Die besten Filme und Biografie von Ciarán Hinds

Ciarán Hinds in Die Frau in Schwarz
Ciarán Hinds in Die Frau in Schwarz © Concorde Film

Ciarán Hinds ist ein irischer Schauspieler. Er hat sich einen Ruf als vielseitiger Charakterdarsteller erarbeitet, der in so hochkarätigen Filmen wie „Road to Perdition“, „Dame, König, As, Spion“ und „Die Frau in Schwarz“ mitgespielt hat.


Biografie Ciarán Hinds

Ciarán Hinds wurde am 9. Februar 1953 in Belfast, Nordirland, geboren. Er war eines von fünf Kindern und der einzige Sohn eines Arztes und einer Lehrerin und Amateurschauspielerin. In seiner Jugend war er ein irischer Tänzer und wurde an der Holy Family Primary School und am St. Malachy’s College ausgebildet. Nachdem er St. Malachy’s verlassen hatte, schrieb er sich als Jurastudent an der Queen’s University in Belfast ein, wurde aber bald überredet, sich der Schauspielerei zu widmen, und gab sein Studium auf, um sich an der Royal Academy of Dramatic Art einzuschreiben.

Theater

Hinds begann seine professionelle Schauspielkarriere am Glasgow Citizens Theatre in einer Produktion von „Cinderella“ (1976). In den späten 1970er und Mitte der 1980er Jahre trat er häufig am Citizens Theatre auf. Im gleichen Zeitraum trat Hinds auch in Irland mit dem Abbey Theatre, der Field Day Theatre Company, dem Druid Theatre, dem Lyric Players ‚heatre und im Project Arts Centre auf. 1987 wurde er von Peter Brook in T“he Mahabharata“ besetzt, einem sechsstündigen Theaterstück, das auf Welttour ging, und er war auch in dessen 1989er Filmversion zu sehen. In den frühen neunziger Jahren war er Mitglied der Royal Shakespeare Company.

Er trat in der Titelrolle der RSC-Produktion von „Richard III“ (1993) unter der Regie von Sam Mendes auf. Mendes wandte sich in letzter Minute an Hinds, als Ersatz für den verletzten Simon Russell Beale. Hinds erhielt seine größte Anerkennung als Bühnenschauspieler für seine Leistung als Larry in den Londoner und Broadway-Produktionen von Patrick Marbers Tony Award-nominiertem Stück „Closer“. 1999 wurde Hinds für seine Arbeit in „Closer“ sowohl mit dem Theatre World Award für das beste Debüt in New York als auch mit dem Outer Critics Circle Award für besondere Darbietung ausgezeichnet. Er war 2001 in „The Yalta Game“ von Brian Friel im Dubliner Gate Theatre auf der Bühne und trat 2008/2009 am Broadway in „The Seafarer“ von Conor McPherson auf. Im Februar 2009 übernahm Hinds die Hauptrolle von General Sergei Kotov in „Burnt by the Sun“ von Peter Flannery am Londoner National Theatre. Hinds kehrte später im Jahr 2009 mit einer Rolle in Conor McPhersons Stück „The Birds“ auf die Bühne zurück, das im September 2009 im Dubliner Gate Theatre eröffnet wurde.

Am Broadway im Richard Rodgers Theatre in New York war er Big Daddy von Scarlett Johansson in „Cat on a Hot Tin Roof“. Im Sommer 2013 trat er im Donmar Warehouse in London in der Uraufführung von „The Night Alive“ auf, einem Stück von Conor McPherson, das im November 2013 mit Hinds in der Hauptrolle an die Atlantic Theatre Company in New York übertragen wurde . 2015 war er neben Benedict Cumberbatch im Shakespeare-Stück „Hamlet“ zu sehen. Er spielte Hamlets Onkel, König Claudius. Das Stück fand im Londoner Barbican statt. 2016 trat er als stellvertretender Gouverneur Danforth in der Broadway-Produktion von Arthur Millers Stück „The Crucible“ neben Saoirse Ronan und Ben Whishaw auf.

Filme

Hinds gab sein Spielfilmdebüt in John Boormans „Excalibur“ (1981). Er spielte Captain Frederick Wentworth in Jane Austens „Persuasion“ (1995), Jonathan Reiss in „“Lara Croft – Tomb Raider: Die Wiege des Lebens“ (2003), John Traynor in „Die Journalistin“ (2003) und Firmin in der Filmversion von Andrew Lloyd Webbers „Das Phantom der Oper“ (2004). Hinds spielte auch Carl, der eine Gruppe von Attentätern unterstützt, in Steven Spielbergs politischem Thriller „München“ (2005). 2006 trat er in Michael Manns Verfilmung der Serie „Miami Vice“ aus den 80er Jahren und als Herodes in „Es begab sich aber zu der Zeit…“ auf. In dem Film „Amazing Grace“ (2006) porträtierte Hinds Sir Banastre Tarleton, einen der Hauptgegner der Abschaffung des Sklavenhandels. Er spielte in „Margot und die Hochzeit“ zusammen mit Nicole Kidman, Jack Black und Jennifer Jason Leigh in einem Comedy-Drama über Familiengeheimnisse und Beziehungen. Er erschien auch in „There Will Be Blood“ (2007) unter der Regie von Paul Thomas Anderson.

Fernsehen

Im Fernsehen porträtierte Hinds Gaius Julius Caesar in der ersten Staffel der Serie „Rom“ (2006). Er war auch in einer Reihe von Fernsehfilmen zu sehen, darunter die Rolle von Michael Henchard in Thomas Hardys „The Mayor of Casterbridge“ (2004), für die er den irischen Film- und Fernsehpreis als bester Schauspieler in einer dramatischen Serie erhielt . Weitere Fernsehauftritte sind Edward Parker-Jones in der Krimiserie „Heißer Verdacht – Aktion soko“ (1993), Abel Mason in „Ein Mann kehrt heim“ (1993), Jim Browner in der Folge „The Cardboard Box“ von „The Memoirs of Sherlock Holmes“ (1994). Fyodor Glazunov in der Science-Fiction-Miniserie „Cold Lazarus“ (1996), Edward Rochester in Charlotte Brontës „Jane Eyre“ (1997), der Tempelritter Brian de Bois-Guilbert in „Ivanhoe“ (1997) und eine Darstellung des französischen Existentialisten Albert Camus in „Broken Morning“ (2003).

Hinds war in zwei Fernsehdokumentationen zu sehen: Granada Television’s Dokudrama „Attentat in Birmingham“ (1990), in dem Hinds Richard McIlkenny porträtierte, einen Mann aus Belfast, der fälschlicherweise wegen eines Bombenanschlags der IRA inhaftiert war und dem Dokudrama „Verlorene Jahre“ (1993), in dem er den irischen Schriftsteller und ehemaligen Geisel Brian Keenan porträtierte. Hinds spielte neben Kelly Reilly in „Above Suspicion“ (2009-2012), einer TV-Adaption von Lynda La Plantes Detektivgeschichte.

Weitere Filmrollen

Hinds spielte die Rolle von Albus Dumbledores Bruder Aberforth in „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2“, dem letzten Film in der Harry Potter-Reihe. Ebenfalls 2011 trat er als David Peretz in „Eine offene Rechnung“ neben Helen Mirren und Tom Wilkinson auf. Hinds spielte Roy Bland in der Adaption von John le Carrés „Dame, König, As, Spion“ (2011) mit Gary Oldman und Colin Firth.

Im September 2011 kehrte Hinds an das Abbey Theatre Dublin zurück, um als Captain Jack Boyle in einer gefeierten Wiederaufnahme von Seán O’Caseys „Juno and the Paycock“ als Juno aufzutreten. Die Produktion wurde im November 2011 für drei Monate an das National Theatre of Great Britain übertragen. Er spielte „Joe“ in dem Kurzfilm „The Shore“ (2011), der von Terry George geschrieben und inszeniert wurde. Der Film gewann 2012 bei den 84. Oscar-Verleihungen die Kategorie Bester Kurzfilm, Live-Action.

Er folgte mit der Rolle des Sam Daily in „Die Frau in Schwarz“ an der Seite von Daniel Radcliffe, den Mysterie-Krimis „Unter Beobachtung“ (2013) mit Rebecca Hall und Eric Bana und „McCanick – Bis in den Tod“ (2013) mit David Morse. Hinds spielte in den Actionthrillern „Hitman: Agent 47“ (2015), mit Rupert Friend, Hannah Ware, Zachary Quinto und „Red Sparrow“ (2018) mit Jennifer Lawrence mit. In dem Horrorthriller „Elizabeth Harvest“ (2018) spielt er Henry den Ehemann von Elizabeth (Abbey Lee) und in dem Biodrama „Aufbruch zum Mond“ (2018) über den Astronauten Neil Armstrong ( Ryan Goslin) spielt er Bob Gilruth.

2013 wurde er in Staffel 3 der Fernsehserie „Game of Thrones“ als Anführer der Wildlinge Mance Rayder besetzt. Er wiederholte diese Rolle in Staffel 4 und erneut in Staffel 5. Im November 2016 wurde Hinds in Zack Snyders neuem Superheldenfilm „Justice League“ (2017) als als Stimme von Steppenwolf besetzt.

Die besten Filme mit Ciarán Hinds: TOP 10

Ciarán Hinds in Elizabeth Harvest
Ciarán Hinds in Elizabeth Harvest © capelight pictures

10. Elizabeth Harvest (2018)

„Elizabeth Harvest“ ist ein Horror-Thriller aus dem Jahr 2018, der von Sebastian Gutierrez geschrieben und inszeniert wurde. Der Film zeigt pielt Abbey Lee als Elizabeth, eine junge Frau, die entdeckt, dass ihr neuer Ehemann Henry (Ciarán Hinds) Geheimnisse verbirgt.

Die frisch verheiratete Elizabeth (Abbey Lee) kommt mit ihrem Ehemann Henry (Ciarán Hinds) auf sein prächtiges Anwesen, wo er sie mit üppigen Abendessen und einer Tour durch das schillernde Anwesen begeistert. Die Hausangestellten Claire (Carla Gugino) und Oliver (Matthew Beard) behandeln sie anders, aber sie kann das Gefühl nicht loswerden, dass etwas nicht stimmt. Henry erklärt, dass jetzt alles was ihm gehört nun auch ihr gehört, alles ist für sie zum Spielen, alles außer einem abgeschlossenen Raum, den er ihr verbietet, zu betreten. Als er geschäftlich unterwegs ist, beschließt Elizabeth, Nachforschungen anzustellen.

Ciarán Hinds in Unter Beobachtung
Ciarán Hinds in Unter Beobachtung © Universal Pictures

9. Unter Beobachtung (2013) – Closed Circuit

„Unter Beobachtung“ ist ein politischer Thriller, der von John Crowley inszeniert wurde. Eric Bana, Rebecca Hall, Ciarán Hinds, Jim Broadbent und Riz Ahmed übernahmen die Hauptrollen

Es war ein typischer Morgen in London, als im Herzen der Stadt eine mächtige Bombe explodierte. Nachdem sich der Rauch verzogen hatte, wurde das einzige überlebende Mitglied der Terrorzelle, Farroukh Erdogan (Denis Moschitto), schnell in Gewahrsam genommen. Zu Beginn der Vorbereitungen für seinen Prozess veranlasst der Plan der Regierung, Verschlusssachen zur Verfolgung des Verdächtigen zu verwenden, veranlaßt den Generalstaatsanwalt (Jim Broadbent), die Sonderanwältin Claudia Simmons-Howe (Rebecca Hall) für den Fall zu ernennen. Claudias einzigartige Position als staatlich anerkannte Verteidigerin stellt sicher, dass sie die streng geheimen Beweise überprüfen und sich während des unvermeidlichen Teils der „geschlossenen“ Sitzung des Prozesses für eine vollständige Offenlegung einsetzen kann. Sobald Claudia die Beweise überprüft hat, ist jedoch jegliche Kommunikation mit dem Verteidigungsteam und dem Angeklagten selbst strengstens untersagt. Später, als Erdogans Anwalt kurz vor Beginn des Prozesses stirbt, tritt Claudias Ex-Liebhaber, Rechtsanwalt Martin Rose (Eric Bana), an seine Stelle. Sie müssen erkennen, dass ihre ehemalige Affäre ihre Arbeit beeinflussen könnte..

Ciarán Hinds in Die Frau in Schwarz
Ciarán Hinds in Die Frau in Schwarz © Concorde Film

8. Die Frau in Schwarz (2012) – The Woman in Black

Ein übernatürlicher Horrorfilm, der von James Watkins inszeniert und von Jane Goldman geschrieben wurde. Es ist die zweite Adaption von Susan Hills gleichnamigem Roman von 1983. Daniel Radcliffe, Ciarán Hinds, Janet McTeer, Sophie Stuckey und Liz White spielen die Hauptrollen. Die Handlung spielt im frühen England des 20. Jahrhunderts und folgt einem jungen, kürzlich verwitweten Anwalt, der in ein abgelegenes Dorf reist, wo er entdeckt, dass der rachsüchtige Geist einer verachteten Frau die Einheimischen terrorisiert.

 

Ciarán Hinds in Red Sparrow
Ciarán Hinds in Red Sparrow © C20th Century Fox

7. Red Sparrow (2018)

„Red Sparrow“ ist ein Spionagethriller8, der von Francis Lawrence inszeniert wurde und auf dem gleichnamigen Roman von Jason Matthews basiert. Die hauptrollen übernahmen Jennifer Lawrence, Joel Edgerton, Matthias Schoenaerts, Charlotte Rampling, Mary-Louise Parker und Jeremy Irons. Es erzählt die Geschichte einer russischen Geheimdienstoffizierin, die geschickt wird, um Kontakt mit einem CIA-Offizier aufzunehmen, in der Hoffnung, die Identität eines Maulwurfs offen zu legen.

 

Ciarán Hinds in Eine offene Rechnung
Ciarán Hinds in Eine offene Rechnung © Universal Pictures

6. Eine offene Rechnung (2010) – The Debt

„Eine offene Rechnung“ ist ein Remake des israelischen Thrillers „Ha-Hov“ aus dem Jahr 2007 unter der Regie von John Madden. Darin sind Helen Mirren, Sam Worthington, Jessica Chastain, Ciarán Hinds, Tom Wilkinson, Marton Csokas und Jesper Christensen zu sehen.

1965 kommen drei Mossad-Agenten nach Ostberlin, um einen berüchtigten Nazi-Kriegsverbrecher festzunehmen. Dreißig Jahre später verfolgen die Geheimnisse von damals die Agenten.

Ciarán Hinds in Dame, König, As, Spion
Ciarán Hinds in Dame, König, As, Spion © Studiocanal

5. Dame, König, As, Spion (2011) – Tinker Tailor Soldier Spy

„Dame, König, As, Spion“ ist ein Spionagethriller zu Zeiten des Kalten Krieg unter der Regie von Tomas Alfredson. Der Film mit Gary Oldman als George Smiley sowie Colin Firth, Tom Hardy, John Hurt, Toby Jones, Mark Strong, Benedict Cumberbatch und Ciarán Hinds spielt in den frühen 1970er Jahren in London und folgt der Jagd nach einem sowjetischen Doppelagenten an der Spitze des britischen Geheimdienstes.

 

Ciarán Hinds in München
Ciarán Hinds in München © Paramount Pictures

4. München (2005) – Munich

„München“ ist ein historischer Thriller, der von Steven Spielberg produziert und inszeniert wurde. Er basiert auf dem 1984 erschienenen Buch „Vengeance“ von George Jonas, einem Bericht über die Operation „Wrath of God“, die geheime Vergeltung der israelischen Regierung gegen die Palästinensische Befreiungsorganisation nach dem Münchner Massaker bei den Olympischen Sommerspielen 1972.

 

Ciarán Hinds in Der Koch, der Dieb, seine Frau und ihr Liebhaber
Ciarán Hinds in Der Koch, der Dieb, seine Frau und ihr Liebhaber © justbridge Entertainment

3. Der Koch, der Dieb, seine Frau und ihr Liebhaber (1989) – The Cook, the Thief, His Wife & Her Lover

„Der Koch, der Dieb, seine Frau und ihr Liebhaber“ ist von Peter Greenaway geschriebener und inszenierter Krimi mit Richard Bohringer, Michael Gambon, Helen Mirren und Alan Howard in den Hauptrrollen. Die grafische Gewalt und die Nacktszenen des Films sowie seine aufwändige Kinematographie und sein Formalismus wurden zum Zeitpunkt seiner Veröffentlichung hervorgehoben.

Für den derben Gangster Albert Spica (Michael Gambon) gibt es nichts Besseres, als vor seinen Komplizen allabendlich in seinemRestaurant „Le Hollandais“ den Gourmet mit dem feinen Gaumen heraushängen zu lassen, der Stil schätzt. Die Selbstdarstellunghat aber nur wenig mit der Realität eines Mannes zu tun, der gegenüber seiner Frau Georgina (Helen Mirren) keinen Anstandkennt und immer wieder als pöbelnder Proll im schönen Zwirn in Erscheinung tritt. Georgina findet in der leidenschaftlichenAffäre zu Michael (Alan Howard), einem regelmäßigen Gast im Hollandais, einen Fluchtpunkt. Allerdings bleibt ihr Verhältnisnicht unbemerkt, sodass Albert alle Hebel in Bewegung setzt, um Michael in seine Finger zu bekommen. Er will, dass der Nebenbuhlergetötet wird und er droht, ihn anschließend zu verspeisen. Georgina und Michael können vorerst entkommen, aber Albert lässt nicht locker.

Ciarán Hinds in Aufbruch zum Mond
Ciarán Hinds in Aufbruch zum Mond © Universal Pictures

2. Aufbruch zum Mond (2018) – First Man

Ein biografisches Drama, das von Damien Chazelle inszeniert wurde und auf dem Buch „First Man: Das Leben von Neil A. Armstrong“ von James R. Hansen basiert. Der Film zeigt Ryan Gosling als Neil Armstrong neben Claire Foy, Jason Clarke, Kyle Chandler, Corey Stoll, Ciarán Hinds, Christopher Abbott und Patrick Fugit und Lukas Haas und folgt den Jahren vor der Apollo 11-Mission zum Mond im Jahr 1969.

Ciarán Hinds in Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Teil 2
Ciarán Hinds in Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2d © Warner Bros.

1. Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 (2011) – Harry Potter and the Deathly Hallows: Part 2

„Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2“ ist ein Fantasy-Film, der von David Yates inszeniert. Es ist der letzte Teil der filmischen Reihe, die auf den gleichnamigen Romanrn von J. K. Rowling basieren. Die Geschichte folgt weiterhin Harry Potters Suche nach Lord Voldemorts Horkruxen, um ihn ein für alle Mal aufzuhalten.

Wir würden gerne wissen, was du hierzu zu sagen hast. Laß uns im Kommentarbereich unten wissen, welchen du für Ciarán Hinds besten Film hältst.

von Torge Christiansen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*