Mittelerde: Schatten des Krieges

Banner Schatten des Krieges
Mittelerde: Schatten des Krieges Banner © Warner Bros. Interactive Entertainment, Monolith Productions

Details zu Mittelerde: Schatten des Krieges (Schatten des Krieges)
(PC, PlayStation 4, Xbox One)

USK: freigegeben ab 16 Jahren
Release:
PC: 10.10.2017 Xbox: 10.10.2017 PS: 10.10.2017 Steam: 10.10.2017

Was wäre das Fantasygenre nur ohne Tolkiens „Herr der Ringe“, dachte sich „Warner Bros.“ und machte sich nach den erfolgreichen Filmen an ein ebenfalls rentables Medium, Videospiele.
So kam es, dass 2014 „Mittelerde: Mordors Schatten“ veröffentlicht wurde und es mit dem neuen Erzfeind-System Kritiker und Spieler begeisterte.
Daher war die Freude auch groß, als Anfang des Jahres die Fortsetzung mit dem Titel „Mittelerde: Schatten des Krieges“ für eine Herbstveröffentlichung angekündigt wurde.

Offizielles Cover von Genre: , ,

Entwickler: Monolith Productions
Webseite: https://www.shadowofwar.com/de
Facebook: https://www.facebook.com/SchattendesKrieges



Features:

Talion befehligt seine Orktruppen
Talion befiehlt seine Truppen zum Angriff © Warner Bros. Interactive Entertainment, Monolith Productions

Erobere Mordor von innen heraus und wende es gegen Sauron: Begib dich inmitten des Geschehens und orchestriere hinter feindlichen Linien die Eroberung von Saurons Festungen um gegen den dunklen Herrscher zu kämpfen.

Der orkische Lehnsherr motiviert seine Armee von der Festungsspitze aus
Der mächtige Lehnsherr motiviert seine Armee zum Kampf © Warner Bros. Interactive Entertainment, Monolith Productions

Verbessertes Erzfeind-System: Mehr Orks, mehr Intrigen, mehr eigene Geschichten und mehr Komplexität erwarten euch mit dem neuen Erzfeind-System.

Celebrimbor und Talion begegnen dem Geist von Carnan
Celebrimbor und Talion begegnen dem Geist des Waldes Carnan © Warner Bros. Interactive Entertainment, Monolith Productions

Eine Geschichte über Krieg und Erlösung: Erlebe die reiche Welt von Mittelerde und erfahre was zwischen „Der Hobbit“ und „Der Herr der Ringe“ passiert ist.

Talion steht vor dem Schicksalsberg in der Hochebene von Gorgoroth
Talion steht vor dem Schicksalsberg © Warner Bros. Interactive Entertainment, Monolith Productions

Ein Ring sie alle zu knechten: Erfahrt was ein weiterer Ring der Macht anrichten kann und entfesselt dessen Macht.


Spielinfo:

Protagonist:

Talion kämpft gegen einen Ork des Maschinenstamms
Talion kämpft gegen einen Ork des Maschinenstammes © Warner Bros. Interactive Entertainment, Monolith Productions

Ihr spielt erneut den erfahrenen Waldläufer Talion, der durch den Geist des Elben Celebrimbors seinem Tod entrann und ebenso dadurch Fähigkeiten erlangte Orks für sich zu gewinnen, sie zu brandmarken und im Reich der Geister zu wandeln. Doch auch der Verlust seiner Familie spielt für ihn immer noch eine große Rolle und um den Tod dieser endgültig zu rächen, will er Sauron zu Fall bringen und stimmt Celebrimbor deshalb zu, einen neuen Ring der Macht zu schmieden.

 

Handlung:

Talion steht vor einer Festung
Talion steht vor einer Festung © Warner Bros. Interactive Entertainment, Monolith Productions

Die rechte Hand Saurons ist geschlagen, doch der dunkle Herrscher ist noch lange nicht besiegt. Ihr müsst als Talion, mit den Fähigkeiten des Elbengeistes Celebrimbor, Mordor von innen zurückerobern. Baut euch durch pure Gewalt oder durch strategische List ein Imperium aus Orks zusammen und erobert Festungen um die Streitkräfte des dunklen Herrn gegen sich selber auszuspielen.

Gameplay:

Ritt auf einem Drachen
Talion reitet auf einem Drachen um eine Festung einzunhemen © Warner Bros. Interactive Entertainment, Monolith Productions

Das Erzfeind-System ist zurück und ermöglicht es euch nun nicht nur Kriegshäuptlinge und Generäle zu kontrollieren und einzusetzen, sondern ganze Armeen.
In der Spielwelt wird es mehrere Festungen geben, die es zu erobern gilt, diese haben einen bestimmten Verteidungslevel, der geschwächt wird umso mehr Männer (Orks) ihr innerhalb dieser Hierarchie befehligt. Jede Festung hat einen Lehnsherrn, Kriegshäuptlinge und Generäle, den ihr bekehren bzw. töten müsst. Jeder Lehnsherr gehört zusätzlich einem Stamm an, der die Festung, die Umwelt und die Strategie verändern wird, wodurch ihr zum Beispiel mit einem eigenen Lehnsherrn des Magiestamms Drachen in eurer Festung beschwören könnt. Doch ihr müsst achtsam sein, wen ihr zum neuen Befehlshaber erklärt, denn nach einigen Verbesserungen des Erzfeind-Systems, können euch nun eure eigenen Männer verraten oder Spione des Feindes in euren Reihen sitzen.
Wenn euch ein Ork hintergeht, dann seid ihr darauf aber natürlich vorbereitet, da ihr wie bereits im Vorgänger eure Fähigkeiten und Kräfte mit jedem Stufenaufstieg verbessert und eure Orks auch dazu lernen. Ihr könnt sogar euren Lieblingserzfeind aus dem vorherigen Spiel durch die Übertragung eures Spielstandes zu eurem erneuten Lieblingserzfeind in diesem Spiel machen.
Falls euch die Orks jedoch trotzdem nicht reichen sollten, dann habt ihr auch noch die Möglichkeit auf Drachen, Karagors oder Graugs euer Unwesen zu treiben.

„Mittelerde: Schatten des Krieges“ erscheint weltweit am 10. Oktober 2017 für PlayStation 4, PC und Xbox One.


Offizielle Systemanforderungen:

Minimale Systemanforderungen PC:
Betriebssystem:Windows 7 SP1
CPU:Intel i5-2550K 3,4 GHz
RAM:8 GByte
Grafikkarte:GeForce GTX 670 oder Radeon HD 7950
Festplatte:60 GByte freier Festplattenplatz
Empfohlene Systemanforderungen PC:
Betriebssystem:Windows 10 (Version 14393.102 oder höher
CPU:Intel Core i7-3770 3,4 GHz
RAM:16 GByte
Grafikkarte:GeForce GTX 970, GeForce GTX 1060, Radeon R9 290X oder Radeon RX 480
Festplatte:60 GByte freier Festplattenplatz

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*