Blake Lively – Ihre besten Filme und Serien + Biografie

Blake Lively in Nur ein kleiner Gefallen
Blake Lively in Nur ein kleiner Gefallen © Studiocanal

Die amerikanische Schauspielerin Blake Lively ist für ihre Rolle als Serena van der Woodsen in der Serie „Gossip Girl“ sowie für Filme wie „Green Lantern“, „Savages“ und „Nur ein kleiner Gefallen“ bekannt ist.


Blake Lively hat sich in kürzester Zeit zu einer der aufregendsten jungen Schauspielerinnen entwickelt, die man auf der Kinoleinwand sehen kann. Nach größeren Rollen im Fernsehen hat Lively sich dem Kino zugewandt und unterschiedlichste Rollen in vielen Filmen übernommen.

Hier sind die 10 besten Rollen von Blake Lively und ihre Karriere.

Biografie Blake Lively

Blake Lively wurde am 25. August 1987 in Los Angeles, Kalifornien, USA als Blake Ellender Brown geboren. Ihr Vater Ernie war Schauspieler und Regisseur, und ihre Mutter Elaine war Talentscout. Lively ist das jüngste von fünf Kindern, und alle vier ihrer älteren Geschwister sind ebenfalls Schauspieler. Bevor Livelys Eltern nach Los Angeles zogen, um ihre Karriere im Showbusiness fortzusetzen, lebten sie in Georgia, und der Haushalt behielt immer seine Südstaaten Einflüsse bei.

Lively begann die erste Klasse, als sie erst drei Jahre alt war. Ihr sechsjähriger Bruder war so nervös, allein in die erste Klasse zu gehen, dass ihre Mutter der Schule erzählte, dass Blake, die für ihr Alter extrem groß war, ebenfalls sechs Jahre alt war, damit sie ihn begleiten konnte. „Nach ein paar Wochen“, erinnert sich Lively, „sagten sie, sie müssten mich in geistig behinderte Klassen bringen, weil ich mit dem Rest der Kinder nicht Schritt halten konnte. Sie dachten, ich sei langsam, weil ich alles tun wollte war schlafen, während die anderen Kinder ihre Projekte machten.“

Nachdem Lively so früh ihre Grundschulbildung begonnen hatte, besuchte sie bis zu ihrem Abschluss der Grundschule 13 verschiedene Schulen. Sie ließ sich schließlich an der Burbank High School nieder, wo sie sowohl bei ihren schulischen als auch bei ihren außerschulischen Aktivitäten auffiel. Lively erhielt nicht nur hervorragende Noten in ihren Kursen, sondern war auch Cheerleaderin, Klassenpräsidentin und Mitglied des Chors ihrer Schule.

Film- und Fernsehrollen

Trotz des starken Drucks ihrer älteren Geschwister, die Schule zu verlassen und eine Schauspielkarriere zu beginnen, zeigte Lively zunächst kein Interesse an der Schauspielerei. Stattdessen hatte sie ihre eigenen Träume, die Stanford University zu besuchen. Trotzdem spürte ihr älterer Bruder Eric unerbittlich ihr Starpotential und drängte sie, Vorsprechen zu versuchen und er begann dann, Agenten zu kontaktieren und ihnen von seiner schönen, talentierten jüngeren Schwester zu erzählen. „Es war wirklich schwer, nein zu sagen, weil ich meinen Bruder nicht verärgern wollte.“, sagte Lively.

Während ihres Juniorjahres an der High School, im Alter von 17 Jahren, stimmte Lively schließlich zu, an einigen Vorsprechen teilzunehmen. Sie hatte relativ schnell Erfolg. Nach nur wenigen Monaten des Vorsprechens spielte sie 2005 eine wichtige Rolle in dem Mädchenfilm „Eine für 4“. Ihre Leistung brachte ihr eine Teen Choice Award-Nominierung als Breakout Movie Star ein.

Durchbruch

Nachdem sie „Eine für 4“ gedreht hatte, kehrte Lively nach Burbank zurück und machte 2005 ihren High-School Abschluss. Danach kehrte sie sofort zur Schauspielerei zurück und spielte 2006 neben Justin Long und Jonah Hill in der Komödie „S.H.I.T. – Die Highschool GmbH“. Ein Jahr später, im Jahr 2007, landete Lively ihre bisher berühmteste Rolle in der erfolgreichen Teenie-Dramaserie „Gossip Girl“. Die Serie folgt einer Gruppe privilegierter Teenager an der New Yorker Upper East Side, wobei Lively die Hauptrolle der Serena van der Woodsen spielt, einer stilvollen Blondine und geläutertes Partygirl.

Unterstützt von einer intensiven Berichterstattung in den Medien, einschließlich eines provokanten und kontroversen Fotoshootings im Rolling Stone Magazine, entwickelte Gossip Girl schnell eine treue Fangemeinde. Die junge und schöne Besetzung war auf Titelseiten und Websites von Promi-Magazinen fast allgegenwärtig. Die trendbewusste Serie und insbesondere Livelys Charakter hatten ebenfalls enormen Einfluss auf Stiltrends. Lively gewann 2008 den Teen Choice Award für TV-Schauspielerin und TV Breakout Star für ihre Leistung. Gossip Girl lief sechs Staffeln lang.

Filme

Im Jahr 2008 wiederholte Lively ihre Rolle als Bridget in der Fortsetzung „Eine für 4 – Unterwegs in Sachen Liebe“. Ähnlich wie im ersten Film wurde Livelys Auftritt von Kritikern positiv aufgenommen. 2009 trat sie als Gabrielle DiMarco in der romantischen Komödie „New York, I Love You“, einer Fortsetzung des Films „Paris je t’aime“ von 2006, auf. Trotz positiver Kritiken scheiterte der Film an der Kinokasse. Eine der bekanntesten Rollen von Lively zu der Zeit war ihre Nebenrolle als jüngere Version der Titelfigur in „Pippa Lee“ (2009).

In ihrer Rolle als junge Mutter in Ben Afflecks Krimi „The Town – Stadt ohne Gnade“ im Jahr 2010 zeigte sie eine gröbere Seite. Sowohl der Film als auch die Aufführung von Lively fanden große Anerkennung bei den Kritikern.

Im folgenden Jahr spielte Lively zusammen mit Ryan Reynolds in dem Film „Green Lantern“, einer Verfilmung der klassischen Comic-Serie. Der Film erwies sich als kritische und kommerzielle Enttäuschung. Sie speilte dann in „Runaway Girl“ (2011) an der Seite von Chloë Grace Moretz. 2012 spielte sie neben Taylor Kitsch, Aaron Johnson, Salma Hayek und John Travolta in Oliver Stones „Savages“. Lively ersetzte Jennifer Lawrence als Ophelia, nachdem diese für „Die Tribute von Panem“ ausschied.

Im Oktober 2013 wurde Lively zum neuen Gesicht von L’Oreal ernannt und markierte damit ihre erste große Make-up-Kampagne. Im Jahr 2015 spielte Lively in dem romantischen Fantasie-Drama „Für immer Adaline“, an der Seite von Michiel Huisman und Harrison Ford, eine Frau, die nach einem fast tödlichen Unfall nicht mehr altert. Der Film war ein bescheidener kommerzieller Erfolg und brachte 65,7 Millionen US-Dollar bei einem Produktionsbudget von 25 Millionen US-Dollar ein. Im Jahr 2016 spielte Lively in dem Survival-Horrorfilm „The Shallows: Gefahr aus der Tiefe“. Er erhielt positive Bewertungen und Livelys Leistung wurde von Kritikern gelobt. Sie folgte mit dem Mysterie-Drama „All I See Is You“ (2016) mit Jason Clarke und Yvonne Strahovski.

Im Jahr 2018 spielte Lively mit Anna Kendrick in dem Mystery-Thriller „Nur ein kleiner Gefallen“ unter der Regie von Paul Feig. Als nächstes spielte Lively die Hauptrolle, eine drogenabhängige Prostituierte, die zur Attentäterin wurde, in „The Rhythm Section“, der Verfilmung des gleichnamigen Romans von Mark Burnell.

Die besten Filme und Serien mit Blake Lively: TOP 10

Blake Lively in S.H.I.T. - Die Highschool GmbH
Blake Lively in S.H.I.T. – Die Highschool GmbH © Universal Pictures

10. S.H.I.T. – Die Highschool GmbH (2006) – Accepted

Eine der frühesten Rollen von Lively zählt immer noch zu ihren besten. In der jugendlichen Teenie-Komödie „S.H.I.T. – Die Highschool GmbH“ beschließt Bartelby nach dem er von jedem College abgelehnt wurde, sein eigenes zu gründen. Lively spielt Monica, eine der Außenseiterinnen, die in das erfundene South Harmon Institute of Technology aufgenommen wird.

 

Blake Lively in Pippa Lee
Blake Lively in Pippa Lee © Senator Film

9. Pippa Lee (2009) – The Private Lives of Pippa Lee

Lively hatte das Glück, früh in ihrer Karriere mit der großen Rebecca Miller zusammenzuarbeiten. Vielleicht noch beängstigender spielte Lively die jüngere Version des Titelcharakters von Robin Wright. Als junge Pippa glänzt Lively in den verschiedenen Rückblenden, die die ältere Version des Charakters aus einem Altersheim erlebt. Wright ist alt und altersschwach, aber Lively ist jung und überschwänglich wie ein freigeistiger Hippie, was zu verschiedenen Zeitpunkten in ihrem Leben einen interessanten Kontrapunkt zwischen den beiden darstellt.

Blake Lively in The Shallows
Blake Lively in The Shallows © Sony Pictures Entertainment

8. The Shallows: Gefahr aus der Tiefe (2016)

Lively hat in „The Shallows, einem Überlebens-Horrorfilm, in dem sie einen menschenfressenden Hai überlistet, eine One-Woman-Show liefern kann. Nach einer Partynacht in Mexiko wird Nancy von ihrer Freundin zurückgelassen. Trotzdem will Nancy den verborgenen Strand besuchen, auf den die Einheimischen schwören. Als sie zum Surfen in die Untiefen paddelt, wird Nancy nur 200 Meter vom Ufer entfernt von einem Hai angegriffen. Lively ist klug, willensstark und äußerst entschlossen im Film.

 

Blake Lively in Eine für 4
Blake Lively in Eine für 4 © LEONINE

7. Eine für 4 (2005) – The Sisterhood of the Traveling Pants

In einer ermutigenden Coming-of-Age-Geschichte ist Bridget nur eine von vier langhährigen Freundinnen, die sich im Laufe der Jahre dazu entschließen, eine abgenutzte Jeans herumzugeben, die perfekt zu ihrer Passform passt . Die Fortsetzung greift das Leben der jungen Frauen während ihrer Studienzeit auf und zeigt, dass ihre dauerhafte Bindung etwas stärker ist als ein Paar Jeans.

 

Blake Lively in Café Society
Blake Lively in Café Society © Warner Bros.

6. Café Society (2016)

Lively spielt in Hollywood der 1930er Jahre Veronica, eine Sekretärin von Bigwig Phil (Steve Carell). Als Veronica gebeten wird, Phils Neffen Bobby durch die Stadt zu führen, blüht eine verbotene Romanze zwischen den beiden auf. Das einzige Problem ist, dass Veronica einen Freund hat, der allerdings verheiratet ist, was zu Späßen und Heiterkeit inmitten der romantischen Verwicklungen führt.

 

Blake Lively in Savages
Blake Lively in Savages © Universal Pictures

5. Savages (2012)

Als O in Oliver Stones „Savages“ gibt Lively eine gefühlvolle Wendung als sexy Strandverführerin, die zwischen zwei schnell aufstrebenden Marihuana-Züchtern steht, die zufällig auch beste Freunde sind. Als Ben und Chon sich mit einem mexikanischen Drogenkartell übernehmen, benutzen sie Ophelia als Bauernopfer in einer List, um ihr Überleben zu sichern. O wird entführt und als Lösegeld gehalten, was zu einem extrem gewalttätigen Showdown zwischen beiden Seiten führt. Nie zuvor war Lively so sexy, selbstbewusst und begehrenswert.

Blake Lively in Nur ein kleiner Gefallen
Blake Lively in Nur ein kleiner Gefallen © Studiocanal

4. Nur ein kleiner Gefallen (2018) – A Simple Favor

In „Nur ein kleiner Gefallen“ spielt Lively Emily, eine eingebildet Mutter, deren Tochter eine Klasse mit dem Kind der Amateur-Vloggerin Stephanie (Anna Kendrick) teilt. Als Emily plötzlich verschwindet, geht Steph in den Detektiv-Modus, um sie zu finden. Lively macht sich über ihr glamouröses Image lustig und strahlt dennoch unvergleichliche Eleganz aus.

 

 

Blake Lively in Für immer Adaline
Blake Lively in Für immer Adaline © LEONINE

3. Für immer Adaline (2015) – The Age of Adaline

Das romantische Stück zeigt Adaline Bowman, eine Frau, die nach einem Unfall plötzlich den seltenen Zustand entwickelt, niemals zu altern. Jahre vergehen ohne ein bisschen Veränderung ihres Aussehens, bis ein hübscher Freier eintrifft und Adaline in ihrem isolierten Lebensstil in die Parade fährt. Es ist eine knifflige Rolle für Lively, die sofort innere Reife zeigen muss, um ihren zeitlosen Körper auszugleichen.

 

Blake Lively in The Town
Blake Lively in The Town © Warner Bros.

2. The Town – Stadt ohne Gnade (2010)

In einer drastischen Abkehr von ihrem funkelnden Gossip Girl-Image spielt Lively Krista, eine drogenabhängige alleinerziehende Mutter und unzuverlässige Schwester von James (Jeremy Renner), einem hartgesottenen Bankräuber. Noch nie haben wir gesehen, wie Lively eine so rohe, schmutzige und geradezu herzzerreißende Aufführung gegeben hat.

 

Blake Lively in Gossip Girl
Blake Lively in Gossip Girl © Warner Bros.

1. Gossip (2007–2012) (Serie)

Lively zeigte Zähne in der Rolle ihres Lebens als Serena van der Woodsen, die verwöhnte Teenager-Prominente, die mit der wohlhabenden Oberschicht von NYC verkehrte. Obwohl es schwierig ist, dagegen als Livelys bisher größte und expansivste Rolle zu argumentieren, führte ihre Arbeit an der Serie dazu auch in Filmen mitzuwirken.

Wir würden gerne wissen, was du hierzu zu sagen hast. Laß uns im Kommentarbereich unten wissen, welchen du für Blake Livelys besten Film hältst.

von Torge Christiansen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. (Kommentar wird erst geprüft)


*