Die besten Filme mit Judd Nelson und seine Biografie

Judd Nelson in Der Frühstücksclub
Judd Nelson in Der Frühstücksclub © Universal Pictures

Judd Nelson ist ein amerikanischer Schauspieler der am bekanntesten ist für seine Rolle in dem Kultfilm „Der Frühstücksclub“.


Biografie Judd Nelson

Judd Nelson wurde am 28. November 1959 in Portland, Maine, USA als Sohn von Merle (geb. Royte), einem Gerichtsmediator und Leonard Nelson, einem Firmensanwalt, geboren. Er hat zwei Schwestern, Eve und Julie. Er besuchte die St. Paul’s School in Concord, New Hampshire und die Falmouth High School in Falmouth, Maine, und studierte am Haverford College in Pennsylvania. Anschließend zog er nach Manhattan, um bei Stella Adler Schauspiel zu studieren.

Schauspielkarriere in den 1980ern

Nelson begann Mitte der 1980er Jahre mit der Schauspielerei und spielte in „Zoff in der Hoover-Academy“ (1984) und „Fandango“ (1985), in dem er neben einem jungen Kevin Costner spielte. Es waren seine Rollen in John Hughes „Der Frühstücksclub“ (1985), Joel Schumachers „St. Elmo’s Fire – Die Leidenschaft brennt tief“ (1985) und seine Zugehörigkeit zum Brat Pack, die Nelson zu einem Star machten. Das Musikvideo von „St. Elmo’s Fire“ (Man in Motion) – ebenfalls unter der Regie von Schumacher – erreichte Platz 1 in den USA (1985). Nelson erscheint im Video.

1986 lieferte Nelson die Stimme von Hot Rod / Rodimus Prime in dem Animationsfilm „Transformers – Der Kampf um Cybertron“ und tat sich zum dritten Mal in „Blue City“ (1986) mit Ally Sheedy zusammen. Er lieferte auch Erzählungen für Bill Couturies „Dear America: Letters Home“ aus Vietnam, eine von der Kritik gefeierte Kriegsdokumentation mit einer Besetzung, zu der Tom Berenger, Robert De Niro, Willem Dafoe und Matt Dillon gehörten. Er spielte neben Burt Reynolds in der Afterschool Special „Shattered If Your Kid’s On Drugs“ (1986), in der auch Megan Follows und Dermot Mulroney zu sehen waren. 1987 spielte er in der Bob Clark Komödie „Karriere mit links“ mit, in der John Hurt und Elizabeth Perkins die Hauptrolle spielten. Er lieferte auch eine herausragende Leistung in „Beverly Hills Boys Club“ (1987), einem Gerichtsthriller, der auf tatsächlichen Ereignissen beruht. Für seine Leistung erhielt er eine Golden Globe Award-Nominierung als bester Schauspieler in einer Mini-Serie. Im Herbst 1988 spielte er Konstantin in Tschechows „The Seagull“ unter der Regie von Charles Marowitz im Los Angeles Theatre Center und wurde ebenso wie die gesamte Produktion gelobt. Nelson beendete die 1980er Jahre mit dem William Lustig-Thriller „Der Sunset Killer“ (1989), in dem er einen Serienmörder aus Los Angeles spielt, der von zwei Polizisten (Robert Loggia und Leo Rossi) gejagt wird. zusammen mit Nicolas Cage, Cary Elwes, Emilio Estevez und Charlie Sheen lieferte er in „Das Highway-Trio“ (1989) einen Cameo-Auftritt im Roadmovie von Adam Rifkin und erschien in Tommy Chongs „Far Out Man“ (1989) mit Rae Dawn Chong und C. Thomas Howell.

Zu den wichtigsten TV-Rollen in den 1980er Jahren gehörte „Das Model und der Schnüffler“ (1986) in der er, in einer Episode, einen Polizisten gegenüber Cybill Shepherd und Bruce Willis spielte.

Die 1990er

Nelson begann die 1990er Jahre mit einer Hauptrolle neben Max von Sydow in dem Drama „Brennende Erde“ (1990) über den Zweiten Weltkrieg. Der Film konzentrierte sich auf den Schrecken des Atombombenabwurf auf Hiroshima. Darin sind Mako Iwamatsu und Pat Morita zu sehen. Im Herbst 1990 trat er in Jules Feiffers „Carnal Knowledge“ mit Jon Cryer in Theatern in Chicago und New York auf. Anschließend arbeitete er ein zweites Mal mit Adam Rifkin zusammen, diesmal in „The Dark Backward“ (1991) mit Bill Paxton. In dieser skurrilen Komödie waren auch der Schauspieler Rob Lowe sowie Lara Flynn Boyle, James Caan und Wayne Newton zu sehen. Nelson spielt den schlechtesten Comedian in der Geschichte der Stand-up-Comedy. 1991 spielte er eine Hauptrolle in dem von Mario Van Peebles inszenierten „New Jack City“, einem Gangsterfilm mit Wesley Snipes, Ice-T, Vanessa A. Williams und Chris Rock. Der Film war ein kommerzieller Erfolg. Anschließend hatte er einen Gastauftritt in der beliebten TV-Serie „Geschichten aus der Gruft“ in der Folge „What’s Cookin“ (1992), mit Christopher Reeve und Meat Loaf, gefolgt von einer Hauptrolle mit Richard Jordan in dem Thriller „Wer die Wahl hat“ (1992) und eine ähnliche Rolle in „Entangled“ (1993) gegenüber Pierce Brosnan.

1994 trat Nelson mit Steve Buscemi, Chris Farley und Adam Sandler in der Komödie „Airheads“, dann mit Gina Gershon im Psychothriller „Rapid Movie – Der Phantommörder“ und mit Shannen Doherty im Thriller „Blinde Leidenschaft“ auf. Er schrieb, produzierte und spielte in dem Thriller „Every Breath“ (1994), in dem er zusammen mit Joanna Pacula die Hauptrolle übernahm. Er war mit Peter Phelps Headliner des australischen Thrillers „Spur in den Tod“ (1995), bevor er eine Hauptrolle in der Fernsehsitcom „Susan“ (1996) erhielt, die vier Staffel lang erfolgreich war. Es folgte eine Hauptrolle im Shaquille O’Neal-Film „Steel – Der stählerne Held“ (1997). Nelson beendete die 1990er Jahre mit einem weiteren Gangsterthriller, „Light It Up“ (1999), in dem ein Ensemble mit dem R & B-Sänger und Schauspieler Usher Raymond, Rosario Dawson, Forest Whitaker und Vanessa L Williams auftrat. Er spielte auch Alan Freed in dessen Lebensgeschichte, „Mr. Rock ‚N‘ Roll: Die Alan Freed Story“ (1999), neben Mädchen Amick und Paula Abdul.

Die 2000er und später

Im 21. Jahrhundert trat Nelson in Fernsehserien wie „Outer Limits“ (2000), „CSI: Vegas“ (2006), „CSI: NY“ (2007), „Las Vegas“ (2007) und „Eleventh Hour – Einsatz in letzter Sekunde“ (2008) als Psychologe der Soldaten betreut, die aus dem Irak zurückkehren und an einer posttraumatischen Belastungsstörung (PTBS) leiden. Er war auch in „Psych“ (2010) und in einer wiederkehrenden Rolle in „Two and a Half Men“ (2010), mit Charlie Sheen, zu sehen.

Zu den Filmen gehörten der Psychothriller „Stumme Schreie im See“ (2000), dessen Fortsetzung „Stumme Schreie im See II“ (2001) und ein Cameo-Auftritt in dem Film „Jay und Silent Bob schlagen zurück“ aus dem Jahr 2001. Im Jahr 2002 spielte er zusammen mit Lauren Holly in „Santa Jr.“ und wiederholte seine Rolle als John Bender in einer Episode von „Family Guy“ (2007). Später trat Nelson in „Der blutige Pfad Gottes 2“ (2009) auf, mit Julie Benz, Billy Connolly, Sean Patrick Flanery und Peter Fonda.

2012 spielte Nelson die Rolle des Schulleiters Nash im Action-Spielfilm „Bad Kids Go to Hell“, der auf dem gleichnamigen Bestseller basiert. Im selben Jahr war Nelson Co-Autor und Hauptdarsteller des Kurzfilms „The Spin Room: Super Tuesday“. Es folgten Rollen in dem Horrorfilm „Nurse 3-D (2013)“ mit Katrina Bowden, in dem Comedy-Drama „This Is Happening“ (2015), dem Action-Abenteruer „Kreep“ (2016) und dem Thriller „Dead Water“ (2019) mit Casper Van Dien.

Die besten Filme mit Judd Nelson: TOP 10

Dead Water - Blu-ray Cover
Dead Water – Blu-ray Cover © Koch Films

10. Dead Water (2019)

„Dead Water“ ist ein Thriller mit Casper Van Dien, Judd Nelson und Brianne Davis in den Hautprollen.

David Cooper war bis vor kurzem als Marine im Nahen Osten stationiert. Seit seiner Rückkehr bemüht sich seine Frau Vivian wieder Normalität in ihren gemeinsamen Alltag zu bringen. Doch Coop leidet unter einem Trauma, das ihn nicht zur Ruhe kommen lässt. John, ein alter Freund der Familie, lädt das Ehepaar deshalb kurzerhand für eine Auszeit auf seine Yacht ein. Was als entspannende Ablenkung von Coops Albträumen gedacht war, entwickelt sich jedoch zu einem Horrortrip auf dem offenen Meer. Um Vivian zu beschützen, muss Coop erneut sein Leben aufs Spiel setzen und kann auch hier den Krieg nicht hinter sich lassen.

Judd Nelson in Stumme Schreie im See II
Judd Nelson in Stumme Schreie im See II © e-m-s the DVD-Company

9. Stumme Schreie im See II (2001) – Return to Cabin by the Lake

„Stumme Schreie im See II“ ist ein Krimi-Fernsehfilm aus dem Jahr 2001 mit Judd Nelson. Der Film ist eine Fortsetzung von „Stumme Schreie im See“.

Der mörderische Drehbuchautor Stanley Caldwell, der übrigens für tot gehalten wird, kehrt zu den Schauplätzen seiner Verbrechen zurück.

 

Judd Nelson in Nurse 3D
Judd Nelson in Nurse 3D © Square One Entertainment

8. Nurse 3-D (2013)

„Nurse 3-D“ ist ein amerikanischer Erotik-Horror-Thriller, der von Doug Aarniokoski inszeniert und von Aarniokoski und David Loughery geschrieben wurde. Der Film mit Paz de la Huerta, Katrina Bowden und Corbin Bleu ist inspiriert von der Fotografie von Lionsgates Marketingchef Tim Palen.

Tagsüber ist Abby Russell eine engagierte Krankenschwester, der Sie Ihr Leben anvertrauen können. Aber nachts beginnt ihre eigentliche Arbeit … mit ihrer glühenden Sexualität lockt sie Männer, die ihre Frauen betrügen, und tötet sie auf brutale Weise und entlarvt sie. Als eine jüngere Krankenschwester anfängt, Abby zu verdächtigen und ihren Masterplan gefährdet, muss Abby einen Weg finden, sie lange genug zu überlisten, um den einen Betrüger zu richten.

Judd Nelson in Billionaire Boys Club
Judd Nelson in Billionaire Boys Club © LEONINE

7. Billionaire Boys Club (2018)

„Billionaire Boys Club“ ist ein biografischer Krimi aus dem Jahr 2018, der von James Cox inszeniert wurde. Ansel Elgort, Taron Egerton, Kevin Spacey, Emma Roberts, Jeremy Irvine, Thomas Cocquerel, Rosanna Arquette, Cary Elwes und Judd Nelson übernahmen die Hauptrollen. Der Film basiert auf dem realen Billionaire Boys Club aus Südkalifornien aus den 1980er Jahren, einer Gruppe reicher Teenager, die sich mit einem Schneeballsystem und einem möglichen Mord konfrontiert sehen. Die Geschichte wurde bereits 1987 in einen Fernsehfilm umgewandelt, in dem Judd Nelson als Joe Hunt zu sehen war, während er in der Version 2018 den Vater dieses Charakters spielt.

Judd Nelson in Stumme Schreie im See
Judd Nelson in Stumme Schreie im See © USA Network

6. Stumme Schreie im See (2000) – Cabin by the Lake

„Stumme Schreie im See“ ist ein Horrorfilm, der im Jahr 2000 veröffentlicht wurde. Er erzählt die Geschichte von Stanley, gespielt von Judd Nelson, einem Drehbuchautor, der anfängt, Mädchen für die Recherche für einen Film, den er schreibt, zu töten, da der Bösewicht ind er Geschichte dasselbe tut. Eine Fortsetzung von 2001 mit dem Titel „ Stumme Schreie im See 2“ wurde gedreht und folgt Stanleys Versuchen, einen Film zu machen, der auf seinen früheren Morden basiert, indem er sich als Regisseur des Films ausgibt.

Judd Nelson in Der Sunset Killer
Judd Nelson in Der Sunset Killer © Warner Bros.

5. Der Sunset Killer (1989) – Relentless

„Der Sunset Killer“ ist ein amerikanischer Krimi unter der Regie von William Lustig mit Judd Nelson, Robert Loggia und Leo Rossi. Der Film folgt zwei LAPD-Offizieren auf der Suche nach einem Serienmörder.

Es war der erste in einer Reihe von vier Filmen mit Leo Rossi als Detective Sam Dietz, der versuchte, einen Serienmörder aufzuhalten. Die drei Fortsetzungen wurden alle innerhalb von drei aufeinander folgenden Jahren von 1992 bis 1994 gedreht und veröffentlicht.

Judd Nelson in New Jack City
Judd Nelson in New Jack City © Warner Bros.

4. New Jack City (1991)

„New Jack City“ ist ein Action-Krimi, der auf einer Originalgeschichte von Thomas Lee Wright und Barry Michael Cooper basiert. Es ist das Regiedebüt von Mario Van Peebles und erspielt auch die Hauptrolle in dem Film, neben Wesley Snipes, Ice-T, Allen Payne, Chris Rock und Judd Nelson.

Wesley Snipes spielt Nino Brown, einen aufstrebenden Drogenbaron in New York City während der Crack-Epidemie. Ice-T spielt Scotty Appleton, einen Detective, der schwört, Ninos kriminelle Aktivitäten zu stoppen, indem er verdeckt für Ninos Bande arbeitet.

Judd Nelson in Der blutige Pfad Gottes 2
Judd Nelson in Der blutige Pfad Gottes 2 © Sony Pictures Entertainment

3. Der blutige Pfad Gottes 2 (2009) – The Boondock Saints II: All Saints Day

„Der blutige Pfad Gottes 2“ ist ein Selbstjustiz-Action-Thriller aus dem Jahr 2009, der von Troy Duffy inszeniert wurde. Der Film ist die Fortsetzung des 1999er Films „Der blutige Pfad Gottes“. Sean Patrick Flanery und Norman Reedus kehren zu ihren Rollen zurück.

Der Film spielt acht Jahre nach den Ereignissen der ursprünglichen Ereignisse, als die Brüder Connor (Flanery) und Murphy (Reedus) mit ihrem Vater, dem ehemaligen Attentäter namens „Il Duce“, ein ruhiges Leben in Irland führen. Sie treten jedoch wieder in Aktion, nachdem jemand versucht hat, die Brüder für den Mord an einem Priester in Boston zu verleumden. Das Duo reist zurück in die USA, wo sie einige alte Freunde treffen und von Eunice Bloom (Julie Benz), einer FBI-Agentin und ehemaligen Schützling von Agent Smecker, verfolgt werden.

Judd Nelson in St. Elmo's Fire
Judd Nelson in St. Elmo’s Fire © Sony Pictures Entertainment

2. St. Elmo’s Fire – Die Leidenschaft brennt tief (1985)

„St. Elmo’s Fire“ ist ein Coming-of-Age-Film von 1985 unter der Regie von Joel Schumacher mit Emilio Estevez, Rob Lowe, Andrew McCarthy, Demi Moore, Judd Nelson, Ally Sheedy und Mare Winningham. Er konzentriert sich auf eine Clique von Absolventen der Georgetown University in Washington, DC, und deren Anpassungen an das Leben nach der Universität und die Verantwortung des Erwachsenenalters. Der Film ist ein bekannter Film des Brat Pack-Genres.

Judd Nelson in Der Frühstücksclub
Judd Nelson in Der Frühstücksclub © Universal Pictures

1. Der Frühstücksclub (1985) – The Breakfast Club

„Der Frühstücksclub“ ist ein Teenie-Comedy-Drama, das von John Hughes geschrieben, produziert und inszeniert wurde. Darin sind Emilio Estevez, Anthony Michael Hall, Judd Nelson, Molly Ringwald und Ally Sheedy als Teenager aus verschiedenen High-School-Cliquen zu sehen, die einen Samstag mit ihrem Aufpasser, dem autoritären stellvertretenden Schulleiter (Paul Gleason), beim Nachsitzen verbringen.

Wir würden gerne wissen, was du hierzu zu sagen hast. Laß uns im Kommentarbereich unten wissen, welchen du für Judd Nelsons besten Film hältst.

von Torge Christiansen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. (Kommentar wird erst geprüft)


*