Fred Savage – Seine besten Filme + Biografie

Little Monsters: Fred Savage
Little Monsters: Fred Savage © Concorde Film

Fred Savage ist ein amerikanischer Schauspieler der am bekanntesten ist für seine Rolle in der Serie „Wunderbare Jahre“.


Bevor ihr Fred Savage ab dem 19. Juni 2020 zum Heimkinostart von „Die Braut des Prinzen (4K Ultra HD Ultimate Collector’s Edition)“, an der Seite von Cary Elwes, Billy Crystal, Mandy Patinkin und Peter Falk sehen könnt, werfen wir einen Blick auf seine bisherigen Top 5 Filme und liefern zudem einen Überblick seiner Karriere.

Kurz-Biografie Fred Savage

Fred Savage wurde am 9. Juli 1976 in Chicago, Illinois, USA geboren. Im Alter von 9 Jahren hatte Savage seinen ersten Auftritt im Fernsehen in der Serie „Morningstar / Eveningstar“. Zu seinen nächsten Rollen auf dem Bildschirm gehörte der Auftritt in „Der Knabe, der fliegen konnte“, „Crime Story“ und „Unbekannte Dimensionen“. Sein Durchbruch gelang ihm, nachdem er 1987 in dem Film „Die Braut des Prinzen“ als Enkel an der Seite von Peter Falk aufgetreten war.

Freds andere bekannte Rolle war 1988 in „Wunderbare Jahre“ als Kevin Arnold. Es ist seine ikonische Rolle und führte ihn zu zwei Golden Globe-Nominierungen sowie zwei Emmy-Nominierungen für den herausragenden Hauptdarsteller in einer Comedy-Serie. Mit dreizehn Jahren wurde er auch der jüngste Schauspieler, der diese Auszeichnung erhielt. Die Show endete 1993 und Savage blieb bis zum Ende. Während dieser Zeit spielte er andere Rollen, beispielsweise in Filmen wie „Ich bin Du“ (1988) und „Little Monsters“ (1989).

Nach dem Ende von „Wunderbare Jahre“, im Alter von 17 Jahren, kehrte er zur High School zurück und wechselte nach Abschluss an die Stanford University. Nach der High School bekam er eine Rolle in der Sitcom „Die lieben Kollegen“ und spielte die Hauptrolle für zwei Staffeln. Er hatte auch mehrere Neben- und Gastrollen in den frühen 2000er und späten 1990er Jahren, wie in der Serie „Das Leben und ich“ (mit seinem Bruder Ben Savage) und im Film „“Austin Powers in Goldständer“ als Nummer 3, der Typ mit dem großen Leberfleck.

Savage war auch ein Synchronsprecher in animierten Shows wie „Kim Possible“, „Oswald“, „Family Guy“ und„Justice League Unlimited“. In „Law & Order: Special Victims Unit“ hatte Savage die Rolle eines Serienvergewaltigers in einer Episode von 2003, während er in „Das Leben und ich“ den Charakter eines den Frauen nachstellenden Professors porträtierte. Bei den 100 größten Kinderstars von VH1 belegte Savage Platz 27.

2015 trat er auch in der Serie „The Grinder“ auf. Der Produzent Nick Stoller hatte ihn angesprochen, die Rolle des Stewart in der Serie zu spielen, und er stimmte nach einigem zögern zu. Fox stornierte die Serie jedoch im Mai 2016 nach nur einer Staffel. Seit 2017 fungierte er als Max Adler, ein schwuler Literaturagent in der Netflix-Serie „Friends from College“.

Die besten Filme mit Fred Savage: TOP 5

Fred Savage in Ich bin Du
Fred Savage in Ich bin Du © Sony Pictures Entertainment

5. Ich bin Du (1988) – Vice Versa

Eltern und Kinder denken definitiv, dass der andere ein großartiges Leben hat, wenn es um ihre Vorurteile über einander geht. Als ein Vater und ein Sohn das Leben des anderen erleben und herausfinden, wie einfach sie es dann doch NICHT haben, ändern sich ihre Perspektiven im großen Maßstab. Geben Sie es zu, viele von uns haben gedacht, dass es unseren Eltern ein oder zwei Mal in unserem Leben leicht gefallen ist, nur um zu erkennen, als wir aufwuchsen, dass sie sich den Hintern aufreißen, um sicherzustellen, dass wir nicht so viel von den Nöten sehen mussten. Diese Art von Film lässt eine Person ziemlich viel nachdenken und gewährt eine Perspektive, die wir sonst vielleicht nicht gehabt hätten.

Fred Savage in Austin Powers in Goldständer
Fred Savage in Austin Powers in Goldständer © Warner Bros.

4. Austin Powers in Goldständer (2002) – Austin Powers in Goldmember

Leberfleck! Ja, die Leberfleck Szenen in diesem Film waren einige der besten, da der arme Fred Savage dort sitzen und es als Teil des Gags nehmen musste, was alles gut und schön ist, da er die Art von Schauspieler ist, die diese Rolle zum Funktionieren bringen kann und es zweifellos lustig wird. Schließlich muss er nur noch da stehen und Mike Myers erlauben, einen Witz nach dem anderen als Dr. Evil oder Austin Powers zu machen, wenn es um den großen, braunen, abscheulichen, haarigen Leberfleck in seinem Gesicht geht. Seien sie ehrlich. Als Sie den Leberfleck sahen, konnten Sie nicht anders, als zu bemerken, dass er so beunruhigend wie möglich aussah, wenn auch nur, um die Leute ein bisschen zusammenzucken zu lassen.

Fred Savage in Joy Stick Heroes
Fred Savage in Joy Stick Heroes © Koch Films

3. Joy Stick Heroes (1989) – The Wizard

Videospiele bedeuten für manche Menschen ein Leben, für andere sind sie einfach sinnvoll, da sie es ihnen ermöglichen, im Moment zu leben und sich nicht zu viele Sorgen um die Welt um sie herum zu machen, die sie eh nicht ändern können. Als sich herausstellt, dass ein Junge in Bezug auf Videospiele ein Genie ist, findet sein Bruder einen Weg, ihn nach Las Vegas zu schmuggeln, wo ein riesiger Wettbewerb stattfindet. Der junge Jimmy gewinnt den Wettbewerb, da seine Fähigkeiten mit Videospielen unübertroffen sind, aber der Film endet nicht dort, da er und seine Familie an den letzten Ort reisen, an dem er sich zuletzt am glücklichsten gefühlt hat, und ein paar Erinnerungsstücke zurücklassen bedeuten, dass er weitergeht.

Fred Savage in Little Monsters
Fred Savage in Little Monsters © Concorde Film

2. Little Monsters (1989)

Natürlich sind Monster unter dem Bett nicht real, oder etwa doch? In diesem Film erhalten die Monster einen Durchgang, der sich öffnet und es ihnen ermöglicht, von ihrem Reich in das menschliche Reich zu gelangen, wo sie alle Arten von Schaden und Unfug anrichten. Als ein Kind dies herausfindet, entdeckt es jedoch, dass viele Monster eher Streiche spielen, als Kinder zu essen oder ihnen eine Todesangst einzujagen. Leider gibt es verschiedene Monster, die sowohl auf Herrschaft als auch auf Chaos aus sind, und zwar auf einer Ebene, die eher dem entspricht, wovor die Menschen seit ihrer Kindheit Angst haben.

Fred Savage in Die Braut des Prinzen
Fred Savage in Die Braut des Prinzen © Turbine Medien

1. Die Braut des Prinzen (1987) – The Princess Bride

„ Die Braut des Prinzen“ ist immer noch einer der Klassiker und hat sich im Laufe der Jahre als einer der Lieblingsfilme vieler Menschen behauptet. In der aktuellen Generation ist er sogar noch beliebter geworden, da es sich um eine Art Geschichte handelt, die nie zu altern scheint. Da Savage einfach das Kind war, das die Geschichte hörte, schien es, dass er kein wichtiger Teil des Films war, aber er war auffällig. Außerdem braucht jede Geschichte jemanden, der sie hört und sich daran erinnert, um weitergegeben zu werden.

Dies sind die Empfehlungen unsererseits und wir würden gerne wissen, was du über die Arbeit von Fred Savage zu sagen hast. Laß uns im Kommentarbereich unten wissen, was du für Fred Savages besten Film hältst.

von Torge Christiansen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. (Kommentar wird erst geprüft)


*