Diablo 4: Wie ihr ein Haustier bekommt

Diablo 4 - die Haustiere
Diablo 4 - die Haustiere © Blizzard Entertainment

Haustiere wurden nun in Diablo 4 eingeführt und sind an das Abschließen einer einfachen Nebenquest gebunden. Hier erfahrt ihr, wie ihr einen treuen Begleiter bekommt.


In Diablo 4 müsst ihr euch durch Dutzende, wenn nicht gar Hunderte von Gegnern kämpfen, die Unmengen von Gold und Beute fallen lassen. Jeder Kampf kann sehr chaotisch werden, und ihr wollt sicher nicht auf die ganze Beute verzichten, nur weil die Feinde ständig kommen.

Eine Möglichkeit, wie ihr sicherstellen könnt, dass ihr kein Gold oder Material verpasst, ist der Einsatz eines Haustiers, das ihr ganz einfach bekommen könnt. Haustiere agieren völlig eigenständig, sie greifen den Feind nicht an und werden von ihm auch nicht beachtet.

Wie ihr ein Haustier in Diablo 4 bekommt und verwendet

Wenn ihr euch nach dem Update, das Haustiere hinzufügt, in Diablo 4 einloggt, erhaltet ihr automatisch eine Prioritätsquest namens Treuer Gefährte. Der Questmarker befindet sich im westlichen Teil von Kyovashad und führt euch zu einem gut erzogenen Hund. Wenn ihr mit dem Hund interagiert, könnt ihr euch mit ihm anfreunden und ihn zu eurem Kleiderschrank hinzufügen lassen, um die Quest abzuschließen. Als nächstes begebt ihr euch in das Gebäude rechts neben dem Hund, wo ihr Zugang zu einem Kleiderschrank habt.

Interagiert mit dem Kleiderschrank und scrollt zum Menü ganz rechts, das mit Gefährten bezeichnet ist. Hier könnt ihr euer neu erworbenes Haustier ausrüsten, wobei es erst dann vollständig ausgerüstet ist, wenn ihr die Schaltfläche „Aussehen bestätigen“ am unteren Rand des Bildschirms ausgewählt habt. Haustiere laufen umher und sammeln Gold und Handwerksmaterialien für euch ein, sobald sie droppen, und bewegen sich zu jedem fallen gelassenen Gegenstand, der sich in der Nähe des Charakters oder in der Nähe befindet.

Euer Haustier bewegt sich schnell und muss zu jedem Gegenstand gehen, um ihn aufzuheben, aber es bewegt sich viel schneller als ein Charakter zu Fuß. Wenn ihr auf euer Pferd steigt, verschwindet euer Haustier, und es kann keine fallen gelassenen Gegenstände aufheben, bis ihr absteigt. Haustiere sind nicht in der Lage, Behälter oder Truhen zu öffnen oder Blumen zu pflücken, aber sie nehmen Materialien aus diesen Behältern auf, nachdem ihr damit interagiert habt.

Wie ihr mehr Haustiere in Diablo 4 bekommt

Momentan gibt es vier Haustiere, die ihr bekommen könnt. Das erste und einzige kostenlose Tier erhaltet ihr, wenn ihr die Quest „Treuer Gefährte“ abschließt. Alle anderen Begleiter müssen durch Vorbestellung des DLCs Vessel of Hatred erlangt werden. Die verschiedenen Haustiere sind eher wie Skins, da sie sich nicht anders verhalten, während andere Haustiere auf dem Bildschirm nur anders aussehen.

Das Erweiterungspaket und die Standartedition enthalten Alkor, den Schneeleopardengefährten. Die Deluxe-Version bietet Alkor und Hratli, einen Hundegefährten, während die Ultimate-Edition, zusätzlich noch Natalya, einen Tigergefährten bietet.

Dieses Video könnte dir auch gefallen!

von Torge Christiansen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. (Kommentar wird erst geprüft)


*