Anne Hathaway – Ihre besten Filme als Top 10

Anne Hathaway in Rachels Hochzeit
Anne Hathaway in Rachels Hochzeit © Sony Pictures Entertainment

Die amerikanische Schauspielerin Anne Hathaway hat in Filmen wie „Der Teufel trägt Prada“, „Love and other Drugs – Nebenwirkung inklusive“, „Les Misérables“ und „The Dark Knight Rises“ mitgespielt.


Biografie Anne Hathaway

Anne Hathaway wurde am 12. November 1982 in Brooklyn, New York, USA als Anne Jacqueline Hathaway geboren. Hathaway, die Tochter einer Schauspielerin und eines Anwalts, wuchs in Millburn, New Jersey, auf. Sie zeichnete sich durch ihre frühen Auftritte aus und wurde die erste und einzige Teenagerin, die in die Barrow Group aufgenommen wurde, eine Theatergruppe und Schauspielschule in New York City.

1999 bekam Hathaway ihren ersten großen Durchbruch in der Fernsehserie „Sechs unter einem Dach“, die nur eine Staffel dauerte. Sie spielte die älteste Tochter, Meghan, in dem Familiendrama. Ihre Arbeit an der Serie brachte ihr eine Nominierung für den Teen Choice Award, als beste Schauspielerin in einem Drama, ein.

Hathaway landete dann die Rolle, die sie berühmt machte, und spielte Mia Thermopolis in „Plötzlich Prinzessin!“ (2001). 2006 fand sie großen Erfolg mit „Der Teufel trägt Prada“ und im folgenden Jahr spielte sie in „Geliebte Jane“, einem Film über die Schriftstellerin Jane Austen. Hathaway erhielt dann sowohl kritische als auch kommerzielle Aufmerksamkeit für ihre Rolle in „Love and other Drugs – Nebenwirkung inklusive“ (2010). Ind em jahr war sie auch in „Valentinstag“ und „Alice im Wunderland“ zu sehen. Sie gewann Anerkennung für weitere Filmauftritte, darunter in „The Dark Knight Rises“ (2012), „Les Misérables“ (2012) und „Alice im Wunderland: Hinter den Spiegeln“(2016), bevor sie für die Überfallkomödie „Ocean’s 8“ (2018) gewonnen wurde.

Die besten Filme mit Anne Hathaway: TOP 10

Anne Hathaway in Colossal
Anne Hathaway in Colossal © LEONINE

10. Colossal (2016)

In der dreisten originellen, tief inspirierten dunklen Komödie „Colossal“ spielt Anne Hathaway Gloria, eine alkoholkranke arbeitslose Schriftstellerin, deren Leben aufgrund ihrer Sucht und ihrer persönlichen Probleme völlig zusammenbricht. Gloria ist gezwungen, in ihre Heimatstadt zurückzukehren, und betrinkt sich weiterhin Tag ein Tag aus. Bis Gloria eines Tages etwas faszinierend bizarres bemerkt. Jedes Mal, wenn sie betrunkenen wird, wacht sie aus ihrem Schlaf auf und entdeckt, dass ein riesiges Monster in Seoul die Stadt verwüstet hat. Und seltsamerweise ist sie diejenige, die es unwissentlich manifestiert hat.

Es ist eine verrückte, ausgefallene Prämisse für einen Film, insbesondere für einen mit komödiantischem Ton, aber es erweist sich als einzigartiger, überraschender Genre-Mix, der die Zyklen von selbstzerstörerischem Verhalten, Missbrauch und dem Bedürfnis untersucht, das zu lernen und zu verstehen, was die eigenen Handlungen anrichten.

Anne Hathaway in Plötzlich Prinzessin!
Anne Hathaway in Plötzlich Prinzessin! © Disney

9. Plötzlich Prinzessin! (2001) – The Princess Diaries

In ihrer ersten Hauptrolle und ihrem ersten Film spielte Anne Hathaway Mia Thermopolis, eine sozial ungeschickte Teenagerin, die schockiert darüber ist, dass sie Königin und Thronfolgerin eines europäischen Königreichs ist. Basierend auf Meg Cabots gleichnamigem Roman hat dieser Disney-Film eine lustige Prämisse und eine klasse Nebenrolle von Julie Andrews, aber es hätte ein weiterer Disney-Einweg-Flop sein können, wenn er nicht Hathaways magnetische frühe Star-Power gehabt hätte.

In dieser ansprechenden und glamourösen Rolle ist Hathaways Performance schlau und scharfsinnig und verleiht dieser fantastischen Prämisse eine liebevolle Authentizität. Sie zeigt auch die Komplexität eines amerikanischen Teenagers, die in dieser prekären Position lebt, auf humorvolle und emotional ehrliche Weise. Diese frühe Rolle ebnete ihr den weiteren Aufstieg in Hollywood.

Anne Hathaway in The Dark Knight Rises
Anne Hathaway in The Dark Knight Rises © Warner Bros.

8. The Dark Knight Rises (2012)

Das dritte und letzte Kapitel in Christopher Nolans Dark Knight-Trilogie, „The Dark Knight Rises“, erreicht nicht die gleichen Höhen wie sein Vorgänger, aber er ist es dennoch Wert angeschaut und geschätzt zu werden. Er bietet nämlich eine hervorragende Leistung von Anne Hathaway als Selina Kyle, aka Catwoman. Obwohl sie mit dem Erbe anderer großartiger Künstler wie Eartha Kitt, Julie Newmar und Michelle Pfeiffer konkurrieren musste, um nur einige zu nennen, ist Hathaways wunderbar schelmische Einstellung zu dem vertrauten Charakter auf entzückende Weise ihre eigene.

Sie schwelgte in der Intrige und spielerischen Verkommenheit von Catwoman’s Persönlichkeit und brachte in einigen Schlüsselszenen einen weicheren, traurigeren Aspekt zum Vorschein. Es zeigt die reichhaltigen Tiefen von Hathaways schauspielerischem Talent und ermöglicht es Catwoman, gleichermaßen lustig, anarchistisch, sexy und sympathisch zu sein.

Anne Hathaway in Brokeback Mountain
Anne Hathaway in Brokeback Mountain © LEONINE

7. Brokeback Mountain (2005)

Über Ang Lees anmutiges, elegantes romantisches Drama „Brokeback Mountain“ wurde viel gesagt. Es war einst die Quelle von Kontroversen unter gewissen Zuschauern für sein Thema, das die komplexe emotionale und sexuelle Beziehung zwischen zwei verliebten Cowboys im amerikanischen Westen aufzeichnet. Er wurde immer noch als einer der besten Filme des Jahres 2005 gefeiert und gewinnt immer mehr Bewunderung und Anerkennung durch das Publikum – insbesondere für seine bewegenden Auftritte von Jake Gyllenhaal und dem zu früh verstorbenen Heath Ledger.

Unter den vielen Gründen, warum er gefeiert wird, einschließlich seines fesselnden Filmemachens und des mitreißenden emotionalen Pathos, wird es für seinen charakterbezogenen Ansatz gefeiert, der die zarte, vielschichtige Menschlichkeit dieser nuancierten Charaktere bewundert, insbesondere in Bezug auf ihre Sexualität und ihre mühsame gleichgeschlechtliche Romantik Gefühle. Es ist eine umfassende, letztendlich herzzerreißende Geschichte von Liebe und Verlust, und es gibt auch starke unterstützende Leistungen von Michelle Williams und Anne Hathaway.

Anne Hathaway in Rachels Hochzeit
Anne Hathaway in Rachels Hochzeit © Sony Pictures Entertainment

6. Rachels Hochzeit (2008) – Rachel Getting Married

Mit Jonathan Demmes „ Rachels Hochzeit“ erhielt Anne Hathaway ihre erste Oscar-Nominierung. Es war eine wohlverdiente Ehre, denn diese naturalistische, geschickt gehandhabte Hauptrolle könnte auch in Zukunft eine ihrer besten bleiben. Obwohl es nicht so großartig ist wie Hathaways erstaunliche Darbietung in „Les Misérables“, ist ihre spröde, entwaffnende Aufführung authentisch, kraftvoll und unverfroren. Sie porträtiert eine draufgängerische, geerdete Aufrichtigkeit, einen dunklen Unterton und einen unerschütterlichen Realismus, der selten so glaubwürdig oder mit so viel emotionaler Schwere von einer Schauspielerin von Hathaways Statur dargestellt wird.

„Rachels Hochzeit“ ist ein intensives, klaustrophobisches, aber auch einladendes Low-Budget-Drama, das zeigt, wie roh und viszeral Hathaway sein kann, wenn sie in die richtige Rolle geleitet werden. Es fängt die gleiche emotional aufgeladene Energie ein wie die anderen Performances von Hathaway, aber die launischen, zarten Emotionen, die hier im Spiel sind, sind lebendig, wunderbar reduziert und absolut fesselnd.

Anne Hathaway in Interstellar
Anne Hathaway in Interstellar © Warner Bros.

5. Interstellar (2014)

In ihrer zweiten Zusammenarbeit mit Christopher Nolan spielte Anne Hathaway Amelia Brand, eine Astronautin und Wissenschaftlerin der NASA, die mit Joseph Cooper (Matthew McConaughey) auf der Suche nach einem neuen Zuhause für die Menschheit in den entlegenen Nischen der Galaxie reist. „Interstellar“ ist möglicherweise Nolans bisher persönlichste und reflektierendste Arbeit und in seinem Umfang und Ausmaß langwierig und detailliert.

Aber es fängt einen fesselnden Blick auf Vermächtnis und Menschlichkeit im großen Schema unseres unerkennbaren Universums ein und wie unser inhärenter Wunsch, an der Spitze der Menschheit zu stehen, uns vergessen lassen kann, was uns menschlich macht. Während McConaughey die Hauptrolle in dieser schönen, verheerenden Science-Fiction-Geschichte spielt, sollte Hathaways sichere, leise kommandierende Leistung nicht abgetan werden. Obwohl sie nicht so viele herausragende Momente hat, ist es immer noch eine durchdringende Leistung.

Anne Hathaway in Man lernt nie aus
Anne Hathaway in Man lernt nie aus © Warner Bros.

4. Man lernt nie aus (2015) – The Intern

„Man lernt nie aus“, von der Autorin / Regisseurin Nancy Meyers, vereint Anne Hathaway mit Robert De Niro zu einer lockeren Dramedy. Obwohl das Bildschirmpaar ein unwahrscheinliches Duo darstellt, gleichen die herzliche Chemie von Vater und Tochter und die charmante Beziehung auf dem Bildschirm die Schwächen des Films aus und bieten beliebtes Popkorn-Kino. Die Handlung folgt einem 70-jährigem Witwer (De Niro), der Senior-Praktikant für eine Online-Modewebsite wird, die von Jules Ostin (Hathaway) gegründet wurde, einer emotional distanzierten Workaholic, die ein oder zwei Dinge von ihrem Ältesten Angestellten lernen kann.

Trotz des Kommentars zur Weltwirtschaft und der Diskriminierung aufgrund des Alters am Arbeitsplatz bietet der Film nicht viel Tiefe, und seine Sicht auf die Online-Bürokultur ist ein wenig merkwürdig. Aber mit seiner Wärme und seinem herzlichen Lachen hat es viele Zuschauer überzeugt.

Anne Hathaway in Vergiftete Wahrheit
Anne Hathaway in Vergiftete Wahrheit © Tobis Film

3. Vergiftete Wahrheit (2019) – Dark Waters

„Vergiftete Wahrheit“ ist eine stark gedämpfte, aber dennoch bedeutungsvolle Kritik am Unternehmenskapitalismus, insbesondere der verdorbenen Art und Weise, wie er unerwünschte Einflüße auf das alltägliche Leben hat. Während einige Leute den Film schnell als handwerklicher und prozeduraler kritisierten als Haynes andere Filme, ist der zurückgeschraubte Ansatz bewusst verhalten, so dass die krasse Realität dieser äußerst drastischen Situation wahr, eindringlich und aufrichtig klingt. Infolgedessen ist dies ein effektiv zurückhaltender Film, wenn auch sicherlich kein kunstloser.

Er ist ein direkter, dringender Film, der letztes Jahr leider und schmerzlich übersehen wurde und wird auch durch starke Leistungen von Mark Ruffalo und Anne Hathaway unterstützt.

Anne Hathaway in Les Misérables
Anne Hathaway in Les Misérables © Universal Pictures

2. Les Misérables (2012)

Anne Hathaway spielte Fantine in Tom Hoopers epischer, viszeraler Adaption des erfolgreichen Broadway-Musicals „Les Misérables“. Während die Arbeit des Regisseurs im Musicalgenre bei dem schlecht konzipierten „Cats“ zu wünschen übrig ließ, wurde dieses expansive, extravagante Filmspektakel durch seine sternenklare Besetzung, insbesondere Hathaways erschütternde Leistung, enorm gesteigert.

In der Rolle als Fantine istHathaways kühne, leidenschaftliche Darstellung eindringlich und faszinierend, insbesondere ihre bewegende Darstellung von „I Dreamed A Dream“, die die Schlüsselszene war, die wahrscheinlich zu Hathaways Oscar -Sieg führte. Bei allen kühnen, grandiosen Errungenschaften des Films ist diese zarte, intime Wiedergabe dieses berühmten Liedes ein klares Highlight, das Hathaways unbestreitbare Talente zeigt und einen der denkwürdigsten und herzzerreißendsten musikalischen Momente in der jüngeren Filmgeschichte darstellt.

Anne Hathaway in Der Teufel trägt Prada
Anne Hathaway in Der Teufel trägt Prada © 20th Century Studios

1. Der Teufel trägt Prada (2006) – The Devil Wears Prada

Während „Plötzlich Prinzessin!“ und andere Disney-Produktionen den Weg für Anne Hathaways Erfolg ebneten, war es „Der Teufel trägt Prada“, der die Starpower der Schauspielerin in erwachseneren Rollen festigte. In Anlehnung an den Roman von Lauren Weisberger folgt die Modekomödie Andrea Sachs (Hathaway), einer College-Absolventin, die nach NYC zieht und einen Job als Assistentin von Miranda Priestly (Meryl Streep) bekommt, einer Modemagazin-Redakteurin mit einer erbitterten Einstellung und einem hohen Forderungen.

Während Streep, Emily Blunt und Stanley Tucci manchmal und verständlicherweise im Rampenlicht stehen, reitet der Film auf Hathaways charmanter Leistung. Sie steht nicht nur alleine im Vergleich zu Streep, was sicherlich keine leichte Aufgabe ist, sondern sie gleicht die Tonverschiebungen gut aus und behält eine geerdete, verlässliche Aufrichtigkeit und eine Scharfsinnigkeit gegenüber der Hauptrolle.

Wir würden gerne wissen, was du hierzu zu sagen hast. Laß uns im Kommentarbereich unten wissen, welche du für Anne Hathaways beste Rolle hältst?

von Torge Christiansen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. (Kommentar wird erst geprüft)


*