Assassin’s Creed: Origins

Assassin's Creed: Origins
Assassin's Creed: Origins © 2017 Ubisoft

Details zu Assassin's Creed: Origins (AC: Origins)
(PC, PlayStation 4, Xbox One)

USK: freigegeben ab unbekannt Jahren
Release:
PC: 27.10.2017 Xbox: 27.10.2017 PS: 27.10.2017

Das Entwicklerteam von „Ubisoft Montreal“ und der Game Director Ashraf Ismail, die für „Assassin’s Creed IV: Black Flag“ verantwortlich waren, haben die letzten vier Jahre damit verbracht ein neues, frisches und trotzdem vertrautes „Assassin’s Creed“ zu entwickeln. Dieser Titel ist „Assassin’s Creed: Origins“, der vom Ursprung der Assassinen-Bruderschaft im alten Ägypten erzählt und nebenher auch für die Reihe neue Action-RPG Funktionen einführt.

Cover Genre: ,

Publisher: Ubisoft
Entwickler: Ubisoft Montreal
Webseite: https://www.ubisoft.com/de-de/game/assassins-creed-origins/
Facebook: https://www.facebook.com/ubisoft.de

Artikel:


Features:

Uräusschlange vs. Bayek
Bayek stellt sich einem Mythos © 2017 Ubisoft

Erlebt das mystische alte Ägypten: Erforscht Pyramiden, entdeckt verlorene Gräber, vergessene Bräuche und lüftet das Geheimnis hinter Mumien, alten Göttern und Pharaonen aus einer antiken Zeit.

 

Senu kundschaftet aus
Senu erkundet die Landschaft © 2017 Ubisoft

Ein lebendiges Ägypten: Reist von Alexandria bis nach Memphis und durchquert dabei riesige Wüsten, blühende Oasen und gefährliche Flüsse währenddessen euch die mannigafltige Flora und Fauna ständig umgibt. Erkundet, zähmt und jagt Tiere, die auf eurer Reise sowohl Freund als auch Feind sein können.

Ein bekanntes Symbol
Das Zeichen der Assassinen auf Bayeks Schild © 2017 Ubisoft

Der Ursprung: Erlebe mit Bayek aus Siwa, dem letzten bekannten Medjay, zusammen seine Geschichte und wie es zur Erschaffung der Assassinen-Bruderschaft und deren Ideologie kam.

Bayek tötet einen Römer
Bayek kämpft gegen einen Legionär © 2017 Ubisoft

Einlenkung in ein neues Genre: Ergründet einen neuen Ansatz mit Rollenspielelementen, die sich durch das Kämpfen, Plündern und Schmieden ziehen. Erweitert eure Fähigkeiten durch Erfahrung und Stufenaufstiege um euch mit starken Bossen zu messen.

Der Priester und sein Ritus
Ein Anubispriester bereitet sich auf sein Ritual vor © 2017 Ubisoft

Interessante Aufgaben: Begegnet und helft Charakteren, die ihre eigenen Probleme haben. Jede Aufgabe bietet eine intensive und emotionale Nebengeschichte, die ihr entfalten könnt.


Spielinfo:

Assassin’s Creed: Origins“ ist der 10. Teil der Hauptreihe von Assassin’s Creed und mischt das bekannte Openworld Action-Adventure mit ein paar Rollenspielelementen auf. Es wird von „Ubisoft Montreal“ entwickelt und am 27. Oktober 2017 von Ubisoft herausgegeben.

Protagonist:

Bayek und Senu
Bayek und sein treuer Adler Senu © 2017 Ubisoft

Nach vielen Assassinen wie Ezio Auditore und Jacob bzw. Evie Frye, werdet ihr dieses Mal die Geschichte von Bayek aus Siwa erleben. Dieser lebt in einer Welt, in der es noch keine Assassinen-Bruderschaft gibt und gehört den Medjay an. Die Medjay sind eine militäre Eliteeinheit für die Pharaos, die das Land beschützen und für Frieden sorgen sollen. Bayek ist jedoch der letzte Medjay, da ein Machtwechsel während der griechisch-römischen Zeit diese Position durch andere ersetzte. Als ausgebildeter Medjay habt ihr einen treuen Begleiter – einen Adler namens Senu– und genügend Fähigkeiten, um das anbahnende Übel im alten Ägypten zu bekämpfen.

Handlung:

Die spinnen die Ägypter
Bayek schlittert in „Assassin’s Creed Origins“ eine Pyramide hinab © 2017 Ubisoft

Die griechisch-römische Zeit beginnt im alten Ägypten und Bayek aus Siwa, der letzte Medjay, muss leider erfahren, dass es mehrere Wege gibt Frieden zu wahren. Während er an das Gute im Menschen glaubt, sind andere der Ansicht, dass Frieden nur durch Kontrolle erzwungen werden kann. Begleitet Bayek auf seiner Reise und entdeckt wie die Assassinen-Bruderschaft gegründet wurde.

Gameplay:

Bayek trifft ins Schwarze
Bayek springt aus einer Palme und schießt einer Wache dabei in den Kopf © 2017 Ubisoft

Nach einer einjährigen Pause kommt Assassin’s Creed mit ein paar Neuerungen zurück. Die Steuerung und somit auch die Kontrolle über den Protagonisten ist verbessert worden, was sich am meisten im Kampfsystem und im Parkour bemerkbar macht. Es ist nun möglich an nahezu allem empor zu klettern, was man sieht egal ob es Pyramiden, Tempel oder einfache Felsformationen in der Wüste sind. Außerdem funktioniert die alte Leier einfach zu parieren und dann anzugreifen nicht mehr, denn es Bedarf nun Koordination und schneller Reflexe, sowie eine gutdurchdachte Strategie um einen Kampf zu bestreiten. Zu diesem neuen überarbeiteten Kampfsystem werden zusätzlich auch Bosskämpfe eingeführt.
Da sowohl die Gegner, eure Waffen als auch Bayek Level haben, bietet „Assassin’s Creed: Origins“ eine größere Komplexität aber auch eine strukturierte Herangehensweise als vorherige Titel.
Allgemein wurde das Gameplay anspruchsvoller und so verfügt ihr in Origins nicht mehr über das Adlerauge, sondern über einen Adler, der für euch die Landschaft auskundschaftet und Gegner markieren und angreifen kann. Dieser Adler kann genauso wie gewisse Fähigkeiten von Bayek, Waffen und Ausrüstungen im Spiel durch das Erreichen einer höheren Stufe verbessert werden.
Die größte Neuerung ist jedoch ein dynamischer Tag- und Nachtzyklus, der mit der KI der NPCs in Verbindung steht und ihr dadurch z.B. nachts ein Banditenlager besser überfallen könnt, weil der Großteil der Banditen nachts schläft. Ob ihr das dann am besten schleichend oder lieber brutal auffällig macht ist euch überlassen und daher könnt ihr auch gewisse Fähigkeitspunkte investieren um euren eigenen Weg zu gehen, zur Auswahl stehen erweiterte Fähigkeiten in den Rubriken Krieger, Jäger und Seher.

„Assassin’s Creed: Origins“ erscheint am 27. Oktober 2017 für  Playstation 4, Xbox One und PC.


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*