern. Danach ging es schnell: Lawrence blieb den Sommer in New York City, spielte in Werbespots für MTV und drehte 2007 mit Lena Olin den Thriller „Devil You Know“. Der Film wurde wegen mangelnder Verbreitung eingestellt und erst 2013 veröffentlicht.

Kurz darauf zogen Lawrence und ihre Familie nach Los Angeles, wo sie kleine Rollen in den Serien „Medium – Nichts bleibt verborgen“ (2007-2008), „Monk“ (2006) und „Cold Case – Kein Opfer ist je vergessen“ (2007) hatte, bevor sie eine Rolle in der TV-Serie „The Bill Engvall Show“ (2009) landete. Während ihrer Arbeit an der Serie trat sie neben Charlize Theron und Kim Basinger auch in Spielfilmen wie “The Poker House“ (2008) und “Auf brennender Erde“ (2008) auf.

Nachdem „The Bill Engvall Show“ abgesetzt worden war, trat Lawrence 2010 im von der Kritik gefeierten „Winter’s Bone“ auf, für den sie für einen Oscar, einen Golden Globe und einen Screen Actors Guild Award nominiert wurde. Weitere Möglichkeiten ergaben sich und 2011 trat Lawrence mit Mel Gibson, Jodie Foster und Anton Yelchin in „Der Biber“ auf. Sie übernahm auch die Rolle der Mystique in „X-Men: Erste Entscheidung“ (2011).

Hunger Games und OSCAR

Im Jahr 2012 hatte Lawrence als Katniss Everdeen, die Hauptrolle in „Die Tribute von Panem – The Hunger Games“, der Verfilmung des Bestseller-Romans von Suzanne Collins, riesigen Erfolg. In einem postapokalyptischen Staat muss Katniss an einem Turnier teilnehmen, bei der 24 Teenager bis zum Tod kämpfen. Der Film brach am Eröffnungswochenende Kassenrekorde und Lawrence wiederholte ihre Rolle in „Die Tribute von Panem – Catching Fire“ (2013) sowie im zweiteiligen „Die Tribute von Panem – Mockingjay“ (2014 und 2015). Bis Ende 2015 hatte das Franchise weltweit mehr als 2,8 Milliarden US-Dollar eingespielt.

Weitere 2012 erschienene Veröffentlichungen von Lawrence waren der Thriller „House at the End of the Street“ mit Elisabeth Shue und „Silver Linings“, der eine Reihe von Nominierungen und einen Golden Globe-Sieg (Beste Schauspielerin in einer Komödie oder einem Musical) für Lawrence einbrachten. Sie nahm auch den Oscar für die beste Schauspielerin bei den Academy Awards im Februar 2013 mit nach Hause.

Weitere Filme und Nomnierungen

Lawrence arbeitete weiterhin mit David O. Russell, dem Regisseur von „Silver Linings“, an „American Hustle“ (2013) und spielte die emotional vielschichtige Frau eines Betrügers (Christian Bale). Im Film spielten auch Amy Adams und Bradley Cooper mit. Lawrence erhielt ihre dritte Oscar-Nominierung für die Rolle und gewann ihren zweiten Golden Globe. 2014 spielte sie erneut mit Cooper in dem eher unbekannten Drama „Serena“, bevor sie Kinogänger erneut als Mutantin in „X-Men: Zukunft ist Vergangenheit“ sehen konnten.

Lawrence, Cooper und Russell unterschrieben später, um die Geschichte der Miracle Mop-Erfinderin Joy Mangano auf die Leinwand zu bringen, wobei Lawrence die Titelrolle übernahm. Für „Joy“ erhielt Lawrence ihren dritten Golden Globe für ihre Darbietung. Nur ein paar Tage später erhielt sie eine weitere Oscar-Nominierungen. Mit ihren 25 Jahren war sie die jüngste Schauspielerin, die vier Oscar-Nominierungen erhalten hat.

Lawrence setzte ihre hochkarätige Arbeit fort und spielte 2016 in „X-Men: Apocalypse“ und dem Science-Fiction-Film „Passengers“ mit. Mit der von der Kritik gefeierten „mother!“ (2017) wagte sie einen Sprung in das Psycho-Horror-Genre, bevor sie als russische Geheimdienstagentin in dem Thriller „Red Sparrow“ (2018) auftrat. 2019 war sie erneut als Mystique in „X-Men: Dark Phoenix“ zu sehen.

Im Februar 2019 bestätigte Lawrence ihre Verlobung mit dem New Yorker Kunstgaleriedirektor Cooke Maroney. Die beiden haben im Oktober 2019 in Newport, Rhode Island, den Bund fürs Leben geschlossen.

Die besten Filme mit Jennifer Lawrence: TOP 10

Jennifer Lawrence in Red Sparrow
Jennifer Lawrence in Red Sparrow © 20th Century Studios

10. Red Sparrow (2018)

Lawrence spielt die Hauptrolle in diesem Spionagethriller über eine russische Ballerina, die in eine russische militärische Task Force eintreten muss, wo sie gezwungen ist, einen amerikanischen CIA-Offizier zu verführen. Der Film erhielt viele negative Kritiken und war eine Enttäuschung an der Kinokasse.

 

 

Jennifer Lawrence in X-Men: Apocalypse
Jennifer Lawrence in X-Men: Apocalypse © 20th Century Studios

9. X-Men: Apocalypse (2016)

In diesem X-Men-Film erwacht der starke und unsterbliche Apocalypse (Oscar Isaac) nach Tausenden von Jahren. Während er Magneto (Michael Fassbender) um Hilfe beim Sturz der Ordnung in der Welt bittet, versammeln Professor X (James McAvoy) und die formverändernde Mutantin Raven (Jennifer Lawrence) die X-Men, um den finsteren Plänen ein Ende zu setzen.

Obwohl der Film gemischte bis durchschnittliche Kritiken erhielt, weil er sich zwar spannend, aber zugleich auch monoton anfühlte, spielte Lawrence gekonnt ihre Rolle.

Jennifer Lawrence in Passengers
Jennifer Lawrence in Passengers © Sony Pictures Entertainment

8. Passengers (2016)

Gemischte Kritiken bekam dieser Science-Fiction-Film über ein Raumschiff, das Passagiere in Stasis durch den Weltraum befördert, um einen anderen Planeten zu kolonisieren. Chris Pratt spielt ein Besatzungsmitglied, das, aufgrund einer Fehlfunktion, zu früh geweckt wurde und nun alles daran setzt seine missliche Lage zu verbessern. Als dieses nicht gelingt und er sich einsam fühlt, weckt er Lawrence, die entscheiden muss, ob sie auf der Reise bei ihm bleiben und weiter altern oder wieder in den Hyperschlaf gehen soll, um ihr Ziel zu erreichen.

Jennifer Lawrence in American Hustle
Jennifer Lawrence in American Hustle © Tobis Film

7. American Hustle (2013)

Inspiriert vom FBI Schwindel der 70er und 80er Jahre erzählt American Hustle die Geschichte einer Reihe von Betrügern (Christian Bale und Amy Adams), die gebeten werden, eine Reihe von Politikern, darunter den Bürgermeister (Jeremy Renner) von New Jersey, zu Fall zu bringen. Während Bradley Cooper einen korrupten FBI-Agenten spielt, spielt Jennifer Lawrence Bales gerissene Frau.

Während die Besetzung des Ensembles für ihre Darbietung gelobt wurde, bekam die Geschichte Lob, dass sie eine Menge Persönlichkeit enthielt.

Jennifer Lawrence in Die Tribute von Panem - The Hunger Games
Jennifer Lawrence in Die Tribute von Panem – The Hunger Games © Studiocanal

6. Die Tribute von Panem – The Hunger Games (2012)

Jennifer Lawrence erregte viel Aufmerksamkeit, nachdem sie als Katniss Everdeen in der Verfilmung von „Die Tribute von Panem“ zu sehen war. Die Geschichte des ersten Films der Riehe, findet in einem dystopischen Statt statt, in dem Katniss Schwester Primrose ausgewählt wird, um in einem jährlichen Turnier bis zum Tod in einer gefährlichen Arena mitzuspielen. Katniss meldet sich freiwillig an ihrer Stelle und muss lernen, Allianzen, Romanzen und Feinde im Gleichgewicht zuhalten, als sie ins Spiel eintritt.

Fans der Bücher waren begeistert, dass der beliebte Roman in einen Film verwandelt wurde, besonders das Lawrence der Hauptheldin gerecht wurde.

Jennifer Lawrence in X-Men: Erste Entscheidung
Jennifer Lawrence in X-Men: Erste Entscheidung © 20th Century Studios

5. X-Men: Erste Entscheidung (2011) – X: First Class

Im fünften Film der X-Men-Reihe, „Erste Entscheidung“, vereinen sich die Mutanten Charles Xavier (James McAvoy) und Erik Lehnsherr (Michael Fassbender). Als jedoch immer mehr Mutanten zusammenkommen, um einen drohenden Atomkrieg zu verhindern, ist ihre Freundschaft bald bedroht.

Dieser Film stellt Mystique / Raven (Jennifer Lawrence) vor, die sich schnell Xaviers Pflegefamilie und später seinen großen Plänen anschließt. Der Film wurde dafür gelobt, dass er stilvoll wirkt und eine Menge Energie enthält.

Jennifer Lawrence in Die Tribute von Panem - Catching Fire
Jennifer Lawrence in Die Tribute von Panem – Catching Fire © Studiocanal

4. Die Tribute von Panem – Catching Fire (2013) – The Hunger Games: Catching Fire

Die Fortsetzung „Die Tribute von Panem“ spielte sogar noch mehr ein als der erste. Der Film beginnt mit Katniss und Peeta, die jetzt Sieger der 74. Hungerspiele sind und auf Wunsch des Kapitols eine Siegertour beginnen. Der bösartige Präsident Snow ist jedoch noch nicht ganz fertig mit ihnen und wirft das Paar sowie andere frühere Gewinner der Spiele schon bald in eine andere Arena für eine weitere riesige Schlacht.

Die Kameraführung war unglaublich, die Geschichte war noch überzeugender und das Schauspiel der Besetzung blieb erstklassig.

Jennifer Lawrence in Winter's Bone
Jennifer Lawrence in Winter’s Bone © Ascot Elite

3. Winter’s Bone (2010)

Dieser kleine Independent Film brachte Lawrence von einer Nebendarstellerin in einer obskuren Sitcom zur zweitjüngsten Oscar-Nominierten als beste Schauspielerin aller Zeiten in die Rekordbücher. Der Film spielt in den von Armut geprägten Ozark Mountains und zeigt sie als junge Frau, die versucht, ihre Familie zusammenzuhalten, während sie sich mit ihrem Vater, einem Kriminellen und Drogendealer, auseinander setzen muss und das zurückzugewinnen, muss was ihr eigen ist.

Der Film erhielt großes Lob von Kritikern, die der Meinung waren, dass Lawrences Leistung sie zu einem Star machen würde.

Jennifer Lawrence in X-Men: Zukunft ist Vergangenheit
Jennifer Lawrence in X-Men: Zukunft ist Vergangenheit © 20th Century Studios

2. X-Men: Zukunft ist Vergangenheit (2014) – X-Men: Days of Future Past

In diesem Superheldenfilm von 2014 versucht Dr. Bolivar Trask (Peter Dinklage), die Mutanten zu beseitigen, indem er bewaffnete Roboter genannt Sentinels entwickelt, die sie aufspüren und vernichten können. Als die völlige Ausrottung der Mutanten kurz vor der Vollendung steht, reist Wolverine (Hugh Jackman) in die Vergangenheit, um ihre Zukunft zu retten.

Der Film bietet alles was eines Blockbuster-Hits würdig ist, einschließlich einer starken Besetzung, aufregender Action und einer fesselnden Geschichte.

Jennifer Lawrence in Silver Linings
Jennifer Lawrence in Silver Linings © Senator Film

1. Silver Linings (2012) – Silver Linings Playbook

Für das Comedy-Drama„Silver Linings“ erhielt Lawrence im Alter von gerade 22 Jahren den Oscar als beste Darstellerin, was sie zur zweitjüngsten Gewinnerin nach Marlee Matlin von „Gottes vergessene Kinder“ macht. Lawrence spielt Tiffany Maxwell, eine problembeladene junge Frau, die sich auf den ebenso problembeladenen jungen Mann Pat (Bradley Cooper) fixiert. Sie verspricht, Pat dabei zu helfen, wieder mit seiner Frau zusammenzukommen, wenn er im Gegenzug ihr Partner bei einem Tanzwettbewerb wird.

Der Film markiert den Beginn ihrer äußerst erfolgreichen Zusammenarbeit mit dem Regisseur David O. Russell und Co-Star Bradley Cooper.

Wir würden gerne wissen, was du hierzu zu sagen hast. Laß uns im Kommentarbereich unten wissen, welchen du für Jennifer Lawrences besten Film hältst.

von Torge Christiansen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. (Kommentar wird erst geprüft)


*