Die besten Filme mit Macaulay Culkin

Macaulay Culkin in Kevin - Allein zu Haus
Macaulay Culkin in Kevin - Allein zu Haus © 20th Century Studios

Der amerikanische Schauspieler Macaulay Culkin ist vor allem für seine Kindheitsrollen in Filmen wie „My Girl – Meine erste Liebe“ und „Kevin – Allein zu Haus“ bekannt ist.


Macaulay Culkin steht vor einem erneuten Comeback. Der ehemalige Kinderstar, der nach seinem Auftritt in „Kevin – Allein zu Haus“ in den 1990er Jahren schnell zu einem bekannten Namen wurde, wird in der kommenden 10. Staffel von „American Horror Story“ die Hauptrolle spielen. Es war ein Auf und Ab in Hollywood für Culkin, der für „Kevin – Allein zu Haus“ eine Golden Globe-Nominierung erhielt und in den frühen 90er Jahren schnell in einer Vielzahl von kindgerechten Filmen mitwirkte und zu einem der meist nachgefragten Kinderschauspieler des Jahrzehnts wurde.
Wir beleuchten die 10 besten Filmrollen von Culkin, die vom schlechtesten zum besten bewertet wurden.

Die besten Filme mit Macaulay Culkin: TOP 10

Macaulay Culkin in Richie Rich
Macaulay Culkin in Richie Rich © Warner Bros.

10. Richie Rich (1994)

Nicht lange nach „Kevin – Allein zu Haus“ spielte Culkin in „Richie Rich“ ein weiteres isoliertes Kind. Der Film ist eine Adaption der Figur von Harvey Comics.

 

 

 

Macaulay Culkin in Party Monster
Macaulay Culkin in Party Monster © Ascot Elite

9. Party Monster (2003)

Nach neun Jahren kehrte Culkin zum Film zurück, um in „Party Monster“ einen realen Menschen, den berüchtigten Party-Promoter Michael Alig, zu spielen. Der Film war nicht gerade das Comeback, nach dem er gesucht haben könnte, da er überwiegend negative Kritiken erhielt.

 

 

Macaulay Culkin in Das zweite Gesicht
Macaulay Culkin in Das zweite Gesicht © Koch Films

8. Das zweite Gesicht (1993) – The Good Son

Elijah Wood spielt neben Culkin in dem Psychothriller „Das zweite Gesicht“, in dem dieser einen Jungen spielt, der etwas zu besessen vom Tod ist. Culkin wurde bei den MTV Movie Awards als bester Bösewicht nominiert.

 

 

 

Macaulay Culkin in Der Pagemaste
Macaulay Culkin in Der Pagemaster © Columbia Tristar

7. Der Pagemaster – Richies fantastische Reise (1994)

Der junge Richard Tyler (Culkin) verwandelt sich in eine Animation und muss sich in „Der Pagemaster“ durch klassische Geschichten kämpfen. Der Film zeigt auch Christopher Lloyd.

 

 

Macaulay Culkin in Kevin - Allein in New York
Macaulay Culkin in Kevin – Allein in New York © 20th Century Studios

6. Kevin – Allein in New York (1992) – Home Alone 2: Lost in New York

Auf vielfachen Wunsch wiederholte Culkin seine Rolle als Kevin McCallister in „Kevin – Allein in New York“. Hier würde Culkin zusammen mit dem zukünftigen Präsidenten Donald Trump spielen, der einen Cameo Auftritt hat.

 

 

 

Macaulay Culkin in Saved! - Die Highschool-Missionarinnen
Macaulay Culkin in Saved! – Die Highschool-Missionarinnen © 20th Century Studios

5. Saved! – Die Highschool-Missionarinnen (2004)

In „Saved! – Die Highschool-Missionarinnen“ spielt Culkin den querschnittsgelähmten Bruder von Mandy Moores Charakter. Der Film wurde vier Jahre später in ein populäres Musical umgewandelt.

 

 

 

Macaulay Culkin in Jacob's Ladder - In der Gewalt des Jenseits
Macaulay Culkin in Jacob’s Ladder – In der Gewalt des Jenseits © Koch Films

4. Jacob’s Ladder – In der Gewalt des Jenseits (1990)

Während Culkin nicht im Abspann auftaucht, spielt er in „Jacob’s Ladder – In der Gewalt des Jenseits“ Jacobs Sohn Gabe. Der Film stieß zu dieser Zeit auf gemischte bis positive Kritiken, hatte aber ein bleibendes Erbe und Einfluss auf andere Horrorfilme wie „Silent Hill“.

 

 

 

Macaulay Culkin in My Girl - Meine erste Liebe
Macaulay Culkin in My Girl – Meine erste Liebe © Sony Pictures Entertainment

3. My Girl – Meine erste Liebe (1991)

Culkin und die zukünftige sechsfache Emmy-Nominierte Anna Chlumsky („Veep“) waren in „My Girl“ die besten Freunde. Die beiden gewannen den Best Kiss bei den MTV Movie Awards.

 

 

 

Macaulay Culkin in Allein mit Onkel Buck
Macaulay Culkin in Allein mit Onkel Buck © Universal Pictures

2. Allein mit Onkel Buck (1989) – Uncle Buck

In „Allein mit Onkel Buck“ spielt John Candy den titelgebenden Onkel, der den jungen Culkin und seine Onscreen-Schwestern Jean Louisa Kelly und die Emmy-Nominierte Gaby Hoffmann babysittet. John Hughes war Regisseur des Films und wurde später Produzent der „Kevin – Allein zu Haus“ Filme.

 

 

Macaulay Culkin in Kevin - Allein zu Haus
Macaulay Culkin in Kevin – Allein zu Haus © 20th Century Studios

1. Kevin – Allein zu Haus (1990) – Home Alone

Culkins unverkennbarer Film wird für immer „Kevin – Allein zu Haus“ sein, in dem er den schelmischen Kevin McCallister spielt, einen Jungen, der sein Haus ganz allein vor Einbrechern schützt. Der Film brachte Culkin seine einzige Golden Globe-Nominierung ein.

 

 

Wir würden gerne wissen, was du hierzu zu sagen hast. Laß uns im Kommentarbereich unten wissen, welche du für Macaulay Culkins beste Rolle hältst?

Biografie Macaulay Culkin

Macaulay Culkin wurde am 26. August 1980 in New York City, New York, USA als Macaulay Carson Culkin geboren. Das dritte von sieben Kindern, stand schon in jungen Jahren im Rampenlicht. Mit vier Jahren trat er in seinem ersten Off-Broadway Stück auf. Culkin studierte die darstellenden Künste als Kind ausgiebig, einschließlich der Ausbildung an der Balanchine School of the American Ballet, und trat in zahlreichen Fernsehwerbespots auf.

Culkin gab 1988 sein Filmdebüt in „Rocket Gibraltar“, aber es war seine charmante Wendung als John Candys frühreifer Neffe in 1989s Comedy-Hit „Allein mit Onkel Buck“, der ihn zu Hollywoods Lieblingsschauspieler machte. Sein Ruhm erreichte im folgenden Jahr kometenhafte Ausmaße, als er in der äußerst erfolgreichen Weinachts-Komödie „Kevin – Allein zu Haus“ mitspielte. Der Film war der Film mit den höchsten Einnahmen des Jahres und brachte 1992 eine etwas weniger erfolgreiche Fortsetzung hervor, „Kevin – Allein in New York“.

Im Jahr 1991 beeindruckte Macaulay Culkin Publikum und Kritiker mit seiner herzlichen und liebenswerten Leistung als bester Freund eines verstörten jungen Mädchens in dem zu Tränen rührenden„My Girl – Meine erste Liebe“. Nachfolgende Filme, darunter „Das zweite Gesicht“ aus dem Jahr 1993 und „Richie Rich“ aus dem Jahr 1994, waren enttäuschend und zeigten Culkins schwindende Popularität.

Während seiner gesamten Karriere war Culkins Vater Kit sein Manager. In den frühen neunziger Jahren tauchten Gerüchte auf, die Kit des Missmanagements beschuldigten. 1995 begannen Culkins Eltern einen Sorgerechtsstreit um ihre Kinder und Macaulays Vermögen. Seine Mutter gewann schließlich das Sorgerecht.

Nach einer relativ langen Abwesenheit von der Öffentlichkeit spielte Culkin 2003 in „Party Monster“, einer wahren Geschichte über den Aufstieg und Fall eines Club-Promoters. Andere Filme sind „Saved! – Die Highschool-Missionarinnen“ (2004) und „Sex and Breakfast“ (2007 ).

Im September 2004 wurde Culkin in Oklahoma wegen Besitzes von Marihuana und zwei anderen Substanzen verhaftet, für die er kein Rezept hatte. Er wurde zu einer einjährigen Freiheitsstrafe für jede Anklage verurteilt.

Im Jahr 2005 verteidigte Culkin Michael Jackson beim Missbrauchsprozess des Popstars. Er nannte die Vorwürfe gegen Jackson „absolut lächerlich“. Culkin lernte Jackson Anfang der neunziger Jahre kennen, nachdem er Berühmtheit erlangt und Zeit auf der Neverland Ranch verbracht hatte. Er spielte auch in Jacksons Musikvideo „Black or White“. Die beiden wurden so gute Freunde, dass Culkin Pate von Jacksons beiden ältesten Kindern Prince Michael Jr. und Paris-Michael Katherine Jackson ist.

von Torge Christiansen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. (Kommentar wird erst geprüft)


*