Hailee Steinfeld – Ihre besten Filme und ein Blick auf ihre Karriere

Hailee Steinfeld in Pitch Perfect 2
Hailee Steinfeld in Pitch Perfect 2 © Universal Pictures

Die amerkanssche Suapilerrin und Sängerin Hailee Steinfeld ist bekannt für ihre Rollen in „True Grit“, „Bumblebee“ und in den „Pitch Perfect“-Filmen.


Hailee Steinfeld hat sich zu einer brillanten Schauspielerin und talentierten Musikerin entwickelt. Sie kam groß heraus, als die Coen Brothers das Remake von John Waynes „True Grit“ neu aufgelegt haben. Sie wurde für ihre Leistung in dem Film gelobt, da war sie gerade 14 Jahre alt. Seitdem hat sie eine Vielzahl interessanter Rollen übernommen, in einigen davon konnte sie ihre Gesangsfähigkeiten zeigen, andere beruhen auf ihrer alleinigen Schauspielerei. Sie schloss sich der äußerst beliebten Acapella-Musikfilmreihe „Pitch Perfect“ in den beiden Fortsetzungen an. Sie spielte auch Mark Ruffalos musikalisch veranlagte Tochter in John Carneys Musical „Can a Song Save Your Life?“. Sie spielte auch eine Schlüsselrolle in dem Science-Fiction-Film „Enders Game“ der auf dem gleichnamigen Roman basiert, sowie in dem Coming-of-Age-Film „The Edge of Seventeen: Das Jahr der Entscheidung“. In der englischen Version des Studio Ghibli-Films „Erinnerungen an Marnie“ sowie dem computeranimierten Film „Spider-Man: A New Universe“ hat sie sich auch in das Reich der animierten Spracharbeit vertieft.

Grund genug um über ihre besten Filme und ihr Karriere zu schreiben.

Biografie Hailee Steinfeld

Hailee Steinfeld wurde am 11. Dezember 1996 im kalifornischen Stadtteil Tarzana in Los Angeles als Hailee Puring Steinfeld, Tochter der Innenarchitektin Cheri (geb. Domasin) und des Fitnesstrainers Peter Steinfeld geboren. Sie hat einen älteren Bruder, Griffin. Sie wuchs in Agoura Hills und später in Thousand Oaks, Kalifornien, auf und besuchte die Ascension Lutheran School, die Conejo Elementary und die Colina Middle School. Sie wurde von 2008 bis zu ihrem Abschluß im Juni 2015 zu Hause unterrichtet.

Schauspielkarriere

Steinfeld begann im Alter von acht Jahren zu schauspielern. Sie trat in mehreren Kurzfilmen auf, unter anderem in der Rolle der Talia Alden in dem preisgekrönten „She’s a Fox“ (2009). Sie hatte mehrere Gastauftritte in Serien und Werbespots. Steinfeld wurde mit 13 Jahren für die Rolle von Mattie Ross in „True Grit – Vergeltung“ ausgewählt. Der Film wurde im Dezember 2010 international veröffentlicht. Die Rolle brachte Steinfeld eine Nominierung bei den 83. Academy Awards als beste Nebendarstellerin ein, der Oscar ging allerdings an Melissa Leo. Im Mai 2011, fünf Monate nach der Veröffentlichung von „True Grit“, wurde Steinfeld zum neuen Gesicht der italienischen Designermarke Miu Miu erkoren.

Ebenfalls 2011 wurde Steinfeld im Alter von 14 Jahren besetzt, um Juliet Capulet in einer Adaption von Shakespeares „Romeo & Julia“ zu spielen, de 2013 veröffentlicht wurde. Die Rolle war ursprünglich für eine 20-jährige Schauspielerin gedacht. Da es einige Bedenken gab, dass Hailee gebeten werden könnte, nackt im Film zu erscheinen, erklärte der Regisseur, dass das Drehbuch bei der Besetzung von Steinfeld geändert wurde, um es altersgerecht für eine 14-jährige zu machen. Der Drehbuchautor fügte hinzu, dass die Reinheit des Films wichtig sei und die Hauptfiguren erst Liebe machen, wenn sie verheiratet sind.

Steinfeld spielte Violet, eine der Hauptrollen im Liebesdrama „Can a Song Save Your Life?“. Der Film wurde 2014 veröffentlicht. Steinfeld spielte Petra Arkanian in „Ender’s Game – Das große Spiel“ (2013), einem Science-Fiction-Film, der auf dem Buch von Orson Scott Card basiert. Sie folgte mit Rollen in dem Western-Drama „The Homesman“ (2014) mit Tommy Lee Jones und Hilary Swank, spielte die Tochter von Kevin Costner in „3 Days to Kill“ (2014), bevor sie erneut in einem Western zu sehen war. In “The Keeping Room: Bis zur letzten Kugel“ (2014) spielt sie an der Seite von Brit Marling und Muna Otaru, eine von drei Frauen, die ihr zuhause während des amerikanischen Bürgerkrieges gegen abtrünnige Soldaten verteidigen müssen. Im März 2014 war Steinfeld eine der Synchronsprecher für die englischsprachige Version des japanischen Animationsfilms „Erinnerungen an Marnie“.

Sie wurde als Eliza an der Seite ihres „Ender’s Game“-Co-Star Asa Butterfield in der Verfilmung von „New York Saints“ besetzt, der am 23. Januar 2015 beim Sundance Film Festival Premiere hatte. Steinfeld war ursprünglich als weibliche Hauptrolle im Film „For the Dogs“ von 2015 besetzt, wurde jedoch durch die Schauspielerin Emma Roberts ersetzt. Im Frühjahr 2014 erzählte Steinfeld als Stimme von Anne Frank für eine Ausstellung über Frank im Museum of Tolerance.

Erneuter Durchbruch mit Pitch Perfect

2015 war Steinfeld neben Anna Kendrick, Rebel Wilson und Elizabeth Banks, die auch Regie führte, in „Pitch Perfect 2“ mit von der Partie. Sie spielte einige ihrer Songs für einen Vertreter von Republic Records bei einer Veranstaltung in New York City, und das Label nahm sie unter Vertrag. Im Mai gab Republic Records den Plattenvertrag bekannt und Steinfeld arbeitete an ihrer ersten Veröffentlichung.

Im Juli 2015 veröffentlichten Steinfeld und Sänger Shawn Mendes eine akustische Version von Mendes Single „Stitches“. Im folgenden Monat veröffentlichte Steinfeld „Love Myself“. Das Musikvideo, das eine Woche später veröffentlicht wurde, zeigt Steinfeld in einem Trikot mit der Aufschrift „Self Service“. Dies veranlasste die Medien, das Lied als „Ode an die Masturbation“ zu bezeichnen.

Sie kam zurück zum Film mit der Hauptrolle in der Actionkomödie „Secret Agency“ (2015) mit Jessica Alba, Sophie Turner und Samuel L. Jackson.

Steinfelds Debüt-LP trägt den Titel „Haiz“, den Spitznamen, den ihre Fans verwenden. Haiz wurde von Mattman & Robin produziert, mit den Co-Autoren Julia Michaels und Justin Tranter. Die LP wurde am 13. November 2015 mit gemischten Kritiken veröffentlicht. Am 27. Februar veröffentlichte Steinfeld „Rock Bottom“ als zweite Single in einer neuen Version mit der amerikanischen Funk-Pop-Band DNCE. Ihre Single „Starving“ wurde am 15. Juli 2016 veröffentlicht. Der Song ist eine Zusammenarbeit mit Gray mit Zedd und wurde ihr bisher größter Hit mit Platin in Italien, Neuseeland, Schweden, Großbritannien und den USA, während er gleichzeitig mit Doppelplatin ausgezeichnet wurde in Australien und Dreifachplatin in Kanada.

Steinfeld spielte 2016 die Hauptrolle in „The Edge of Seventeen: Das Jahr der Entscheidung“, einer Coming-of-Age-Komödie mit Blake Jenner, Woody Harrelson und Kyra Sedgwick. Der Film wurde mit positiven Kritiken veröffentlicht und Steinfelds Leistung wurde von Kritikern gelobt und sie erhielt eine dem Golden Globe Award Nominierung.

Auch in der zweiten Fortsetzung von „Pitch Perfect“ war Steinfeld mit dabei. Sie spielte in „Pitch Perfect 3“ (2017) wieder an der Seite von Anna Kendrick, Rebel Wilson und Brittany Snow. Steinfelds Single „Most Girls“ wurde am 28. April 2017 veröffentlicht. Nur ein Jahr später trat sie dem „Transformers“ Franchise in „Bumblebee“ (2018) bei. Sie spielt die 18-jährige Charlie, eine Autoschrauberin, die Bumblebee unterstützt.

Sie hat danach Gwen Stacy in dem Animationsabenteuer „Spider-Man: A New Universe“ (2018) ihre Stimme geliehen, bevor sie in der Serie „Dickinson“, über das Leben von Emily Dickinson die Hauptrolle übernahm und in der Neufassung von „3 Engel für Charlie“ (2019) eine Anwärterin spielte.

Sie war Vorband für Katy Perry während der britischen Etappe ihrer Witness: The Tour im Juni 2018 und ging dann mit Charlie Puth auf seinerVoicenotes Tour. Mit einem geplanten Album in Arbeit, war sie in Rapper Logics Song „Ordinary Day“ aus seinem Album YSIV aus dem Jahr 2018 und einem Remix von Drax Projects „Woke Up Late“ zu sehen, der Anfang 2019 als Single veröffentlicht wurde.

Die besten Filme mit Hailee Steinfeld: TOP 10

Hailee Steinfeld in Secret Agency
Hailee Steinfeld in Secret Agency © Ascot Elite

10. Secret Agency (2015) – Barely Lethal

Hailee Steinfeld spielt Megan, eine professionelle Attentäterin, die lieber das Leben anderer Teenager in ihrem Alter leben möchte und beschließt, ihr Leben als Spionin aufzugeben und ein neues zu beginnen. Sie täuscht ihren eigenen Tod vor und schließt sich den „Normalos“ an. Probleme für sie und ihre neuen Freunden tauchen auf, als ihre Arbeitgeber ihr Täuschungsmanöver entdecken. Alles in allem macht der Film Spaß und zeigt gute schauspielerische Leistungen.

Hailee Steinfeld in The Keeping Room: Bis zur letzten Kugel
Hailee Steinfeld in The Keeping Room: Bis zur letzten Kugel © Koch Films

9. The Keeping Room: Bis zur letzten Kugel (2014)

Eine experimentelle Besetzung, ein unbekannter Regisseur und eine alarmierende Prämisse klingen nicht besonders attraktiv. Am Ende macht der Film aber einen positiven und bedeutenden Eindruck auf den Zuschauer und entwickelt ein eindringliches Western-Drama. Der kluge und ironische Umgang mit Rassismus und sozialen Segregationen ist interessant und gut gespielt.

 

 

Hailee Steinfeld in 3 Days to Kill
Hailee Steinfeld in 3 Days to Killl © LEONINE

8. 3 Days to Kill (2014)

In „3 Days to Kill“ übernimmt ein todkranker CIA-Agent (Kevin Costner) den typischen „Ein letzter Job“ als Gegenleistung für ein neues Medikament, das seine Krankheit heilen könnte. In der Zwischenzeit hofft er auch, sich wieder mit seiner Tochter (Steinfeld) und ihrer Mutter zu verbinden, die er wegen der Gefährlichkeit seiner Karriere verlassen hat. Es wurde von Kritikern für seine überraschende Courage gelobt.

 

Hailee Steinfeld in The Homesman
Hailee Steinfeld in The Homesman © LEONINE

7. The Homesman (2014)

„ The Homesman bietet seinen Charakteren viele Möglichkeiten, Entscheidungen zu treffen, die die Handlung verändern. Seine Fülle, den Charakteren genügend Raum zu bieten, um sich zu entwickeln und mit den Folgen ihrer Handlungen zurechtzukommen, ist nahezu perfekt. George, der von Tommy Lee Jones dargestellt wird, wirdvon der Bäuerin Mary (Hilary Swank), die gerade sein Leben gerettet hat, gebeten ihr zu helfen, drei Frauen durch das Land zu transportieren. Ein seltener Western des 21. Jahrhunderts ohne Schießereien oder Explosionen, der ein beeindruckendes Porträt von zwei Personen malt, die kein Happy End finden können, was an der die Brutalität der Zeit und ihres Ortes liegt.

Hailee Steinfeld in Ender's Game
Hailee Steinfeld in Ender’s Game © LEONINE

6. Ender’s Game – Das große Spiel (2013)

Der Film ist eine Adaption von Orson Scott Cards gleichnamigen Science-Fiction-Roman für junge Erwachsene. Kinder werden bereits in jungen Jahren darauf trainiert, sich auf den Kampf mit einer außerirdischen Spezies vorzubereiten. Steinfeld spielt Petra Arkanian, eine der jungen Kadetten. Sie nimmt den begabten Studenten Ender Wiggin (Asa Butterfield) unter ihre Fittiche und macht ihm allem vertraut. Der Film zeigt auch die talentierten Harrison Ford und Viola Davis als Aufseher.

 

Hailee Steinfeld in Can a Song Save Your Life?
Hailee Steinfeld in Can a Song Save Your Life? © Studiocanal

5. Can a Song Save Your Life? (2013) – Begin Again

Ein geschiedener Manager eines Plattenlabels und eine emotional verletzliche und talentierte Künstlerin finden zusammen, um ihrem Leben einen neuen Sinn zu geben. „Can a Song Save Your Life?“ lässt unnötiges Vorspiel weg und lässt stattdessen die Magie der Musik und der Geschichte den Vorrang. Was der Film so gut macht, ist die Minimierung seiner strukturellen und technischen Anforderungen, um so seinen Charakteren genug Zeit zu bieten, damit Sie glänzen und wachsen.

 

Hailee Steinfeld in Pitch Perfect 2
Hailee Steinfeld in Pitch Perfect 2 © Universal Pictures

4. Pitch Perfect 2 (2015)

Man weiß wie schwierig es ist, zu einer spezialisierten Gruppe von Sängern zu gehören, wenn man an der High School ist, aber am College ist es noch schwieriger, da die Standards steigen und die Beurteilung eher von Ihren Kollegen als von Lehrern kommen. Dies ist die Art von Gruppe, in der ein Fehler nicht wirklich akzeptiert wird und es nicht erlaubt ist, eine unterdurchschnittliche Leistung zu erbringen. Im College werden schließlich Träume aufgebaut und dann wieder zerstört, damit die Menschen damit tun können, was sie wollen.

Hailee Steinfeld in Bumblebee
Hailee Steinfeld in Bumblebee © Paramount Pictures

3. Bumblebee (2018)

Zugegeben, dieser Film ist noch nicht herausgekommen, aber von den Trailern sieht es so aus, als wäre es eine Art Hagel Mary für das Transformers-Franchise, ein Comeback aus der Grube zu machen, die in letzter Zeit dafür gegraben wurde. Bumblebee ist immerhin eine der Lieblingsfiguren in der Geschichte, und Gerüchte über einen Solo-Film traten eine Weile auf, bevor sich schließlich jemand entschied, etwas dagegen zu unternehmen. Nur im Film zu sein, reicht aus, um ein weiteres Licht auf Hailees Karriere zu werfen, da es im Gegensatz zu Shia LaBeouf eine gute Chance gibt, dass sie nicht jede andere Szene schreit, wenn etwas passiert. Selbst wenn sie es tun würde, wäre es unterhaltsamer.

Hailee Steinfeld in The Edge of Seventeen
Hailee Steinfeld in The Edge of Seventeen © Sony Pictures Entertainment

2. The Edge of Seventeen: Das Jahr der Entscheidung (2016)

In „The Edge of Seventeen“ spielt Steinfeld die ängstliche Highschool-Schülerin Nadine. Die unvermeidlichen Kämpfe ihres Lebens als Jugendliche verschlimmern sich zusehends, als ihre beste Freundin und ihr bester Bruder miteinander ausgehen. Der Film wurde von Kritikern für seine grundsätzliche Ehrlichkeit gelobt, ebenso wie Steinfelds Darbietung.

 

Hailee Steinfeld in True Grit
Hailee Steinfeld in True Grit © Paramount Pictures

1. True Grit – Vergeltung (2010)

In dem Remake der Coen Brothers des Western-Drama „True Grit“ spielt Steinfeld Mattie Ross, eine Teenagerin, deren Vater von einem Gesetzlosen namens Tom Chaney (Josh Brolin) getötet wurde. Um ihn aufzuspüren, engagiert sie einen betrunkenen US-Marschall namens „Rooster“ Cogburn (Jeff Bridges). Das Duo machte sich auf die Suche nach dem Mörder, mit einem Texas Ranger namens LaBoeuf (Matt Damon), der ebenfalls versucht, Chaney Handschellen anzulegen. Es ist Steinfelds bester Film, sowie eines der vielen großartigen Stücke der Coen-Brüder.

Wir würden gerne wissen, was du hierzu zu sagen hast. Laß uns im Kommentarbereich unten wissen, welchen du für Hailee Steinfelds besten Film hältst.

von Torge Christiansen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. (Kommentar wird erst geprüft)


*