Star Was Rebels – Die komplette dritte Staffel: Blu-ray Kritik

Szene aus Star Wars Rebels - Die komplette dritte Staffel
Szene aus Star Wars Rebels - Die komplette dritte Staffel © Walt Disney Studios Home Entertainment

Die Kritik:

Die Animationsserie ʻStar Wars Rebelsʻ hat im Oktober 2014 ʻStar Wars: The Clone Warsʻ nach der sechsten Staffel abgelöst und erfreut sich inzwischen ebenfalls einer großen Fangemeinde. Die Erstausstrahlung der Folgen erfolgte hierzulande bislang immer auf dem deutschen Disney XD-Channel, wo die letzte Episode am 11. Mai diesen Jahres die dritte Staffel beendete. Nun erscheint am 5. Oktober die Blu-ray-Auswertung, welche wir freundlicherweise für einen Test zur Verfügung gestellt bekommen haben und bereits sichten konnten.

Star Wars Rebels – Die komplette dritte Staffel – Blu-ray Cover © Walt Disney Studios Home Entertainment

Die dritte Staffel von ʻStar Wars Rebelsʻ erzählt die Geschichte um die Crew der Ghost weiter, die hier vor neue schwierige Aufaben gestellt wird: Kanan Jarrus (Freddie Prinze Junior/Dennis Schmidt-Foß), der zuletzt im Kampf gegen Darth Maul (Sam Witwer/Tobias Meister) auf Malacore sein Augenlicht verlor, hat nach wie vor mit seiner Blindheit zu kämpfen, während Sabine Wren (Tiya Sircar/Nicole Hannak) von ihrer Vergangenheit eingeholt wird und sich mit neuen Herausforderungen auf ihrer Heimatwelt Mandalore konfrontiert sieht. Ezra Bridger (Taylor Gray/Konrad Bösherz) hingegen wird immer mächtiger und gewinnt nicht nur als Jedi sondern auch als Rebellen-Anführer der Phoenix-Staffel neue Stärke, was allerdings nicht so viel Gewicht hat, wie man sich bei der Rebellion erhofft, denn das Imperium hat einen neuen mächtigen Mann ins Spiel gebracht – Großadmiral Thrawn (Lars Mikkelsen/Thomas Nero Wolff. Dessen Plan ist es natürlich, die stetig wachsende Schar an Rebellen ein für alle mal zu vernichten, was ihn dank seiner strategischen und taktischen Erfahrung zu einer nie zuvor gesehenen Bedrohung für die Rebellion macht…

Die dritte Staffel von ʻStar Wars Rebelsʻ enthält insgesamt drei Blu-rays und umfasst 22 Episoden, welche jeweils eine Laufzeit von knapp 22 Minuten haben und sich wie folgt aufteilen:

Star Wars Rebels - Die komplette dritte Staffel: Ezra benutzt die Macht
Star Wars Rebels – Die komplette dritte Staffel: Ezra benutzt die Macht © Walt Disney Studios Home Entertainment

Disc 1:

▪ 01. Ein dunkles Geheimnis – Teil 1
▪ 02. Ein dunkles Geheimnis – Teil 2
▪ 03. Die Holocrons des Schicksals
▪ 04. Die imperiale Flugakademie
▪ 05. Helden vergangener Zeiten
▪ 06. Die Rückkehr der Kampfpiloten
▪ 07. Verräter auf Concord Dawn
▪ 08. Der Spitzenpilot

Disc 2:

▪ 09. Die Piraten-Rebellen
▪ 10. Bündnis mit dem Feind
▪ 11. Düstere Visionen
▪ 12. Die Rückkehr nach Geonosis – Teil 1
▪ 13. Die Rückkehr nach Geonosis – Teil 2
▪ 14. Mit den eigenen Waffen
▪ 15. Das Dunkelschwert
▪ 16. Das Vermächtnis der Mandalore

Disc 3:

▪ 17. Dem Spion auf der Spur
▪ 18. Die geheime Fracht
▪ 19. Der Doppelagenten-Droide
▪ 20. Zwillings-Sonnen
▪ 21. Angriff auf die Rebellenbasis – Teil 1
▪ 22. Angriff auf die Rebellenbasis – Teil 2

Star Wars Rebels - Die komplette dritte Staffel: Kanan und Ezra
Star Wars Rebels – Die komplette dritte Staffel: Kanan und Ezra © Walt Disney Studios Home Entertainment

ʻStar Wars Rebels – Die komplette dritte Staffelʻ knüpft direkt an die Geschehnisse der zweiten Staffel an und zieht nochmals ordentlich das Tempo an. Was dabei allerdings auffällt ist die Tatsache, das sich die dritte Staffel wieder vermehrt an jüngere Zuschauer richtet und nicht mehr so düster daherkommt, wie die vorangegangene Season. Zwar spielen hier erneut einige fiese Schurken wie beispielsweise Großmoff Tarkin (Stephen Stanton/Detlef Gieß), der Super-Stratege Großadmiral Thrawn oder der finstere Darth Maul, der Kanan´s Schüler Ezra noch immer auf die dunkle Seite zu ziehen gedenkt, eine tragende Rolle, so düster wie in Staffel 2 geht es dabei aber nicht mehr zu. Das ist aber nicht weiter tragisch, denn nach wie vor geht es immer noch sehr unterhaltsam zu und die Serie widmet sich so langsam dem Ende und leitet das ein, worauf Serienschöpfer Dave Filoni mit seinem Team hingearbeitet hat – der Gründung der Rebellen-Allianz. Im Grunde genommen bedeutet dies, das sich Rebels immer mehr in Richtung ʻRogue Oneʻ und ʻEpisode IV: Eine neue Hoffnungʻ annähert, weshalb mit der Einbindung des jüngeren Saw Gerrera (Forest Whitaker/Tobias Meister) und einem älteren Obi-Wan/Ben Kenobi (Stephen Stanton/Christian Rode) eine perfekte Brücke zu den eben genannten Filmen geschlagen wird. Letztgenannter bekommt es hier auch nochmals mit seiner alten Nemesis zu tun, welcher er sich auf dem Wüstenplaneten Tatooine in einem entgültigen Zweikampf stellen muss.

Star Wars Rebels - Die komplette dritte Staffel: Darth Maul
Star Wars Rebels – Die komplette dritte Staffel: Darth Maul © Walt Disney Studios Home Entertainment

Einige eher unwichtige Filler-Episoden sind selbstverständlich ebenfalls wieder mit an Bord, diese werden aber ungemein durch die weiteren Mitglieder des Ghost-Teams, welches nach wie vor aus dem kräftigen Lasaner Garazeb „Zeb“ Orrelios (Steve Blum/Oliver Siebeck), dem streilustigen C1-Astromechdroiden „Chopper“ sowie der Twi’lek-Pilotin Hera Syndulla (Vanessa Marshall/Tanya Kahana), besteht, die allesamt äußerst symphatische Charaktere sind, aufgelockert. Äußerst interessant ist auch Sabines Rückkehr zu ihrer Heimatwelt Mandalore ausgefallen, die sich in dieser Staffel nicht nur mit dem richtigen Umgang des sagenumwogenen Dunkelschwertes, welches einst dem ersten mandalorianischen Jedi namens Tar Vizsla gehörte, vertraut machen muss, sondern auch versucht das Haus Vizsla wiederzuvereinen, damit dieses der Rebellion beitritt. Weitere tragende Rollen wie beispielsweise Wedge Antilles (Nathan Kress/Ozan Ünal), Bail Organa (Phil LaMarr/Tom Vogt), Mon Mothma (Genevieve O’Reilly/Alexandra Lange) sowie Jan Dodonna (Michael Bell/Jürgen Kluckert) sind ebenfalls vertreten, genauso wie es auch ein Wiedersehen mit alten Haudegen wie Hondo (Hondo Ohnaka/Tobias Lelle) oder Captain Rex (Dee Bradley Baker/ Martin Keßler) gibt, den viele sicherlich noch als Klon CT-7567 aus der „The Clone Wars“-Serie kennen.

Bild:

Bei der Bildqualtät hat sich im direkten Vergleich mit der vorangegangenen Staffel nicht allzu viel verändert, was durchaus positiv zu werten ist. Der Bildtransfer, der nach wie vor im Ansichtsverhältnis von 1,78:1 (16:9) gehalten ist, bietet nach wie vor eine ansehnliche Schärfe, die sich nur gelegtlich in einigen Szenen minimal weicher präsentiert. Das Farb- sowie Kontrastverhältnis bietet derweil sehr natürliche und kräftige Farben, wodurch ein sehr plastischer Gesamteindruck entsteht, der sich vor allem während der Lichtschwertkämpfe und Weltraumschlachten bemerkbar macht. Der Schwarzwert ist ebenfalls ganz ordentlich ausgefallen, hätte allerdings in den Weltraumszenen gerne noch einen Tick satter ausfallen dürfen. Dennoch, gute neun Punkte!

Ton:

Star Wars Rebels - Die komplette dritte Staffel: Die Crew der Ghost
Star Wars Rebels – Die komplette dritte Staffel: Die Crew der Ghost © Walt Disney Studios Home Entertainment

Leider gibt es beim deutschen sowie englischen Originalton keinerlei Verbesserungen zu vermelden, denn beiden Tonspuren liegen nach wie vor lediglich als verlustbehafteter Dolby Digital 5.1-Mix vor. Zwar klingen beide Tonspuren sehr räumlich und bieten bei den Lichtschwert-Einsätzen sowie Weltraumschlachten auch viele direktional klingende Effekte, etwas mehr Dynamik und vor allem auch Druck wäre aber dennoch wünschenswert gewesen. Sehr erfreulich ist aber dennoch, das während der zahlreichen Schlachten und manchmal tonal überladenen Sequenzen zu keiner Zeit die Dialoge untergehen, was zumindest für ein erneut gutes Balancing spricht. Weitere enthaltene Tonspuren sind Französisch ebenfalls in Dolby Digital 5.1 sowie Spanisch als Dolby Digital 2.0-Mix.

Extras:

▪ Ausführliche Einblicke zu jeder Episode (ca. 142 min.)
▪ Audiokommentare zu:
– Das Dunkelschwert
– Das Vermächtnis der Mandalore
– Dem Spion auf der Spur
– Der Doppelagenten-Droide
– Zwillings-Sonnen
▪ Eine Allianz der Rebellen (6:10 min.)
▪ Rückkehr nach Mandalore (6:59 min.)
▪ Thrawn: Rückkehr einer Legende (6:59 min.)
▪ Kenobi und Maul (8:47 min.)
▪ Der erste Rebell: Saw Gerrera kehrt zurück (3:19 min.)

Star Wars Rebels - Die komplette dritte Staffel: Sabine Wren
Star Wars Rebels – Die komplette dritte Staffel: Sabine Wren © Walt Disney Studios Home Entertainment

Das Bonusmaterial ist ähnlich umfangreich ausgefallen wie das der zweiten Staffel und bietet hier sogar fünf Audiokommentare, welche auf Disc 2 und Disc 3 verteilt sind. Auf jeder Scheibe enthalten sind wieder die kurzen aber informativen „Rebels Recon“-Beiträge von Star Wars-Korrespondentin Andi Gutierrez, die hier einmal mehr auf jede einzelne Episode Bezug nimmt und den verantwortlichen Köpfen wie beispielsweise Serien-Schöpfer Dave Filoni, Henry Gilroy (Co-Executive Producer), Kiri Hart (SVP, Development), Rayne Roberts (Creative Executive) hinter den jeweiligen Folgen interessante Fragen stellt. Im Special „Eine Allianz der Rebellen“ redet hingegen Dave Filoni über die Zeitachse zwischen Episode III und IV, während sich „Rückkehr nach Mandalore“ mit der Geschichte und der Herkunft der kriegerischen Menschenrasse der Mandalorianer beschäftigt. Ein sehenswerter Beitrag ist auch „Thrawn: Rückkehr einer Legende“, dessen Einbindung in Staffel 3 auf eine Idee von Kiri Hart zurückgeht, die sich hier auch als großer Timothy Zahn-Fans outet, der die drei Bänder verfasst hat, in welchen der sogenannte Chiss, ein blauhäutiger humanoider Außerirdischer mit rotglühenden Augen, ein tragende Rolle spielt. Nicht weniger interessant ist das Special „Kenobi und Maul“, welches zum einen die Geschichte um Darth Maul behandelt, der eigentlich eine tragende Rolle für die Sith hätte spielen sollen, sowie dessen Bezwinger Obi-Wan, der hier auch als ältere Version gezeigt wird, um eine Brücke zu Episode IV zu schlagen. Eine Brücke zu „Rogue One“ schlägt auch „Der erste Rebell“, dessen Beitrag eine jüngere Version von Saw Gerrera zeigt, dessen frühere Erlebnisse hier aufgegriffen werden.

 

Fazit:

Die dritte Staffel von ʻRebelsʻ ist zwar nicht mehr so düster wie Season 2 und richtet sich folglich wieder an jüngere Zuschauer, dennoch geht es in fast jeder Episode spannend und vor allem witzig zu. Erstmals schlägt die Serie dank der Einbindung weiterer Charaktere wie beispielsweise Saw Gerrera eine gelungene Brücke zu ʻRogue Oneʻ sowie ʻEpisode IV: Eine neue Hoffnungʻ, wodurch sich der Kreis, der in der kommenden 4. Staffel ein Ende finden wird, immer enger schließt. Wir sind schon jetzt gespannt wie es mit Kanan, Ezra, Sabine und Co. weitergehen wird, wenn im amerikanischen Disney XD am 16. Oktober endlich die Premiere von ʻStar Wars Rebels – Staffel 4ʻ stattfindet.


von Roland Nicolai

Mehr:
Blu-ray:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*