Final Fantasy 14: Wie ihr PvP-Front freischaltet

Final Fantasy 14 - Front
Final Fantasy 14 - Front © Square Enix

PvP-Front ist eine spannende PVP-Schlacht mit 72 Spielern in Final Fantasy 14. Dieser Leitfaden beschreibt die verschiedenen Front-Modi und wie ihr darauf zugreifen könnt.


In Front, dem 72-Spieler-PVP-Modus, treffen drei Großkompanien in einem oft chaotischen, aber immer spannenden Kampf um Kills und Ziele aufeinander. Da diese Modi ein von allen anderen Kämpfen völlig getrenntes Kampfsystem verwenden, ist dies eine neue Möglichkeit für alle, ihr Können unter Beweis zu stellen. Jeder der drei Modi bietet seine eigenen Herausforderungen, und die Teams müssen entscheiden, ob sie sich auf Ziele konzentrieren oder die anderen Teams einfach mit Kills überrollen wollen. Die Belohnungen für ein Match sind es wert, sich Zeit zu nehmen, mit einer Menge Allagische Steine für Endgame-Spieler und einer großen Menge an Erfahrung für diejenigen, die noch eine Kampfklasse aufleveln.

Die PvP-Front-Modi, erklärt

In PvP-Front gibt es drei verschiedene Kampfmodi:

  • Robbenholm (Eroberung) erfordert gegnerische Spieler kampfunfähig zu machen und möglichst viele Daten aus den zufällig erscheinenden Allagischen Echolithen zu lesen.
  • Bei Feld der Ehre (Zersplitterung) gibt es Punkte für die Zerstörung von großen und kleinen Vereisten Echolithen, die alle paar Minuten aktiviert werden.
  • Onsal Hakair (Danshig Naadam) aktiviert Unschuldsflecken, die verschwinden, sobald sie erobert wurden.
  • Ein vierter Modus, Äußere Ruinen (Sicherung), erscheint im Aufgabenmenü, ist aber derzeit nicht spielbar. Da es sich hierbei um einen älteren, weniger beliebten Modus handelt, wird er wahrscheinlich überarbeitet, bevor er in einem zukünftigen Patch zurückkehrt.

Wie ihr euch in die Warteschlange für einen bestimmten Front-Modus einreiht

Leider gibt es keine Möglichkeit, sich in die Warteschlange für einen bestimmten Front-Modus einzureihen. Jeden Tag ändert sich der verfügbare Modus. Der Wechsel erfolgt zur gleichen Zeit, zu der auch die täglichen Aufgaben zurückgesetzt werden: 17:00 Uhr deutscher Zeit.

So schaltet ihr PvP-Front frei

Wer die kostenlose Probeversion nutzt, kann nicht am PvP teilnehmen. Für einige Spieler ist der erste Schritt zur Freischaltung von PvP-Front daher der Kauf eines Abonnements.

Mit einem aktiven Abonnement müsst ihr in einer beliebigen Kampfklasse die Stufe 30 erreichen. Sobald ihr Stufe 30 erreicht habt, solltet ihr den Leutnant der Staatlichen Gesellschaften außerhalb eurer Staatlichen Gesellschaften aufsuchen. Der NSC wird das blaue Questmarker-Symbol über seinem Kopf haben.

  • Der Mahlstrom-NSC ist Trachraet, der vor dem Eingang des Maelstom-Kommandos in Limsa Lominsa: Obere Decks (X:12.7 Y:12.8).
  • Der Bruderschaft-NSC ist Scarlet, der in Neu-Gridania (X:9.9 Y:11.4) wartet.
  • Der NSC der Legion ist Mimio, der sich in der Nähe einer Säule vor Ul’dah: Nald-Kreuzgang (X:8.6 Y:9.4) befindet.

Falls dieser NSC die Quest nicht bereithält, müsst ihr eure Schritte durch die Questreihe der Staatlichen Gesellschaft zurückverfolgen, um herauszufinden, wo ihr aufgehört habt.

PvP ist nicht der Hauptgrund, warum die meisten Spieler Final Fantasy 14 kaufen, aber es ist eine so starke Abwechslung zu den normalen PvE-Inhalten, dass es einer der Gründe ist, warum viele das Abonnement auch bei Inhaltspausen weiterlaufen lassen. Im direkten Gegensatz zu anderen Kampfmodi im Spiel geht es im PvP nicht um das Auswendiglernen von Mechaniken oder darum, wie effektiv ihr die Rotation eurer Klasse durchziehen könnt. Hier müsst ihr wissen, wie ihr ein einzigartiges Toolkit einsetzt, um unberechenbare und wilde Gegner zu überlisten und zu überlisten.

Dieses Video könnte dir auch gefallen!

von Torge Christiansen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. (Kommentar wird erst geprüft)


*