Die besten Filme mit James Franco in einer Top 10 Liste

James Franco in 127 Hours
James Franco in 127 Hours © 20th Century Studios

James Franco ist ein amerikanischer Schauspieler, der in der Serie „Voll daneben, voll im Leben“ Beachtung fand, bevor er in Filmen wie „Spider-Man“, „Flyboys – Helden der Lüfte“, „Milk“, „127 Hours“ und „The Disaster Artist“ die Hauptrolle spielte.


Er ist einer der vielseitigsten Künstler Hollywoods. Als Schauspieler wurde Franco für Oscars nominiert und spielte in riesigen Blockbustern. Er produziert aber auch kleinere Indie-Filme, in denen er mitspielt. Franco gastiert sogar in Seifenopern. Im Gegensatz zu anderen Hollywood-Eliten macht James Franco, was er will, wann er es will. Es spielt keine Rolle, wie groß oder klein. Der filmische Erfolg reicht Franco jedoch nicht aus. Er malt auch, ist ein talentierter Mathematiker, hat eine Pilotenlizenz erhalten und hat sich entschieden, seinen Master an der NYU zu machen. Mit nur 40 Jahren hat er bereits satte 151 Schauspiel-Credits. Es ist äußerst schwierig, die unzähligen Filme zu sichten, an denen Franco beteiligt war, daher helfen wir ein wenig aus und zeigen James Francos 10 beste Filme seiner Karriere.

Die besten Filme mit James Franco: TOP 10

James Franco in Die fantastische Welt von Oz
James Franco in Die fantastische Welt von Oz © Disney

10. Die fantastische Welt von Oz (2013) – Oz the Great and Powerful

Franco tritt als Zirkusartist in Kansas der Jahrhundertwende auf. Er ist auf Zauber- und Luftfahrttricks spezialisiert, hat aber eine etwas zweifelhafte Moral. Während er in einem Heißluftballon fliegt, wird er in einen Tornado gesaugt und landet im Land von Oz, wo er als Zauberer gilt. Dieser Film ist eine Fortsetzung von „Der Zauberer von Oz“, in dem Franco eine frühe Inkarnation des Zauberers spielt, der Glinda (Michelle Williams), die gute Hexe, trifft, gespielt von Michelle Williams. Er verschmäht auch die Liebe einer anderen jungen Frau, was sie zur bösen Hexe des Westens (Mila Kunis) macht.

James Franco in Palo Alto
James Franco in Palo Alto © capelight pictures

9. Palo Alto (2013)

Franco lernte kreatives Schreiben an der Schule und veröffentlichte diese Sammlung von Kurzgeschichten, die er seinen Klassenkameraden am Brooklyn College widmete. Gia Coppola, die Enkelin von Francis Ford Coppola, hat einige der Geschichten in diesen Film übernommen, in dem Franco die Hauptrolle übernahm. Franco spielt einen Fußballtrainer, der eine ungesunde Verliebtheit in einen seiner Schüler hat.

 

James Franco in Howl - Das Geheul
James Franco in Howl – Das Geheul © Pandora Film

8. Howl – Das Geheul (2010)

Dieser Film ist eine Biografie von Alan Ginsberg, einem gefeierten Dichter und Schriftsteller. Seine Arbeit wurde als Teil von „The Beat Generation“ eingestuft, die in den 1950er Jahren Teil der amerikanischen Kultur wurde. Die Autoren und ihr Produkt waren sehr kontrovers, was Franco in seiner Arbeit oft zu umwerben schien. „Howl“ ist ein ungewöhnlicher Film, der in einem seltsamen Stil erzählt wird. Franco gibt eine kühne Leistung, indem er jeden Wunsch nach Sympathie beiseite gelegt zu haben scheint und manchmal etwas irritierend und bizarr ist.

James Franco in Im Tal von Elah
James Franco in Im Tal von Elah © Concorde Film

7. Im Tal von Elah (2007) – In the Valley of Elah

Franco hatte eine Nebenrolle als Militäroffizier in diesem Film des Oscar-Preisträgers Paul Haggis. Der Film erzählt die Geschichte eines Paares, das nach seinem Sohn sucht, der gerade aus dem Irakkrieg zurückgekehrt ist. Tommy Lee Jones sicherte sich eine überraschende, unvorhergesehene Oscar-Nominierung für den Film als Bester Schauspieler. Das Tal von Elah ist ein Ort aus der Bibel, an dem David Goliath getötet haben soll.

 

James Franco in Spider-Man
James Franco in Spider-Man © Sony Pictures Entertainment

6. Spider-Man (2002)

Wie bei den meisten Superhelden-Charakteren wurde „Spider-Man“ neu gemacht und neu besetzt und in verschiedenen Filmreihen veröffentlicht. Abgesehen von einer Fernsehserie in den siebziger Jahren war dies überraschenderweise der erste Film, der die beliebte Comicfigur dramatisierte. Franco hatte für die Hauptrolle vorgesprochen, wurde aber letztendlich als bester Freund von Peter Parker und Sohn des Hauptschurken des Films, des Grünen Goblins, Harry Osborn besetzt.

 

James Franco in Ananas Express
James Franco in Ananas Express © Sony Pictures Entertainment

5. Ananas Express (2008) – Pineapple Express

Franco hat sich mit seinem ehemaligen Co-Star aus der Fernsehserie „Voll daneben, voll im Leben“, Seth Rogen, für diese Komödie über einen Kiffer und seinen Drogendealer zusammengetan, die nach einem Mord in ein großes Chaos verwickelt sind. Franco spielt den Drogendealer im Film. Er erhielt seine zweite Golden Globe-Nominierung für den Film als Bester Schauspieler in einem Musical oder einer Komödie. Seine erste Nominierung bekam er für den Fernsehfilm „James Dean“.

 

James Franco in Planet der Affen: Prevolution
James Franco in Planet der Affen: Prevolution © 20th Century Studios

4. Planet der Affen: Prevolution (2011) – Rise of the Planet of the Apes

„Planet der Affen“ war eine der erfolgreichsten Filmreihen aller Zeiten. Der Originalfilm wurde 1968 veröffentlicht und zeigte Charlton Heston in der Hauptrolle. Es basiert auf einem gleichnamigen Roman, der die Geschichte von Astronauten erzählt, die auf einem Planeten abstürzen, auf dem Affen sprechen können und die Gesellschaft dominieren und Menschen stumm sind und in freier Wildbahn leben. Der Film brachte in den folgenden Jahren vier Fortsetzungen hervor. Dies ist der erste Film einer Neuauflage, die in den 2000er Jahren gedreht wurden. Franco spielt einen Wissenschaftler, der Gehirnforschung betreibt und versucht, seinen Vater vor der Alzheimer-Krankheit zu retten, dabei verleiht er einem Schimpansen versehentlich die Kraft des menschlichen Denkens.

James Franco in Milk
James Franco in Milk © Constantin Film

3. Milk (2008)

Franco gewann den Independent Spirit Award als bester Nebendarsteller für dieses Biopic über Harvey Milk, dargestellt von Sean Penn in einer Oscar-prämierten Rolle als bester Schauspieler. Milk war ein wegweisender Pionier in der Schwulenrechtsbewegung, der schließlich in das San Francisco Board of Supervisors gewählt wurde. Franco ist als Milks ehemaliger Freund Scott Smith sehr ansprechend und charismatisch. Er ist besonders in der Szene denkwürdig, als er zum ersten Mal den betrunkenen Milk in einer New Yorker U-Bahn trifft. Penn ist in seiner Verwandlung in die Rolle fast nicht wiederzuerkennen, aber Franco ist ebenso überzeugend.

James Franco in The Disaster Artist
James Franco in The Disaster Artist © Warner Bros.

2. The Disaster Artist (2017)

Franco führte Regie und spielte in diesem Film die Hauptrolle über einen anderen Film namens „The Room“. „The Room“ entwickelte eine Art Kult, weil er der vielleicht schlechteste Film war, der jemals gedreht wurde. Franco spielt Tommy Wiseau, einen frustrierten europäischen Schauspieler, der in Los Angeles lebt und sich als Schauspieler nicht durchsetzen kann. Er beschließt, seinen eigenen Film zu drehen, „The Room“. Franco gewann dafür den Golden Globe als bester Schauspieler in einem Filmmusical oder einer Komödie. Während seiner Dankesrede brachte er den echten Wiseau auf die Bühne.

James Franco in 127 Hours
James Franco in 127 Hours © 20th Century Studios

1. 127 Hours (2010)

Franco erhielt eine Oscar-Nominierung als Bester Schauspieler für diese wahre Geschichte eines begeisterten Wanderers und Naturliebhabers, der in einer Schlucht in Utah ausrutscht, stürzt und sein Arm unter einem Felsbrocken feststeckt. Er sitzt tagelang dort gefangen und wird zunehmend dehydriert und wahnhaft, bis er die mutige Entscheidung trifft, sich den Arm abzuschneiden, um freizukommen. Der brutale, aber letztendlich erhebende Film brachte Franco auch Nominierungen von BAFTA, den Golden Globes und der SAG.

Wir würden gerne wissen, was du hierzu zu sagen hast. Laß uns im Kommentarbereich unten wissen, welche du für James Francos beste Rolle hältst?

Biografie James Franco

James Franco wurde am 19. April 1978 in Palo Alto, Kalifornien, USA als James Edward Franco, ältester von drei Brüdern von Doug Franco und der Schriftstellerin / Herausgeberin Betsy Levine geboren. Franco besuchte die Palo Alto High School, wo er für sein rebellisches Verhalten bekannt wurde. In seinen ersten zwei Schuljahren hatte er große Probleme mit der Polizei wegen kleinerer Dinge: Graffiti, Diebstahl, Autounfälle. Franco erklärte: „Es war Teenagerangst. Ich fühlte mich in meiner Haut unwohl. Ich war schüchtern. Ich habe mich gerade rechtzeitig geändert, um gute Noten zu bekommen.“

Nach seinem Schulabschluß im Jahr 1996 besuchte Franco kurz die University of California in Los Angeles, wo er Englisch und Theater studierte. Während seines ersten Studienjahres brach er jedoch ab, um eine Karriere als Schauspieler zu verfolgen. Er kehrte später an die UCLA zurück und erwarb seinen Bachelor-Abschluss. Franco arbeitete in der Spätschicht bei McDonald’s, um über die Runden zu kommen, und trat im Alter von 19 Jahren in seiner ersten Hauptrolle als Brian in der Krimiserie „Pacific Blue – Die Strandpolizei“ (1997) auf.

Nach 15 Monaten intensiven Studiums bei dem bekannten Schauspieltrainer Robert Carnegie an der Schauspielschule / dem Theater Playhouse West in North Hollywood landete Franco 1999 seine Durchbruch-Rolle als Herzensbrecher / böser Junge Daniel Desario in der von der Kritik gefeierten, aber kurzlebigen Fernsehserie „Voll daneben, voll im Leben“ (1999-2000), in denen auch Seth Rogen, Busy Philipps, Jason Segel und Linda Cardellini mitwirkten. Die Teenie-Komödie gewann bald eine Kult-Anhängerschaft. Dies war der Startschuss für eine große Schauspielkarriere.

von Torge Christiansen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. (Kommentar wird erst geprüft)


*