Everspace 2: Wie man die Störsender findet und repariert

Everspace 2: Rausmchiff
Everspace 2: Rausmchiff © ROCKFISH Games

Um ihre Basis in Everspace 2 versteckt zu halten, müssen die Spieler*innen drei Störsender finden und reparieren. Einer erfordert mehr Aufwand, um ihn zu reparieren.


Eine der ersten Missionen, die man in Everspace 2 erfüllen muss, besteht darin, drei Störsender zu finden und zu reparieren, Geräte, die dabei helfen sollen, die eigene Basis zu verbergen. Everspace 2 ist ein Indie-Looter-Shooter-RPG, das auf ein rasantes Weltraumabenteuer mitnimmt. Nachdem der Spielercharakter und sein Zellengenosse und Begleiter Dax Bashar zu Beginn des Spiels aus der Outlaw-Basis entkommen sind, müssen sie sich versteckt halten, um nicht wieder geschnappt zu werden. Nach der zweiten Hauptmission erhält man die Quest Am Rande des Universums. Man wird darauf aufmerksam gemacht, dass drei der Störsender, die Dax eingerichtet hat, um die Basis zu verstecken, nicht mehr funktionieren und dass man jeden einzelnen reparieren muss.

Von Interesse:
Everspace 2: Wie man an verschlossene Container kommt

Diese Störsender findet man in Union Bridge, Ceto Outer Rim und Rhodia Orbit. Der in Rhodia Orbit ist nicht besonders schwer zu finden, da es eine Markierung für seinen Standort gibt, aber er erfordert mehr Reparaturen als die beiden anderen. Außerdem ist Rhodia Orbit ein Gebiet der Stufe 2 voller feindlicher Outlaw-Schiffe. Um Rhodia II zu verlassen und die Quest zu beginnen, benutzt man den Sprungantrieb. Es ist eine gute Idee, mit dem Störsender in Union Bridge zu beginnen, dann nach Ceto Outer Rim und schließlich zu Rhodia Orbit zu fliegen.

So findet und repariert man den Störsender in Ceto Outer Rim in Everspace 2

Um den Störsender in Outer Rim zu finden, sollte man bei der Station des Fliegenden Holländers beginnen. Da es keinen Wegpunkt gibt, ist dies der einfachste Weg, um sicherzustellen, dass man die richtige Stelle findet.

An der Station angekommen, schaut man nach oben und nach links und findet ein Schiffswrack und einen großen Asteroiden. Man begibt sich zu dem Asteroiden, auf dem sich der Störsender befindet.

Man muss dorrt einen Befall von außerirdischen Hydra-Pflanzen beseitigen, die die Antennen des Störsender überwuchert haben. Dazu schießt man einfach auf die Pflanze. Danach muss man nur noch nahe genug heranfliegen und den Anweisungen folgen, um den Störsender wieder zu aktivieren

Man muss dorrt einen Befall von außerirdischen Hydra-Pflanzen beseitigen, die die Antennen des Störsender überwuchert haben. Dazu schießt man einfach auf die Pflanze. Danach muss man nur noch nahe genug heranfliegen und den Anweisungen folgen, um den Störsender wieder zu aktivieren. Von dort aus kann man weiterfliegen, um die Störsender in Union Bridge und den Rhodia-Orbit zu finden, aber es empfiehlt sich, zuerst das Asteroidenfeld und das Schiffswrack zu erkunden. Dort findet man einige verschlossene Türen, die man öffnen kann, um an Beute zu gelangen.

So findet und repariert man den Störsender in Rhodia Orbit in Everspace 2

Man kann dem Wegpunkt folgen, um den Störsender zu finden, sobald man Rhodia Orbit erreicht hat. Es ist eine ziemlich direkte Route, die keine Probleme verursachen sollte. Die Probleme beginnen, sobald man das Gerät erreicht hat. Beide Antennen für das Gerät sind verschwunden. Eine kurze Zwischensequenz verrät, wo sie sich befinden, also sollte man gut aufpassen.

Nach dem Ende der Zwischensequenz erscheinen zwei neue Markierungen, die die ungefähren Positionen der fehlenden Antennen anzeigen. Man folgt den Linien, bis eine Markierung mit der genauen Position jeder Antenne erscheint. Um die Antennen aufzusammeln, muss man nahe heranfliegen und dann zum Störsender zurückfliegen.

Um die Antennen zu installieren, fliegt man einfach nahe an den Störsender heran, bis sie einrasten. Es ist jedoch möglich, dass eine oder beide Antennen in den Weltraum abdriften. In diesem Fall kann man die Antenne nicht mehr greifen und muss stattdessen den Bereich verlassen und dann wieder betreten. Dies führt dazu, dass die Antenne an ihre ursprüngliche Position zurückgesetzt wird und man es erneut versuchen kann.

Rhodia Orbit ist voller Wracks, Trümmer und Asteroiden, die ihn zu einem guten Ort zum Plündern machen. Hier gibt es mehrere Container, die aber oft von Outlaws bewacht werden. Es lohnt sich, dort vorbeizuschauen, um die Beute zu ergattern, aber man sollte vorsichtig sein, wenn man Gegner angreift, da dies ein Gebiet mit höherem Schwierigkeitsgrad ist, für das man wahrscheinlich nicht vollständig ausgerüstet ist. Man kann hier auch nach Aetheum-Kristallen suchen, die Dax braucht, um die Mission abzuschließen und zur nächsten zu gehen.

Dieses Video könnte dir auch gefallen!

von Torge Christiansen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. (Kommentar wird erst geprüft)


*