Best of: Die besten Filme und Serien mit Emilia Clarke in einer Top Liste

Emilia Clarke in Last Christmas
Emilia Clarke in Last Christmas © 2019 Universal Pictures International Germany GmbH

Die Tochter eines Theatertontechnikers begann im Alter von 3 Jahren mit dem Schauspiel, nachdem sie eine Bühnenproduktion von Show Boat besucht hatte, an der ihr Vater arbeitete. In der Schule wirkte sie in Aufführungen von West Side Story und Twelfth Night mit. Ihr britisches TV-Debüt gab sie in einer Folge der BBC-Seifenoper Doctors aus dem Jahr 2009; ihr US-TV-Debüt im SyFy-Film Triassic Attack aus dem Jahr 2010.


Emilia Clarke trat vor weniger als einem Jahrzehnt in die Öffentlichkeit, hat aber bereits einen unbestreitbar beeindruckenden Lebenslauf. Am bekanntesten ist sie für ihre Breakout-Performance in HBOs hochgelobter Fantasy-Serie Game of Thrones, die auf der Arbeit des Autors George R. R. Martin basiert. Clarke spielt Daenerys Targaryen, auch bekannt als die „Mutter der Drachen“. Sie ist eine der zentralen Figuren und sehr beliebt bei den Fans. Außerhalb der Serie hatte sie bisher nur wenige Auftritte, aber viele davon waren hochkarätig. Sie hatte größere Rollen sowohl bei Terminator als auch bei Star Wars. Zweifellos ist ihre Karriere auf dem Vormarsch.

Bevor ihr Emilia Clarke ab dem 14. November 2019 in „Last Christmas“ sehen könnt, lasst uns einen Blick auf ihre bisherigen Darbietungen werfen.

Emilia Clarke in Dom Hemingway
Emilia Clarke in Dom Hemingway © 20th Century Fox

7. Dom Hemingway (2013)

In Dom Hemingway spielt Jude Law den gleichnamigen Safeknacker. Nachdem Dom seine Zeit im Gefängnis verbracht hat, will er von seinem Chef dafür bezahlt werden, dass er den Mund gehalten hat, während er eingesperrt war. Er möchte sich auch mit seinen Lieben versöhnen – seiner entfremdeten Tochter Evelyn (Clarke) sowie ihrem Ehemann und Sohn. Während der Film in Bezug auf die Geschichte nicht besonders einzigartig oder bemerkenswert ist, geben Clarke und Law in dieser schwarzen Komödie gute Darbietungen.

Emilia Clarke in Solo: A Star Wars Story
Emilia Clarke in Solo: A Star Wars Story © Disney

6. Solo: A Star Wars Story (2018)

Im Star Wars-Anthologiefilm Solo: A Star Wars Story wird endlich die mysteriöse Vergangenheit des Betrüger-Schrägstrich-Raumschiff-Piloten Han Solo (Alden Ehrenreich) und seines Begleiters Chewbacca (Joonas Suotamo) enthüllt. Der Film erzählt unter anderem, wie er „Chewie“ kennengelernt hat und wie sie in den Besitz des schnellsten Schiffes der Galaxis, des Millennium Falcon, gekommen sind. Es zeigt auch, wie er seinen Freund / Feind Lando Calrissian (Donald Glover) traf. Clarke spielt Qi’ra, eine alte Flamme von Han’s, von seinem Heimatplaneten Corellia. Die Geschichte ist zwar nicht ganz so frisch, aber die Kinematografie ist wirklich großartig – obwohl die Projektoren vieler Kinos es nicht geschafft haben, dem gerecht zu werden. Es ist ein lustiger und leichter Film für jeden Fan der weit entfernten Galaxis.

Emilia Clarke in Voice from the Stone
Emilia Clarke in Voice from the Stone © Ascot Elite

5. Voice from the Stone: Ruf aus dem Jenseits (2017)

Voice from a Stone ist ein Stück aus der Nachkriegszeit, das in Italien spielt. Nach dem Tod seiner Mutter Malvina weigert sich ein kleiner Junge namens Jakob zu sprechen. Sein Vater engagiert eine Krankenschwester namens Verena (Clarke), die sich um ihn kümmert, und hofft, dass sie den Jungen wieder zum Sprechen bringt. Als Verena zu dem Herrenhaus kommt, stellt sie fest, dass sich das Haus seit mehr als einem Jahrtausend im Familienbesitz von Malvina befindet. Wenn nicht im wahrsten Sinne des Wortes, dann ist zumindest im übertragenen Sinne das Haus von Malvina Geist besessen. Während der Film an der Abendkasse schlecht lief, hält Clarkes starke Leistung den Film zusammen.

Emilia Clarke in Terminator: Genisys
Emilia Clarke in Terminator: Genisys © Paramount Pictures

4. Terminator: Genisys (2015)

Wie jedes Franchise, das sich mit Zeitreisen befasst, ist auch die Terminator-Serie ziemlich verworren. Von Natur aus ist nichts in Stein gemeißelt, so gut wie alles kann passieren. Terminator Genisys, der fünfte Film der Serie, sieht dem ersten Film sehr ähnlich – mit einigen kleinen, aber entscheidenden Änderungen. Im Jahr 2029 hat eine KI namens Skynet die Menschheit versklavt. Ein Mann namens John Connor (Jason Clarke) führt eine Zelle menschlicher Freiheitskämpfer an. Skynet schickt ein T-800-Modell Terminator (Arnold Schwarzenegger) zurück nach 1984, um Sarah, Johns Mutter, zu töten, damit sie ihn niemals gebären kann und somit den Widerstand nicht anführen kann. Um den Terminator zu bekämpfen, schickt John seinen rechten Mann Kyle Reese (Jai Courtney) ebenfalls nach 1984, um Sarah zu beschützen. Die Ähnlichkeiten hören hier auf, denn als Kyle ankommt, stellt er fest, dass Sarah bereits von einem alternden T-800 begleitet wird, den sie „Pops“ nennt. Während der Dialog zu wünschen übrig lässt, ist der Film ein reines Science-Fiction-Spektakel.

Emilia Clarke in Above Suspicion
Emilia Clarke in Above Suspicion © Ascot Elite

3. Above Suspicion (2019)

Basierend auf einer wahren Begebenheit handelt es sich um die Geschichte eines FBI-Agenten, der sich im Wesentlichen in eine Informantin verliebt und, in große Schwierigkeiten gerät. Für sie ist es ein Ausweg aus ihrer Kleinstadt, aber für ihn ist es nicht viel mehr als ein Job, der schnell zu etwas Persönlichem wird. Am Ende des Films ist es für beide nichts anderes als eine Katastrophe. Von den Filmen, die sie bisher gemacht hat, ist dies vielleicht eines der gruseligsten, da die Story so im wirklichen Leben passiert ist.

Emilia Clarke in Ein ganzes halbes Jahr
Emilia Clarke in Ein ganzes halbes Jahr © Warner Bros.

2. Ein ganzes halbes Jahr (2016) – Me Before You

Es gibt nicht viel Würde, wenn man an einen Rollstuhl gefesselt ist, aber es gibt Momente, in denen man immer noch sagen kann, dass man lebt und die Zeit genießt, die man mit jemandem hat, der bereit ist, die gleichen Momente mit einem zu verbringen. Will ist ein Mann, der beinahe aufgegeben hat, bis Louisa beschlossen hat, ihm zu zeigen, dass er noch mit anderen Sinnen genießen kann. Während er immer noch vorhat, den assistierten Selbstmord zu begehen, der sie veranlasste, ihn am Anfang zu retten, tut er etwas Gutes, bevor er geht, um sicherzustellen, dass die Frau, die ihm geholfen hat, seine Würde wiederzugewinnen, gut versorgt ist.

Emilia Clarke in Game of Thrones
Emilia Clarke in Game of Thrones © Warner Bros.

1. Game of Thrones (2011 – 2019)

Game of Thrones war ein beispielloses Fernsehereignis. Die Show zeigt eine gigantische Fantasiewelt mit nahezu unzähligen Charakteren und Drehorten. Jede Folge kostet Millionen von Dollar, um zu produzieren. Es spielt auf den fiktiven Kontinenten Westeros und Essos, wo seine Bewohner in einer Art mittelalterlicher Gesellschaft leben, sowohl in Bezug auf die soziale Struktur als auch in Bezug auf den technischen Fortschritt. Ein Hauptmerkmal der Show ist, dass Charaktere – auch die Hauptfiguren – häufig getötet werden, um der Fantasy-Show eine Art Realismus zu verleihen. Clarke ist ein bedeutender Charakter in der Show als Daenerys, die Mutter der Drachen. Fans von ihr und Fantasy im Allgemeinen sollten es sich ansehen.

Dies sind nur die Empfehlungen unsererseits und wir würden gerne hören, was du über die Arbeit von Emilia Clarke zu sagen hast. Laß es uns im Kommentarbereich unten wissen, was du für Emilia Clarkes beste Filmmomente hältst.

von Torge Christiansen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. (Kommentar wird erst geprüft)


*