Die besten Filme und Serien mit Justin Theroux + Biografie

Justin Theroux in Bad Spies
Justin Theroux in Bad Spies © Studiocanal

Justin Theroux ist ein amerikanischer Schauspieler der am bekanntesten ist für seine Arbeit an Filmen wie „Mulholland Drive“ und „American Psycho“.


Zum Heimkinostart von „American Psycho“, am 14. Mai 2020, gibt es ein Wiedersehen mit Justin Theroux. Er spielt an der Seite von Christian Bale, Josh Lucas, Chloë Sevigny, Reese Witherspoon und Jared Leto.

Biografie Justin Theroux

Justin Theroux wurde am 10. August 1971 in Washington, DC, als Justin Paul Theroux geboren. Seine Mutter, Phyllis Grissim-Theroux, ist Journalistin und Autorin und arbeitete für die Washington Post. Sein Vater, Eugene Theroux, ist Anwalt in Washington. Theroux besuchte die Lafayette Elementary School, die Annunciation School und die Field School. Er begann zu schauspielern, als er in der High School an der Buxton School in Williamstown, Massachusetts, war. Er absolvierte das Bennington College 1993 mit einem B.A. in bildender Kunst und Theater.

Anschließend zog er nach New York City, um eine Karriere in der bildenden Kunst zu verfolgen, fand sich jedoch bald in der Bühnenschauspielerei wieder. Er spielte in zahlreichen Off-Broadway-Stücken, bevor seine Spielfilmkarriere begann. Justins Filmkarriere umfasst die Arbeit vor und hinter der Kamera als Autor, Regisseur und Schauspieler. Er hat über mehrere hochkarätige Filme wie „Iron Man 2“, „Tropic Thunder“ und „Rock of Ages“ geschrieben.

Schauspielkarriere

Theroux gab sein Filmdebüt 1996 in Mary Harrons „I Shot Andy Warhol“. Seitdem hat er sowohl am Broadway in „Observe the Sons of Ulster Marching Towards the Somme“ mitgespielt, als auch in zahlreichen Off-Broadway-Produktionen und in Comedy-Filmen wie „3 Engel für Charlie – Volle Power“ (2003, „Baxter – Der Superaufreißer“ (2005) , „Romy und Michele“ (1997), ! Broken Hearts Club“ (2006) und „Zoolander“ (2001).

Er hat auch in ernsteren Filmen wie „American Psycho“ (2000) gespielt. Er trat in den Filmversionen der Kultfernsehshows „Strangers With Candy“ (2005) und Michael Manns „Miami Vice“ (2006) auf. Er spielte in David Lynchs Filmen „Mulholland Drive“ (2001) und „Inland Empire“ (2006).

Theroux ist auch im Fernsehen aufgetreten, nachdem er in „The District – Einsatz in Washington“ (2000-2001) mitgespielt hat und in Folgen von Serien wie „Alias: Die Agentin“, „Ally McBeal“, S“ex and the City“ und „Six Feet Under – Gestorben wird immer “ mitgewirkt hat Er spielte in der dritten und vierten Staffel einen wiederkehrenden Charakter.

2006 führte er Regie bei seinem ersten Film, „Dedication“, der 2007 beim Sundance Film Festival Premiere hatte. Als Fan der Band Deerhoof wählte Theroux sie aus, um die Fiommusik zu schreiben. Theroux hatte auch Rollen in zwei anderen Filmen des Festivals, „Broken English“ und „Das 10 Gebote Movie“, in dem er Jesus Christus spielte. Theroux war Co-Autor des von Ben Stiller inszenierten Oscar-nominierten Films „Tropic Thunder“ und trat auch in dem Mockumentary „Tropic Thunder: Rain of Madness“ hinter den Kulissen auf.

Im Jahr 2008 spielte Theroux John Hancock in der HBO-Miniserie „John Adams – Freiheit für Amerika“. Im Jahr 2009 war Theroux in der Serie „Parks and Recreation“ zu sehen. Theroux schrieb das Drehbuch für den Film „Iron Man 2“ aus dem Jahr 2010. Nach seiner Arbeit an „Tropic Thunder“ empfahl der Schauspieler Robert Downey Jr. dem Regisseur des Films, Jon Favreau, Theroux als Drehbuchautor.

Theroux kehrte in dem Film „Your Highness – Schwerter, Joints und scharfe Bräute“ (2011) als Leezar, ein böser Zauberer, der eine Prinzessin entführt, zurück zur Schauspielerei. Er spielte 2012 in der Komödie „Wanderlust“ den Anführer einer Hippie-Gemeinde.

Im Juni 2013 wurde Theroux als Hauptfigur in HBOs TV-Pilot „The Leftovers“ besetzt. Die Serie, die 2014 Premiere hatte, basiert auf einem gleichnamigen Buch von Tom Perrotta, das einer Gruppe von Menschen folgt, die in der Vorstadtgemeinde Mapleton damit Leben müssen das 2% der Weltbevölkerung auf mysteriöser Weise verschwunden sind. Theroux war Co-Autor der Fortsetzung „Zoolander 2“ (2016) und wiederholte seine Rolle als Evil DJ im Film. Im gleichen Jahr spielte er in dem Mystery-Krimi-Drama „Girl on the Train“.

Er war auch kurz in „Star Wars – Episode VIII: Die letzten Jedi“ (2017) als Codeknacker zu sehen. 2018 spieler er in „Mute“, Bad Spies“ und in der mit guten Kritiken überhäuften Serie „Maniac“, an der Seite von Emma Stone und Jonah Hill mit.

Die besten Filme und Serien mit Justin Theroux: TOP 10

Justin Theroux in 3 Engel für Charlie - Volle Power
Justin Theroux in 3 Engel für Charlie – Volle Power © Sony Pictures Entertainment

10. 3 Engel für Charlie – Volle Power (2003) – Charlie’s Angels: Full Throttle

„3 Engel für Charlie – Volle Power“ ist ein Action-Comedy-Film aus dem Jahr 2003, der von McG inszeniert wurde. Es ist die Fortsetzung von „ 3 Engel für Charlie“ aus dem Jahr 2000 und der zweite Teil der Filmreihe, die eine Fortsetzung der Geschichte darstellt, die mit der gleichnamigen Fernsehserie von Ivan Goff und Ben Roberts begann.

Die Engel – Natalie, Dylan und Alex sind wieder zurück, aber diesmal bereiten sie sich ohne Vorwarnung auf einen Schlag vor, während sie verdeckt ermitteln, um zwei fehlende Titanringe zu finden. Dies sind keine gewöhnlichen Ringe. Sie enthalten wertvolle verschlüsselte Informationen, die die neuen Identitäten jeder Person im Bundeszeugenschutzprogramm offenbaren. Als Zeugen sterben, können nur die Engel, die ihr Fachwissen als Meister der Verkleidung, Spionage und Kampfkunst einsetzen, den Täter, einen mysteriösen „gefallenen“ Engel, aufhalten. Mit Unterstützung ihres treuen Kollegen Bosley beginnt das Abenteuer der Engel an einem abgelegenen mongolischen Außenposten und endet erst, nachdem Dylan gezwungen ist, sich einem dunklen Geheimnis aus ihrer Vergangenheit zu stellen – einem Geheimnis, das das Leben ihrer beiden besten Freunde in Gefahr bringt.

Justin Theroux in Your Highness - Schwerter, Joints und scharfe Bräute
Justin Theroux in Your Highness – Schwerter, Joints und scharfe Bräute © Universal Pictures

9. Your Highness – Schwerter, Joints und scharfe Bräute (2011)

„Your Highness“ ist ein amerikanischer Comic-Fantasy-Film von 2011 unter der Regie von David Gordon Green mit Danny McBride, James Franco, Natalie Portman, Zooey Deschanel und Justin Theroux.

Im Laufe der Geschichte haben Rittergeschichten die Legenden tapferer, gutaussehender Ritter aufpoliert, die schöne Jungfrauen retten, Drachen töten und das Böse besiegen. Aber hinter vielen Helden steckt ein nichtsnutziger jüngerer Bruder, der versucht, diesen Drachen, dem Bösen und den Schwierigkeiten im Allgemeinen, aus dem Weg zu gehen. Als zwei Prinzen auf einer gewagten Mission, ihr Land zu retten, müssen sie die Verlobte des Erben retten, bevor ihr Königreich zerstört wird.

Justin Theroux in Wanderlust - Der Trip ihres Lebens
Justin Theroux in Wanderlust – Der Trip ihres Lebens © Universal Pictures

8. Wanderlust – Der Trip ihres Lebens (2012)

„Wanderlust – Der Trip ihres Lebens“ ist eine amerikanische Komödie aus dem Jahr 2012, der von David Wain inszeniert und von Wain und Ken Marino geschrieben wurde.

In New York überzeugt die angehende Filmemacherin Linda (Jennifer Aniston) ihren Ehemann George Gergenblatt (Paul Rudd), eine teure Loft-Wohnung in Manhattan zu kaufen. Linda erwartet, HBO einen Dokumentarfilm über Pinguine zu verkaufen, um die Zahlung der Raten zu unterstützen, und George erwartet eine Beförderung. HBO lehnt den Dokumentarfilm jedoch ab und Georges Firma hat dichtgemacht und er wird entlassen. Durch dier amerikanische Finanzkrise verlieren sie viel Geld beim Verkauf der Wohnung und George findet keinen neuen Job. Georges Bruder Rick (Ken Marino) bietet ihm eine Stelle in seiner Firma in Atlanta an. Sie fahren von New York nach Atlanta und beschließen, im Hotel Elysium zu übernachten. Sie sehen jedoch einen nackten Mann auf ihr Auto zulaufen und George versucht, zur Autobahn zurückzukehren, dreht aber versehentlich überschlägt sich sein Auto. Bald erfahren sie, dass Elysium eine Hippie- und Veganergemeinschaft ist und die Bewohner George und Linda einladen, bei ihnen zu bleiben. Sie beschließen jedoch, nach Atlanta zu gehen, doch bald hat George einen Streit mit seinem arroganten Bruder. George entschließt sich, mit Linda wieder nach Elysium zurückzufahren, weil das Leben dort einfacher ist.

Justin Theroux in Bad Spies
Justin Theroux in Bad Spies © Studiocanal

7. Bad Spies (2018) – The Spy Who Dumped Me

„Bad Spies“ ist ein schwarzer Comedy- / Spionagethriller aus dem Jahr 2018. Der Film zeigt Mila Kunis, Kate McKinnon, Justin Theroux, Sam Heughan, Hasan Minhaj und Gillian Anderson und folgt zwei besten Freundinnen, die von Attentätern durch Europa gejagt werden, nachdem sich herausstellt, dass einer ihrer Ex-Freunde ein CIA-Agent ist. Der Film brachte mehr als 75 Millionen US-Dollar ein. Er erhielt gemischte Kritiken, die das beabsichtigte Genre und den Ton des Films in Frage stellten, aber die Darbietungen lobten.

Audrey (Mila Kunis) und Morgan (Kate McKinnon), zwei 30-jährige beste Freundinnen in Los Angeles, geraten unerwartet in eine internationale Verschwörung, als Audreys Ex-Freund in ihrer Wohnung auftaucht, mit Attentätern an seinen Fersen. Das Duo tritt auf der Flucht vor Attentätern und einem verdächtigen, aber charmanten britischen Agenten durch ganz Europa in Aktion, als sie einen Plan zur Rettung der Welt ausarbeiten.

Justin Theroux in Girl on the Train
Justin Theroux in Girl on the Train © Constantin Film

6. Girl on the Train (2016)

„Girl on the Train“ ist ein amerikanischer Mystery-Thriller von 2016, der von Tate Taylor inszeniert und von Erin Cressida Wilson geschrieben wurde und auf dem gleichnamigen populären Debütroman der britischen Autorin Paula Hawkins aus dem Jahr 2015 basiert. Die Filmstars sind Emily Blunt, Rebecca Ferguson, Haley Bennett, Justin Theroux, Luke Evans, Allison Janney, Édgar Ramírez und Lisa Kudrow.

Der Film ist die Geschichte von Rachel Watsons (Emily Blunt) Leben nach der Scheidung. Jeden Tag fährt sie mit dem Zug zur Arbeit nach New York, und jeden Tag fährt der Zug an ihrem alten Haus vorbei. Das Haus, in dem sie mit ihrem Mann lebte, der immer noch dort lebt, mit seiner neuen Frau und seinem neuen Kind. Als sie versucht, sich nicht auf ihre Schmerzen zu konzentrieren, beobachtet sie ein Paar, das ein paar Häuser weiter wohnt – Megan und Scott Hipwell (Haley Bennett und Luke Evans). Sie erschafft ein wunderbares Traumleben für sie in ihrem Kopf, darüber, wie sie eine perfekte glückliche Familie sind. Und dann, eines Tages, als der Zug vorbeifährt, sieht sie etwas Schockierendes, das sie mit Wut erfüllt. Am nächsten Tag wacht sie mit einem schrecklichen Kater, verschiedenen Wunden und Blutergüssen und keiner Erinnerung an die Nacht zuvor auf. Sie hat nur ein Gefühl: etwas Schlimmes ist passiert. Dann kommen die Fernsehberichte: Megan Hipwell ist verschwunden. Rachel wird in den Fall involviert und versucht herauszufinden, was mit Megan passiert ist, wo sie ist und was genau sie selbst in derselben Nacht vorhatte.

Justin Theroux in Die Berufung
Justin Theroux in Die Berufung © entertainment One

5. Die Berufung – Ihr Kampf für Gerechtigkeit (2018) – On the Basis of Sex

„Die Berufung – Ihr Kampf für Gerechtigkeit“ ist ein biografischer juristischer Dramafilm aus dem Jahr 2018, der auf dem Leben und den frühen Fällen der Richterin des Obersten Gerichtshofs, Ruth Bader Ginsburg, basiert. Unter der Regie von Mimi Leder und geschrieben von Daniel Stiepleman spielt Felicity Jones Ginsburg, mit Armie Hammer, Justin Theroux, Jack Reynor, Cailee Spaeny, Sam Waterston und Kathy Bates in Nebenrollen.

Die wahre Geschichte von Ruth Bader Ginsburg, ihre Kämpfe um Gleichberechtigung und die frühen Fälle einer historischen Karriere, die zu ihrer Ernennung und Bestätigung als Richterin am Obersten Gerichtshof der USA führten.

Justin Theroux in Six Feet Under
Justin Theroux in Six Feet Under © Warner Bros.

4. Six Feet Under – Gestorben wird immer (2001-2005) (Serie)

„Six Feet Under“ ist eine amerikanische Drama-Serie, die von Alan Ball kreiert und produziert wurde. Der Pilot lief 2001 im Premium-Netzwerk HBO in den USA und endete am 21. August 2005 nach fünf Staffeln und 63 Folgen. Es zeigt das Leben der Familie Fisher, die zusammen mit ihren Freunden und Liebhabern ein Bestattungsunternehmen in Los Angeles betreibt.

Nathaniel Fisher (Richard Jenkins), seine Frau Ruth (Frances Conroy) und ihre Kinder David (Michael C. Hall) und Claire (Lauren Ambrose) betreiben ein kleines Bestattungsunternehmen, das den besten Service bietet, den es in der Nähe gibt. Der verlorene Sohn Nate Jr. (Peter Krause) kommt zu Weihnachten nach Hause, als sein Vater von einem Bus getötet wird, und muss bleiben, als er und David gemeinsam die Trauerfeier machen. Wie geht eine Familie, die anderen hilft, mit Trauer umzugehen, mit ihrer eigenen um?

Justin Theroux in American Psycho
Justin Theroux in American Psycho © Koch Films

3. American Psycho (2000)

„American Psycho“ ist ein satirischer psychologischer Thriller aus dem Jahr 2000, der von Mary Harron mitgeschrieben und inszeniert wurde und auf Bret Easton Ellis gleichnamigem Roman von 1991 basiert. Darin sind Christian Bale, Willem Dafoe, Jared Leto, Josh Lucas, Chloë Sevigny, Samantha Mathis, Cara Seymour, Justin Theroux, Guinevere Turner und Reese Witherspoon zu sehen.

Patrick Bateman (Christian Bale) ist gutaussehend, gut ausgebildet und intelligent. Er ist siebenundzwanzig und lebt seinen eigenen amerikanischen Traum. Er arbeitet tagsüber an der Wall Street und verdient ein Vermögen, das das ergänzt, mit dem er geboren wurde. Nachts gerät er in den Wahnsinn, während er mit Angst und Gewalt experimentiert.

Justin Theroux in Maniac
Justin Theroux in Maniac © Michele K Short / Netflix

2. Maniac (2018) (Serie)

„Maniac“ ist eine amerikanische psychologische Dark-Comedy-Miniserie, die 2018 auf Netflix Premiere hatte. Es wurde von Patrick Somerville unter der Regie von Cary Joji Fukunaga erstellt und basiert lose auf der gleichnamigen norwegischen Fernsehserie. Die Serie folgt zwei Fremden, die sich während einer pharmazeutischen Studie verbinden, und zeigt Emma Stone, Jonah Hill, Justin Theroux, Sonoya Mizuno, Gabriel Byrne und Sally Field.

Zwei Fremde, Annie (Emma Stone) und Owen (Jonah Hill), melden sich für ein pharmazeutisches Testprogramm an. Im Laufe des Programms werden ihnen bisher unentdeckte Teile ihrer Erinnerungen und Gedanken offenbart. Darüber hinaus werden ihre Träume und Unterbewusstsein miteinander verbunden. Ihnen wird versichert, dass die Behandlung keinerlei Komplikationen oder Nebenwirkungen mit sich bringe und all ihre Probleme dauerhaft gelöst würden.Wenn es denn so einfach wäre.

Justin Theroux in Mulholland Drive
Justin Theroux in Mulholland Drive © Concorde Film

1. Mulholland Drive (2001)

„Mulholland Drive“ ist ein amerikanischer Neo-Noir-Mystery-Film aus dem Jahr 2001, der von David Lynch geschrieben und inszeniert wurde und in dem Naomi Watts, Laura Harring, Justin Theroux, Ann Miller, Mark Pellegrino und Robert Forster die Hauptrolle spielen.

Er erzählt die Geschichte einer aufstrebenden Schauspielerin namens Betty Elms (Watts), die neu in Los Angeles angekommen ist und eine Fremde (Harring) trifft und sich mit ihr anfreundet, die sich von einem Autounfall erholt. Die Geschichte folgt mehreren anderen Vignetten und Charakteren, darunter einem Hollywood-Filmregisseur (Theroux).

Gerne würden wir hierzu auch deine Meinung hören. Lass uns im Kommentarbereich wissen, welchen du für Justin Theroux besten Film hältst.

von Torge Christiansen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. (Kommentar wird erst geprüft)


*