Final Fantasy 14: Wiederaufbau Ishgards Anleitung

Final Fantasy 14 - Wiederaufbau Ishgards
Final Fantasy 14 - Wiederaufbau Ishgards © Square Enix

Während des Wiederaufbau Ishgards könnt ihr Handwerker und Sammler in Final Fantasy 14 leveln und exklusive Belohnungen erhalten.


Final Fantasy 14 ist aus den unterschiedlichsten Gründen bekannt, sei es wegen der beeindruckenden Bosse und Raids, der unglaublich großzügigen kostenlosen Testversion oder der Möglichkeit, die Geschichte komplett im Alleingang zu spielen. Aber eine Nische, die vielleicht nicht immer das Rampenlicht erhält, das sie verdient, ist das ausgefeilte Handwerks- und Sammelsystem des Spiels. Das Handwerks- und Sammelsystem in Final Fantasy 14 ist mit einer Reihe von Fähigkeiten und einer Vielzahl von Ausrüstungsgegenständen ausgestattet und bietet eine Tiefe und Komplexität, die der des kampforientierten Abenteuerspiels in nichts nachsteht.

Ein Beispiel für diese Tiefe ist der Wiederaufbau Ishgards, ein permanenter Treffpunkt für Handwerker und Sammler, die sich der Reparatur der großen Stadt Ishgard widmen und dafür besondere Belohnungen und Errungenschaften erhalten, darunter Reittiere, Diener, Titel und kosmetische Rüstungen. Während der Wiederaufbau Ishgards früher Ranglisten enthielt und Spieler an der Spitze mit einem exklusiven Titel und einer Errungenschaft belohnte, dient er nun als optimierte Methode, Handwerker und Sammler schnell auf Stufe 80 zu bringen und gleichzeitig auf einzigartige Belohnungen hinzuarbeiten.

Wie ihr Wiederaufbau Ishgards in FF14 freischaltet

Um Zugang zu Fundamente zu erhalten und den Wiederaufbau Ishgards freizuschalten, müsst ihr zuerst den Auftrag des Hauptszenarios „Das Ende eines langen Weges“ auf Stufe 60 abschließen, gefolgt von der Nebenquest „Dem Himmel entgegen“ auf Stufe 60, die durch einen Rekrutierungshinweis in Fundamente (X:9.7, Y:11.5) angeboten wird. Sobald ihr die Quest abgeschlossen habt, könnt ihr Fundamente betreten, den Hauptknotenpunkt von Wiederaufbau Ishgards, wo ihr alle damit zusammenhängenden Dienste findet, wie z.B. NPCs, bei denen ihr gesammelte und hergestellte Gegenstände abgeben, Skripte gegen Gegenstände eintauschen, an regelmäßigen Festen teilnehmen oder das Glücks-Kupo-Minispiel spielen könnt.

Wenn ihr dieses Gebiet verlasst, könnt ihr es wieder betreten, indem ihr mit dem Ätheryt in Fundamente interagiert und die Option „Reise nach Fundamente“ auswählt, oder indem ihr mit Thomelin in Fundamente sprecht (X:14.2, Y:12.5).

Durch die Teilnahme an Wiederaufbau Ishgards durch Handwerk oder Sammeln erhaltet ihr Himmelsstadt-Aufbauscheine, eine einzigartige Währung für den Wiederaufbau Ishgards, mit der ihr verschiedene Gegenstände und Belohnungen wie Reittiere, Diener, Emotes und kosmetische Rüstungen kaufen könnt. Diese Gegenstände können alle bei Enie in Fundamente (X:12, Y:14) eingetauscht werden.

Die regelmäßig stattfindenden Fêtes in Fundamente bieten euch auch die Möglichkeit, Belohnungen zu verdienen, indem ihr Fête-Coupons und Geschenke de la Fête anstelle von Himmelsstadt-Aufbauscheine erhaltet. Wie die Himmelsstadt-Aufbauscheine können Fête-Coupons bei Enie (X:12, Y:14) gegen exklusive Belohnungen eingetauscht werden, darunter das Reittier „Pegasus-Fohlen“ und der Begleiter Weißer Miniaturritter, die man natürlich nur über Fêtes erhalten kann. Geschenke de la Fête funktionieren ähnlich wie eine Beutekiste und gewähren eine zufällig ausgewählte Belohnung, wenn sie geöffnet werden, darunter das bereits erwähnte Reittier und die kosmetische Rüstung.

Wie ihr Materialien für denWiederaufbau Ishgards sammelt

Das Sammeln von Materialien den Wiederaufbau Ishgards findet in einer speziellen Zone statt, dem neu gestalteten Diadem, zu dem ihr Zugang erhaltet, wenn ihr mit Aurvael in Fundamente (X:10.8, Y:14.0) sprecht und Minenarbeiter/Gärtner/Fischer der Stufe 10 seid. Sobald ihr euch im Diadem befindet, könnt ihr an einem der verfügbaren Knotenpunkte sammeln oder aus Gewässern fischen, um Materialien zu erhalten, die ausschließlich für den Wiederaufbau Ishgards verwendet werden. Während des Sammelns von Materialien füllt sich die Anzeige für komprimierten Äther allmählich auf, so dass ihr die Pflichtaktion „Ätherschütz“ einsetzen könnt. Obwohl Ätherschütz normalerweise nicht für den Kampf geeignet ist, erlaubt er es den Sammlern, einen anvisierten Feind sofort zu besiegen, und gewährt einen Schub an Materialien, je nach Art des besiegten Feindes.

Gelegentlich ändern sich die Wetterbedingungen im Diadem zu einem einzigartigen, Seelenwind, wie z.B. Feuerseelenwind oder Erdseelenwind. Während diese Wetterbedingungen aktiv sind, wird ein spezieller, zeitlich begrenzter Sammelknoten aktiv, der Zugang zu seltenen Materialien gewährt.

Sobald ihr alle benötigten Materialien gesammelt habt, könnt ihr eure Gegenstände zur Materialkontrolle in Fundamente abgeben, indem ihr mit Flotpassant (X:10.8, Y:14) sprecht. Die Materialkontrolle wandelt die gesammelten Materialien in zugelassene Versionen desselben Gegenstands um und belohnt euch mit Aufbauscheinen und Punkten, die für die Himmelsstadt-Erfolgsreihe für den entsprechenden Sammelauftrag angerechnet werden. Diese zugelassenen Materialien können dann zum Herstellen von Gegenständen verwendet oder an andere Spieler verkauft werden.

Wie ihr für den Wiederaufbau Ishgards herstellt

Das Handwerk für den Wiederaufbau Ishgards funktioniert ähnlich wie das Handwerk für Sammelgegenstände, wobei die Qualitätsanzeige die Sammelbarkeit des Gegenstandes erhöht und nicht die Chance auf hohe Qualität. Das Herstellen eines Gegenstands mit einer höheren Stufe der Sammelbarkeit erhöht die Menge an Aufbauscheinen, Erfahrung und Punkten, die ihr erhaltet, so dass es sich für Handwerker lohnt, Qualität über Quantität zu stellen. Darüber hinaus werden für jedes Handwerksrezept, das für den Wiederaufbau Ishgards verwendet wird, ein oder mehrere zugelassene Materialien sowie ein Material aus der offenen Welt benötigt, so dass Handwerker entweder selbst Gegenstände aus dem Diadem sammeln oder diese Materialien von anderen Spielern über das Marktbrett kaufen müssen.

Nach der Herstellung können die Gegenstände bei Potkin in Fundamente (X:12.2, Y:14.6) abgegeben werden und bringen Erfahrung, Himmelsstadt-Aufbauscheine, Punkte und einen Kupo-Stempel für einen Kupopon ein. Für jeweils fünf Stempel gibt es einen Kupopon, der bei Lizbeth in Fundamente (X:12.2, Y:14.6) ausgegeben werden kann, um das Glücks-Kupo-Minispiel zu spielen, eine zufallsbasierte Lotterie ähnlich einem Rubbellos.

So funktioniert Glücks-Kupo

Jede „Glücks-Kupo„-Karte enthält eine zufällige Auswahl an Belohnungen, die auf fünf Seltenheitsstufen verteilt sind. Ein einzelnes Feld auf der linken Seite kann nur einen Gegenstand aus den untersten vier Seltenheitsstufen gewinnen, was bedeutet, dass ihr eine höhere Chance haben, jede einzelne Stufe zu gewinnen, allerdings auf Kosten der Möglichkeit, den Jackpot zu gewinnen. Umgekehrt haben die verbleibenden drei Felder auf der rechten Seite eine geringere Gesamtchance, die untersten vier Stufen der Belohnungen zu würfeln, geben euch aber stattdessen eine kleine Chance, den Preis der ersten Stufe zu gewinnen.

Was ihr über Expertenrezepte wissen solltet

Zusätzlich zu den regulären Rezepten gibt es für jeden Handwerksauftrag ein Expertenrezept, bei dem die speziellen Materialien verwendet werden. Im Gegensatz zu den regulären Rezepten sind die Expertenrezepte oft deutlich schwieriger auszuführen und können nicht die seltenen Zustände „Ausgezeichnet“ oder „Schlecht“ aktivieren. Außerdem verhindern sie die Verwendung der Handwerkeraktion der Stufe 80, „Geschultes Auge“, mit der die Qualitätsanzeige eines Gegenstands, der 10 oder mehr Stufen unter dem Charakter liegt, sofort maximiert wird. Im Gegenzug führen Expertenrezepte verschiedene besondere Handwerksbedingungen ein, die das Verhalten von Handwerksaktionen über die Verbesserung der Qualität hinaus verändern.

Zwar könnt ihr diese Rezepte leichter abschließen, indem ihr über die Rezeptstufe 80 hinaus aufsteigt, aber Expertenrezepte erfordern deutlich mehr Schritte, um jedes Handwerk zu vollenden, ohne dass sich die Anzahl der erhaltenen Himmelsstadt-Aufbauscheine im Vergleich zu einem regulären Rezept der Höchststufe 80 wesentlich erhöht. Stattdessen bieten Expertenrezepte den größten Nutzen in der Menge an Punkten, die sie einbringen. Aus diesem Grund sind Expertenrezepte nur für Spieler zu empfehlen, die für jeden Handwerksberuf eine Reihe von Himmelsstadt-Erfolgen anstreben. Spieler, die mehr darauf bedacht sind, ihre Handwerker zu leveln und Himmelsstadt-Aufbauscheine zu verdienen, sollten sich stattdessen darauf konzentrieren, die schneller abgeschlossenen regulären Rezepte einzureichen, zumindest so lange, bis die Werte der Handwerker hoch genug sind, um Expertenrezepte in einer ähnlich kurzen Zeitspanne abzuschließen.

Dieses Video könnte dir auch gefallen!

von Torge Christiansen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. (Kommentar wird erst geprüft)


*