Elden Ring – Was ihr mit Echo des Herrn der Rasenden Flamme in Shadow of the Erdtree tun könnt

Elden Ring - Echo des Herrn der Rasenden Flamme
Elden Ring - Echo des Herrn der Rasenden Flamme © From Software

Nachdem ihr Echo des Herrn der Rasenden Flamme erworben habt, könnt ihr euch entscheiden, ob ihr sie tauschen oder verbrauchen wollt.


In Elden Ring gibt es große Bosse, die bei ihrem Sieg Echos fallen lassen. Nicht alle Bosse lassen diese einzigartigen, handelbaren, oder verbrauchbaren, Gegenstände fallen, aber die großen Bosse im Spiel schon, darunter zehn der neuen Bosse im DLC. Einer dieser neuen Bosse, auf den ihr in der Mitte bis zum Ende von Shadow of the Erdtree treffen werdet, ist Midra, Herr der Rasenden Flamme.

Der Boss „Herr der rasenden Flamme“ ist den Gegenstandsbeschreibungen zufolge eigentlich ein gescheiterter Herr, aber die Belohnung „Echo des Herrn der Rasenden Flamme“ ist nicht zu verachten. Doch erstmal müsst ihr den Endgegner besiegen.

Wie ihr Echo des Herrn der Rasenden Flamme erhaltet

Um Echo des Herrn der Rasenden Flamme zu erlangen, müsst ihr Midra finden und besiegen, der Boss in Midras Pfarrhaus, einem Ort des Wahnsinns, das tief im Abgrundwald liegt. Um den Abgrundwald zu erreichen, müsst ihr den geheimen Eingang unter der Hauptbrücke im Schattenbergfried finden und dann weiter nach unten gehen, bis ihr die Dunkellichtkatakomben findet. Besiegt den Boss Jori, Ältester Inquisitor, um Zugang zum Abgrundwald selbst zu erhalten.

Entzündet dann den Ort der Gnade und geht weiter, wobei ihr feststellen müsst, dass ihr im Abgrundwald nicht auf Sturmwind reiten könnt, das Spektralross hat Angst, denn die Rasende Flamme ist eines der wenigen Dinge, die Geister verbrennen können, und in diesen Wäldern herrscht der Wahnsinn.

Setzt dann euren Weg durch das Gebiet in Richtung Süden fort, wo ihr auf Wahnwitzige Hand (einen NSC- Invasor) trefft und schließlich einen Weg findet, der weiter nach Osten zu führen scheint. Achtet darauf, dass ihr euch an den von Wahnsinn befallenen Gegnern vorbeischleicht, und ihr werdet schließlich ein Herrenhaus finden, das m Abgrundwald versteckt ist. Das Herrenhaus ist auf der Weltkarte nicht zu sehen, da es sich unter der Brücke verbirgt, die zum Großen Altar der Drachenkommunion führt.

Der Talisman Crepus‘ Phiole, der alle durch Bewegung verursachten Geräusche verhindert, kann ein echter Segen sein, um nicht entdeckt zu werden. Erwägt auch die Verwendung eines Zaubers wie Unsichtbare Form, um eure Tarnung weiter zu verbessern.

Sobald ihr Midras Pfarrhaus erreicht haben, geht hinein und setzt den Weg durch den kurzen Legacy Dungeon fort, bis ihr ein riesiges Gemälde von Midra selbst und einer Frau namens Nanaya findet. Etwa auf halber Strecke durch den Dungeon könnt ihr Midra sehen und ihn stöhnen hören, wenn ihr auf dem Balkon über dem Eingangsbereich des Pfarrhauses geht.

Rollt euch in das Gemälde hinein, so dass ein versteckter Pfad zum Vorschein kommt, der schließlich zur Tür des Bosses im zweiten Stock von Midras Pfarrhaus führt. Vergesst nicht, den Ort der Gnade anzuzünden und die Leiter herunterzutreten, damit ihr bei einem Fehlschlag leichter zur Tür des Bosses zurückkehren könnt.

Belohnungen für Echo des Herrn der Rasenden Flamme

Sobald ihr Midra besiegt und das Echo des Herrn der Rasenden Flamme erhalten habt, habt ihr zwei Möglichkeiten: Ihr könnt es für Runen verbrauchen oder es bei Enia, der Fingerleserin in der Tafelrundfeste, eintauschen. Alle Echos können gegen Boss-Belohnungen eingetauscht werden. Wenn ihr Echo des Herrn der Rasenden Flamme eintauscht, könnt ihr zwischen folgenden Belohnungen wählen.

Großschwert der Verdammnis: Das Großschwert der Verdammnis ist in erster Linie eine Stärke-/Glaubenswaffe, die gut skaliert und mit ihrer Kriegsasche, Goldene Krux, eine Menge Schaden verursacht.

Midras Rasende Flamme: Eine Anrufung, die 41 Glauben erfordert. Bei diesem Zauber erhebt sich der Charakter und formt den Kopf des Herrn der Rasenden Flamme, um eine Explosion der Rasenden Flamme in der näheren Umgebung zu verursachen.

Wenn ihr beide Midra-Belohnungen erhalten wollt, könnt ihr euch in Shadow of the Erdtree zu einem wandelnden Mausoleum oder einem der zahlreichen Grabstätten in den Fingerruinen des Reichs der Schatten begeben. Ihr könnt Echos in jedem wandelnden Mausoleum duplizieren, das keine Glocke hat.

Wenn ihr weder das Großschwert noch die Anrufung wirklich wollt, könnt ihr das Echo auch für insgesamt 30.000 Runen aufbrauchen.

Dieses Video könnte dir auch gefallen!

von Torge Christiansen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. (Kommentar wird erst geprüft)


*