Meine teuflisch gute Freundin - Film

Meine teuflisch gute Freundin: Teufelstochter Lilith (Emma Bading) treibt online ihr Unwesen – und ihr Privatlehrer (Thomas Clemens) hat nichts zu melden Foto Wolfgang Ennenbach-© Wild Bunch Germany
Meine teuflisch gute Freundin (Deutschland, 2017)
Genre: , ,
Internationaler Titel: Meine teuflisch gute Freundin

Kinostart: 28.06.2018
FSK: unbekannt
Verleih: Wild Bunch

Inhalt:

Lilith (Emma Bading), die 14jährige Tochter des Teufels und wohnhaft in der Hölle, langweilt sich furchtbar zwischen all den erwachsenen Mitarbeitern ihres strengen Vaters (Samuel Finzi), der sie permanent maßregelt. Denn irgendwie ist Lilith auch nur ein Teenager, der Spaß haben und die Welt erkunden will. Deshalb schließt sie mit ihrem Papa einen teuflischen Pakt: eine Woche hat sie Zeit, um auf der Erde einen guten Menschen zum Bösen zu bekehren. Schafft sie es, darf sie dort bleiben und weiter ihr Unwesen treiben. Gelingt es ihr nicht, droht ihr ein sterbenslangweiliger Job in der höllischen Buchhaltung – und zwar für immer. Vater und Tochter schlagen ein, der Deal steht.

Auf Erden lernt Lilith ihre Zielperson kennen: Greta Birnstein (Janina Fautz), die Tochter ihrer Gastfamilie, die genauso alt ist wie sie, bloß etwas … anders. Mit geballter Kaltblütigkeit versucht Lilith, Greta zum Dunklen zu verführen und stellt mit jedem Versuch erneut fest, dass dieses seltsame Mädchen kein Fünkchen Boshaftigkeit in sich trägt.

Und noch ein weiteres Problem wartet in der Schule auf die Teufelin. Hier trifft sie auf ihren Mitschüler Samuel (Ludwig Simon) und plötzlich flattern diese lästigen Schmetterlinge durch ihren Bauch, mit denen sie nichts zu tun haben will. Denn eins ist klar: wenn Lilith nach einer Woche keine Resultate liefern kann – und noch schlimmer: sich verliebt – ist sie geliefert und ihr Vater lässt sie für immer in der Hölle schmoren!

 



Trailer zu Meine teuflisch gute Freundin


Besetzung und Stab

Regie:

Marco Petry

Darsteller:

Emma Bading, Janina Fautz, Alwara Höfels, Samuel Finzi, Oliver Korittke, Emilio Sakraya, Ludwig Simon, Axel Stein, Johann von Bülow, Joyce Ilg

Produzent:

Sonja Ewers, Solveig Fina

Kamera:

Stephan Schuh

Drehbuch:

Marco Petry, Hortense Ullrich

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*