Cats: Die Jellicle Cats stellen sich vor

Taylor Swift in Cats
Taylor Swift in Cats © 2019 Universal Pictures International Germany GmbH

CATS ist eines der erfolgreichsten Musicals der Welt. Ein Grund dafür sind seine schillernden Charaktere. Die Jellicle Cats sind eine Gruppe von Katzen, die in London leben. Einmal im Jahr kommen sie für den geheimnisvollen Jellicle Ball zusammen. Wir stellen Ihnen die wichtigsten Katzen und ihre Darsteller im Film vor:


Francesca Hayward ist Victoria

Cats: Francesca Hayward ist Victoria
Cats: Francesca Hayward ist Victoria © 2019 Universal Pictures

Als die junge Katze Victoria ausgesetzt wird, findet sie ihren Weg zum ersten Mal auf den Jellicle Ball. Gemeinsam mit ihr entdecken die Kinobesucher diese neue, magische Welt. Victoria ist nicht nur mutig, verspielt und warmherzig, sondern auch neugierig und offen die anderen Katzen – selbst die verstoßene Grizabella – kennenzulernen. „Victoria und Grizabella haben eine Verbindung, weil sie beide verletzt wurden und traumatische Erfahrungen gemacht haben”, erklärt Darstellerin Francesca Hayward. In CATS übernimmt Hayward, die als Solotänzer des Londoner Royal Ballett bekannt ist, ihre erste Kinorolle. Regisseur Tom Hooper schwärmt über sie: „Vom ersten Tag an besaß Francesca diese vollkommen instinktive Beherrschung vor der Filmkamera, die es ihr erlaubte, auf Augenhöhe mit Judi Dench und Ian McKellen zu agieren, diesen unglaublich erfahrenen Genies ihres Fachs.“ Francesca Hayward wird am Weihnachtstag zudem in der BBC-Übertragung von „Romeo & Julia“ des Royal Ballet als Julia zu sehen sein.

Jason Derulo ist Rum Tum Tugger

Jason Derulo in Cats
Jason Derulo in Cats © 2019 Universal Pictures International Germany GmbH

Der Rum Tum Tugger ist der Katzenschwarm unter den Jellicles. Ein launischer Draufgänger, wild, charismatisch und etwas selbstbezogen. Bei den Katzen kommt er aber trotzdem gut an.

Als Sänger längst ein Superstar, ist auch Jason Derulo als Rum Tum Tugger in seiner ersten Kinorolle zu sehen. „Ich wollte mich schon immer im Film ausprobieren, aber meine erste Rolle sollte unbedingt die richtige sein”, sagt Derulo über seinen Part. „Ich fand, dass Rum Tum Tugger die perfekte Gelegenheit war, weil er eine Herausforderung ist, mir aber gleichzeitig erlaubt, herumzuexperimentieren.” Als Absolvent einer Musicaltheaterschule stellten auch die tänzerischen Herausforderungen kein Problem für ihn dar. Für seine eigenen Songs wurde er vielfach Platin ausgezeichnet. Allein auf Spotify wurde sein neuster Hit „Goodbye”, den er gemeinsam mit David Guetta, Nicki Minaj und Willy William aufnahm, bisher über 173 Millionen Mal angehört.

Jennifer Hudson ist Grizabella

Cats: Jennifer Hudson ist Grizabella
Cats: Jennifer Hudson ist Grizabella © 2019 Universal Pictures International Germany GmbH

Grizabella, die Glamour-Katze, war einst ein Star und Teil der Jellicle Cats, wurde aber von ihnen ausgestoßen. Sie ist einsam und vom Leben gezeichnet, sucht aber wieder Anschluss an die anderen Katzen. Grizabella wird von Jennifer Hudson gespielt, die so auch den wohl berühmtesten Song aus CATS „Memory“/“Erinnerung“ singt. Hudson beschreibt den Song so: „Es ist ein so klassisches und kultisch verehrtes Stück. Ich wollte es neuerfinden und gleichzeitig dem Original meinen Respekt erweisen. […] Ich wurde jedes Mal, wenn ich den Song probte, emotional. Es war, als würde die Musik zu mir sprechen.”

Jennifer Hudson konnte bereits mit „Dreamgirls“ in einer anderen Musicalperformance begeistern und erhielt für ihre Rolle darin den Oscar als „Beste Nebendarstellerin“. 2020 wird sie als Aretha Franklin im Biopic „Respect“ zu sehen sein.

Judi Dench ist Altdeuteronimus

Cats: Judi Dench ist Altdeuteronimus
Cats: Judi Dench ist Altdeuteronimus © 2019 Universal Pictures International Germany GmbH

Altdeuteronimus ist eine sehr alte und weise Katze. Der Legende nach hat sie bereits 99 Leben verbracht. Sie ist die Anführerin der Jellicle Cats und diejenige, die am Ende des Jellicle Balls die Katze auswählt, die in den sphärischen Raum aufsteigt und ein neues Leben erhält. Gespielt wird sie von Schauspielikone Dame Judi Dench. Altdeuteronimus ist in der Bühnenfassung eigentlich ein Kater, aber Tom Hooper entschied sich für eine weibliche Version. „Ich beschloss, Altdeuteronimus ein anderes Geschlecht zu geben, da der Gedanke, dass die Autoritätsfigur eine männliche sein muss, im Jahr 2019 nicht die richtige Perspektive vermittelte. Und wenn Judi Dench das Set betritt, […] dann verankert das die Szene und den ganzen Film. Judi besitzt die geniale Gabe, ihrer Figurenzeichnung mit dem kleinsten Ausdruck etwas Magisches zu verleihen.”

Judi Dench sollte eigentlich bereits in der Theaterproduktion von „Cats“ dabei sein – in der Rolle der Grizabella und als Gumbie-Katze – verletzte sich aber so schwer bei den Proben, dass sie absagen musste. „Doch dann erschien dieses Projekt auf der Bildfläche. Tom Hooper kontaktierte mich und der Kreis schloss sich.”, beschreibt Dench selbst die glückliche Fügung.

Auch Hollywood erkannte ihr großes Talent bereits mit ganzen sieben Oscar-Nominierungen an. 1999 gewann sie diesen zudem für ihre Rolle als Queen Elisabeth I in „Shakespeare in Love“. Vielen ist sie außerdem durch ihre Rolle als M in den „James Bond“-Filmen bekannt.

Idris Elba ist Macavity

Macavity ist unter den Katzen berüchtigt. Er ist der Strippenzieher der Unterwelt: Charismatisch, intelligent und extrem gefährlich. Jede Jellicle Cat weiß: Wenn er auftaucht, ist Ärger vorprogrammiert. Sein Ziel ist es von Altdeuteronimus erwählt zu werden und in den sphärischen Raum aufzusteigen. Dafür ist ihm jedes Mittel recht. Macavity-Darsteller Idirs Elba erklärt zu seiner Rolle: „Er [Tom Hooper] sprach mich für den Film an, weil er mich in einer Rolle sehen wollte, die außerhalb meiner Komfortzone lag, und es ist uns gelungen, Macavity zu einer Figur zu machen, wie ich sie noch nie zuvor gespielt habe.“

Idris Elba ist durch zahlreiche Film- und Fernsehrollen bekannt, u.a. „Luther“, wofür er den Golden Globe und den SAG Award als „Bester Hauptdarsteller“ erhielt. 2019 feierte das von ihm mitentwickelte und produzierte Musical „Tree“ seine Uraufführung.

James Corden ist Bustopher Jones

Auch Bustopher Jones bewirbt sich für den Aufstieg in den sphärischen Raum. Er ist ein eleganter und gewandter Dandy, der das Leben zu genießen weiß – besonders gutes Essen. „Er weiß, dass er nicht nur Haut und Knochen ist, und er ist stolz darauf.“, erklärt James Corden. Der beliebte Talkshow Host Corden zeigte nicht nur beim “Carpool Karaoke” seiner Sendung „The Late Late Show with James Corden“ sein Gesangstalent, sondern auch in der Filmadaption des Musicals „Into the Woods“. Doch die Dreharbeiten zu CATS waren noch mal eine ganz andere Nummer, wie er erklärt: „CATS bestand komplett aus Live-Performances, doch das einzige Instrument, das unser Singen begleitete, war ein Klavier. Während wir wussten, dass man später noch zusätzlich ein Orchester hinzumischen würde, mussten wir es bereits fühlen und uns ganz dem Singen verschreiben, auch ohne die hinzugefügten Instrumente.”

Taylor Swift ist Bombalurina

Cats: Bombalurina (Taylor Swift) © 2019 Universal Pictures. All Rights Reserved.

Die attraktive Bombalurina ist selbstbewusst, flirtfreudig und steht gerne im Mittelpunkt. Selbst Macavity kann sie nicht so leicht einschüchtern. Sie ist die Anführerin seiner Bande und auf ihre Art nicht minder gefährlich. In CATS übernimmt Superstar Taylor Swift ihre erste Hauptrolle in einem Film. Regisseur Tom Hooper sagt über die Zusammenarbeit: „Ich wollte immer schon mit ihr drehen. In der Lage zu sein, derart früh während unseres Arbeitsprozesses auf sie zuzugehen, dabei diesen Charakter im Kopf zu haben und sie schließlich tatsächlich als Schauspielerin, Sängerin und Tänzerin zu inszenieren, das war ein einmaliges Erlebnis.”

Daneben hat Swift zusammen mit Andrew Lloyd Webber auch einen neuen Song für die Filmadaption des Musicals geschrieben: „Beautiful Ghosts“. Im Film wird der Song zwar von Victoria (Francesca Hayward) gesungen, im Abspann wird aber Taylor Swifts Interpretation zu hören sein. Der Song ist für den Golden Globe als „Bester Filmsong“ nominiert.

Ian McKellen ist Asparagus

Asparagus, genannt Gus, der Theater-Kater war einst ein großer Star auf den Brettern, die die Welt bedeuten. Doch heute ist er alt und gebrechlich. Er schwelgt immer noch in Erinnerungen, besonders an seine Paraderolle als Firefrorefiddle – der grausame Held. Verkörpert wird das allseits verehrte Theatergenie Gus von Schauspiel- und Theaterlegende Sir Ian McKellen. Für Hooper war die Zusammenarbeit eine ganz besondere Erfahrung: „Ich wollte mein ganzes Leben lang mit ihm arbeiten. Diese Chance in seinem 80. Lebensjahr zu bekommen, war ein wahrgewordener Traum. Er ist ein Genie und ein wundervoller Mensch.” Mit seinen Rollen als Gandalf in „Herr der Ringe“-Saga und Magneto in der „X-Men“-Reihe ist McKellen längst im popkulturellen Gedächtnis verankert. Aber auch im Theater ist er nach wie vor sehr aktiv und erhielt diverse Auszeichnungen u.a. einen Tony Award für seine Darstellung in „Amadeus“.

Rebel Wilson ist Jenny Fleckenreich

Cats: Rebel Wilson ist Jenny Fleckenreich
Cats: Rebel Wilson ist Jenny Fleckenreich © 2019 Universal Pictures International Germany GmbH

Jenny Fleckenreich, die Gumbie-Katze, wirkt auf den ersten Blick faul, doch sie ist ein echtes Energiebündel. Sie herrscht sowohl über die Mäuse als auch die Kakerlaken in ihrem Haushalt. Dazu gehört auch, dass sie ihnen Choreographien beibringt, denn ihr wahrer Traum ist das Showbusiness. „Sie ist eine frustrierte Choreographin, die größere Träume hat als in der Küche eingesperrt zu sein.”, beschreibt Rebel Wilson ihre Rolle. Wilson und Hooper wollten Jenny Fleckenreich noch etwas mehr Humor verleihen und dem Original trotzdem treu bleiben. „Weil der Gesang live war, probierte ich mehrere verschiedene Gesangstechniken aus, um herauszufinden, welche Jenny Fleckenreich am lustigsten machen würde.”, beschreibt Wilson ihre Arbeit. Rebel Wilson hat ihr Gesangstalent schon mehrfach unter Beweis gestellt, u.a. in der „Pitch Perfect“-Trilogie.

Cats könnt ihr ab dem 25. Dezember 2019 in den Kinos anschauen.

Dieses Video könnte dir auch gefallen!

von Torge Christiansen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. (Kommentar wird erst geprüft)


*