Biomutant

Banner zu Biomutant
Banner zu Biomutant © 2017 Experiment 101, THQ Nordic

Details zu Biomutant
(PC, PlayStation 4, Xbox One)

USK: freigegeben ab 12 Jahren
Release:

2015 verließ Stefan Ljungqvist das Entwicklerstudio „Avalanche Studios“ um zusammen mit der Hilfe von „Goodbye Kansas Game Invest“ ein neues Indie-Studio zu gründen. Durch einen Leak von „GamesMarkt“ wurde kurz vor der eigentlichen Enthüllung auf der Gamescom 2017 enthüllt, dass dieses Entwicklerstudio den Namen „Experiment 101“ trägt und unter „THQ Nordic“ ein Spiel entwickelt. Dieses Spiel ist „Biomutant“, eine Kung Fu Fabel, die als ein Open World Action-RPG präsentiert wird.

Cover von Biomutant Genre: , , ,

Publisher: THQ Nordic
Entwickler: Experiment 101
Webseite: www.biomutant.com



Features:

Charaktererstellung in Biomutant
Erstellung und Veränderung der Statuswerte des Protagonisten © 2017 Experiment 101, THQ Nordic

Erzähle deine Fabel: Individualisiert euren Charakter, seine Attribute, seine Waffen, seine Fähigkeiten und seine Geschichte.

Pilzsprung in Biomutant
Durch eine Mutation können Pilze wachsen, die zum Erreichen von nicht zugänglichen Orten genutzt werden können © 2017 Experiment 101, THQ Nordic

Mutiere: Löst Rätsel oder knifflige Kämpfe durch vielseitige und abgefahrene Mutationen.

Karmastystem in Biomutant
Wählt man den Weg des Helden oder den des Bösewichts? © 2017 Experiment 101, THQ Nordic

Rette die Welt von Biomutant… oder auch nicht: Entscheidet euch dafür immer das Richtige zu tun oder werdet selbst zum Bösewicht.

Die Welt von Biomutant
Der Ausblick in die Welt von Biomutant © 2017 Experiment 101, THQ Nordic

Eine neuartige Postapokalypse: Entdeckt eine postapokalyptische Welt wie ihr sie noch nicht erlebt habt und erforscht heiße Wüsten, kalte Bergspitzen und dichte Wälder.

Mech in Biomutant
In der kontaminierten Zone überlebt man nur im Mech © 2017 Experiment 101, THQ Nordic

Nicht nur Mutationen: Erhaltet neben Mutationen auch noch Zugang zu Jetskis, Drachengleitern, Reittieren und Mechs.


Spielinfo:

„Biomutant“ ist ein Martial-Arts kampforientiertes Open World Action-RPG, in dem ihr Entscheidungen treffen müsst die die Welt und dessen Lebensbaum retten oder eben ins Verderben stürzen. Es wird von „Experiment 101“ entwickelt und von „THQ Nordic“ herausgegeben.

Protagonist:

Biomutant Zeitlupeneffekt
Der Protagonist springt in Zeitlupe und schießt seine Doppelgewehre © 2017 Experiment 101, THQ Nordic

Ihr spielt einen Biomutanten, der sehr an eine Kreuzung aus Waschbär und Eichhörnchen erinnert. Als dieser Biomutant müsst ihr euch entscheiden was mit der postapokalyptischen Welt passieren soll. Entscheidet ihr euch dafür den Baum des Lebens zu retten oder ist es euch egal und ihr lasst ihn sterben. Vereint ihr die sechs Stämme die momentan im Krieg stehen oder vernichtet ihr sie alle um selbst das sagen zu haben?

 Handlung:

Baum des Lebens
Der Baum des Lebens © 2017 Experiment 101, THQ Nordic

Eine postapokalyptische Welt steht erneut vor einer großen Katastrophe, denn der Baum des Lebens liegt im Sterben auf Grund von einem merkwürdigen Öl, das ihn aus dem Untergrund zu vernichten droht. Doch das Öl zerstört nicht nur den Baum, sondern kontaminiert auch die Einwohner und verändert diese. Entscheidet euch ob ihr helfen oder ob ihr die Plage ausnutzen werdet um die Welt zu verändern.

Gameplay:

Kampf gegen zwei Morks
Der Protagonist macht sich bereit gegen zwei Morks zu kämpfen © 2017 Experiment 101, THQ Nordic

Biomutant ist ein Martial-Arts Open World Action RPG, das neben dieser Klassifikation noch andere ambitionierte Elemente aus verschiedenen Genres besitzt.
Im Kampf habt ihr die Möglichkeit Fernkampfangriffe und Nahkampfangriffe auszuführen. Diese werden entweder mit eurem Schwert oder Pistolen vollzogen. Ihr könnt sowohl Schwerter, als auch Pistolen bzw. Gewehre zu jeder Zeit mit gefundenen Teilen zusammenbauen oder verbessern. Wobei ihr für die Fernkampfwaffen in der Spielwelt auch verschiedene Arten von Munition, die zusätzlichen Elementarschaden (Feuer, Eis, Strom etc.) bewirken, finden könnt.
Neben diesen zwei Standardattacken besitzt ihr aber auch noch zwei Arten von Mutationen. Biomutationen verändern euren Körper mit zum Beispiel großen Krallen, die euren Kampfstil beeinflussen, während ihr mit psychischen Mutationen, wie Telekinese, auch Rätsel in der Welt lösen müsst. Diese Geheimnisse und Rätsel löst ihr aber nicht nur durch eure eigenen Fähigkeiten, sondern ihr müsst euch auch auf Reittiere, Roboter und Fahrzeuge wagen um die Welt zu erkunden.

Sowohl im Kampf als auch im Rest des Spiels begleitet euch ein diegetischer Erzähler, bedeutet alles was ihr macht wird von diesem dynamisch kommentiert. Dies ist wichtig, da euer Charakter und auch alle anderen Figuren in der Welt in einer Fantasysprache reden und er diese ebenfalls erklärt. Durch die Anpassung des Erzählers an das Spielgeschehen und das Karmasystem, kann sich die Geschichte auch in viele Richtungen entwickeln. Das Karmsaystem lässt euch immer zwischen einer guten oder einer schlechten Möglichkeit wählen, verspricht aber auch komplexer als das zu sein. So könnt ihr zum Beispiel einem Dorf helfen, was gutes Karma gibt, aber werdet währenddessen vom Öl kontaminiert und übertragt es auf weitere Charaktere, was schlechtes Karma gibt. Hinzukommt, dass ihr eine Anzeige habt, die euch sagt wie hoch eure Wahrscheinlichkeit ist die Welt zu retten und ihr das Spiel deswegen mit 30% bereits abschließen könnt aber dann eben eine höhere Wahrscheinlichkeit habt ein schlechtes Ende zu erhalten.

 

Ihr könnt eure eigene Kung-Fu Fabel mit „Biomutant“ erzählen, wenn es 2018 erscheinen wird.


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*