Star Wars: Die letzten Jedi – Filmkritik zur Episode VIII

Star Wars Die letzten Jedi - BB8
Star Wars: The Last Jedi - BB-8 hilft wo er kann © 2017 Lucasfilm Ltd. All Rights Reserved.

Die Kritik:

Star Wars Die letzten Jedi Plakat
Star Wars: Die letzten Jedi – Plakat © Walt Disney

Wenn am 14. Dezember Star Wars: Die letzten Jedi in die Kinos kommt, ist das für die Fans wie ein vorweihnachtliches Geschenk. Wie schon in den beiden vorangegangenen Jahren mit Star Wars: Das Erwachen der Macht (2015) und Star Wars: Rogue One (2016) beglückt die Reihe in der Adventszeit Alt und Jung gleichermaßen.

Dann werden sich auch die vielen Spekulationen um die inzwischen achte Episode beruhigen (und bereits weitere Gerüchte um den nächsten Teil verbreiten). So lässt der originale Titel „The Last Jedi“ den wiederentdeckten Luke Skywalker als Hauptfigur vermuten und könnte im selben Atemzug sein Ableben verkünden. Auch der Wechsel zur dunklen Seite gilt als abstruse aber mögliche Wendung. Die ausgesprochene Spoilerwarnung umfasst natürlich diese Geschehnisse wie auch viele weitere und hat dadurch natürlich ihre volle Berechtigung.

Star Wars Die letzten Jedi - Finn (John Boyega)
Star Wars Die letzten Jedi – Finn (John Boyega) ©2017 Lucasfilm Ltd. All Rights Reserved.

Star Wars: Die letzten Jedi (diesmal von Regisseur Rian Johnson) nimmt direkten Bezug zum Ende des ersten Teiles der Trilogie Star Wars: Das Erwachen der Macht. Rey (Daisy Ridley) hat als Ex-Schrottsammlerin ihre Begabung entdeckt und will sie beim wiederentdeckten, aber geläuterten Luke Skywalker (Mark Hamill) forcieren lassen. Der hat allerdings unter der (noch nicht vollends bekannten) Vergangenheit zu leiden. Rey gibt nicht auf und will sich als Schülerin in seine Dienste stellen. Gleichzeitig liefern sich die Rebellen um General Leia Organa (Carrie Fisher), Pilot Poe Dameron (Oscar Isaac) und Ex-Sturmtruppler Finn (John Boyega) einen ungleichen Kampf gegen die sogenannte erste Ordnung. Kylo Ren (Adam Driver) und dem obersten Anführer Snoke (Andy Serkis) hat die dezimierte Gruppe ohne Jedis jedoch nur wenig entgegen zu setzen. Mit Mut und Gerissenheit lässt sich die Unterlegenheit zwar kurzfristig wettmachen, auf Dauer benötigen sie aber Hilfe.

Star Wars Die letzten Jedi - Kylo Ren (Adam Driver)
Star Wars: Die letzten Jedi – Kylo Ren (Adam Driver) ©2017 Lucasfilm Ltd. All Rights Reserved.

Was hier in etwa nur die erste Hälfte des Films umreißt, klingt noch nicht sonderlich spektakulär und ist es auch nicht. Eine kurze, standardgemäße Weltraumschlacht, die guten Kostüme und Masken, ein paar amüsante Fabelwesen und eine gute Prise Humor begleiten die knappe Handlung, deren erste Plotwendung weit entfernt scheint. Das gigantische Star Wars-Universum fühlt sich auch aufgrund der wenigen Schauplätze einengend an.

Dann entzündet sich langsam der Spannungsdraht. Ein kleines, aber wichtiges Detail gibt der Handlung mehr Substanz und Glaubwürdigkeit. Fortan werden die Interessenskonflikte der Figuren nachvollziehbarer. So wird Kylo Ren/Ben Solo als zerrissener Typ besser erklärt. Rey entwickelt sich durch die tolle Daisy Ridley sehr gut weiter. Am schwierigsten war das sicher für Luke Skywalker, was dank Mark Hamill gelingt.

Star Wars Die letzten Jedi - Die Schlacht beginnt
Star Wars: Die letzten Jedi – Die Schlacht beginnt ©2017 Lucasfilm Ltd. All Rights Reserved.

Auf die eine oder andere Weise ecken Verbündete und Feinde nun mehr aneinander. Daraus startet schließlich ein nie enden wollendes Feuerwerk voller Action, Spannung und Dramatik. Das ist Star Wars wie man es kennt und liebt. Gekämpft wird stets an mehreren Fronten, wobei eine Szenerie so gut wie die andere ist. Massenschlachten, (Lichtschwert-) Zweikämpfe, Gefangennahmen samt anschließender Flucht – hier gibt es alles zu sehen, was das Franchise hergibt. Dazu gehören wie immer auch die angesprochenen Gewissenskonflikte, die Zerrissenheit und natürlich Gefühle. Obwohl sich bei letzterem wieder nur recht oberflächlich der Liebe zwischen zwei Personen angenähert wird. Viel wichtiger ist da die Herkunft, die Eltern und Mentoren, die das Leben der Protagonisten auf gute oder schlechte Weise prägen.

Fazit:

Star Wars: Die letzten Jedi ist eine fantastische Weiterführung nach Star Wars: Das Erwachen der Macht (2015). Ein Actionfilm, der alle Stärken und nur wenige Schwächen des Franchise mit aufnimmt und die Fans begeistern wird. Zwar offenbaren sich beim Zusehen hin und wieder Gedankenspiele, die die handelnden Personen hinterfragen. Die ansonsten authentischen Figuren, spektakuläre Kämpfe und tolle Twists machen die Episode VIII dank der zweiten Hälfte zu einem wahren Genuss.


von Nicolas Wenger

Mehr zum Film:
Trailer: Filminfo:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*