Was bietet das letzte Drittel des Kinojahres 2017?

Star Wars: Die letzten Jedi
Star Wars: Die letzten Jedi © Walt Disney

Der Kinosommer ist vorbei, doch die Blockbuster gibt es auch im Herbst. Auf was sich die Kinofans alles freuen können, erfährt man in unserer Vorschau.


Logan Lucky - Banner
Logan Lucky – Banner
© Studiocanal

Der September bietet eine Vielzahl interessanter Streifen. Am 14.09 startet mit Logan Lucky der neue Film von Regisseur Steven Soderbergh. Diesmal geht es um einen großen Raubüberfall im Kontext eines NASCAR-Rennens. In den Hauptrollen bekommen wir Chaning Tatum und Adam Driver zu Gesicht. Dazu gesellt sich James Bond-Darsteller Daniel Craig als etwas verrückter Häftling. Außerdem hat der Regisseur von Filmen Requiem for a dream, The Wrestler oder Black Swan einen neuen Film inszeniert. Der Film trägt den Namen Mother und in den Hauptrollen sind die Oscarpreisträger Jennifer Lawrence und Javier Bardem zu sehen. Darren Aronofsky ist mittlerweile mit Jennifer Lawrence liiert. So ganz überraschend ist daher evtl. ihre Besetzung in einem seiner Filme nicht. Was sich hinter diesem mysteriösen Horrordrama genau verbirgt, darf man ebenfalls ab dem 14.09 auf der Kinoleinwand bewundern. In der Woche darauf, startet ein weiterer Lego-Movie in den Kinos. The Lego Ninjago Movie. Ob sich dieser Film mit den überaus positiv bewerteten und finanziell erfolgreichen Vorgänger messen kann, steht in den Sternen. Fans der ersten beiden Filme werden sich diesen Film womöglich nicht entgehen lassen.

Kingsman: The Golden Circle: Die Statesman Agent Tequila (Channing Tatum) und Agent Ginger (Halle Berry)
Kingsman: The Golden Circle: Die Statesman Agent Tequila (Channing Tatum) und Agent Ginger (Halle Berry) © 2017 Twentieth Century Fox

Der 28.09 hat noch ein paar Hochkaräter am Start. Zum einen startet der 2. Teil zu Kingsman, nämlich Kingsman – The Golden Circle in den Kinos, diesmal auch mit Jeff Bridges, Halle Berry und Julianne Moore. Der Cast des ersten Teiles ist ebenfalls wieder mit am Start. So dürfen sich Kinofans wieder auf Colin Firth, Mark Strong und Hauptdarsteller Taron Egerton freuen. Im Jahr 1990 gab es den Fernseh-Zweiteiler Es, der auf den Horrorroman von Stephen King basierte. Der Clown Pennywise kehrt nun auf die Kinoleinwand zurück. Nachdem die Verfilmung von Der dunkle Turm misslungen ist, darf man nach dem vielversprechenden Trailer gespannt sein, was den Kinozuschauern in dieser Neuauflage eines Klassikers geboten wird. Wer jedoch am 28.09 sich eher seichte Unterhaltung haben möchte, für den könnte Cars 3 interessant sein. Zwar gehören die beiden Cars-Filme eher zu den schwächsten Filmen von Pixar, insbesondere der 2., ist es vor allem für die kleinen Kinozuschauer ein Highlight wenn Lightning McQueen auf der großen Leinwand wieder zu sehen ist.

Blade Runner 2049: Joi (Ana De Armas) und K (Ryan Gosling)
Blade Runner 2049: Joi (Ana De Armas) und K (Ryan Gosling) © 2017 Sony Pictures Releasing GmbH

Vor 35 Jahren erschuf Ridley Scott mir Blade Runner einen Sci-Fi-Klassiker. Nun steht Harrison Ford wie schon damals wieder vor der Kamera. Hauptdarsteller ist jedoch in Blade Runner 2049, welcher am 5.10 in Deutschland startet, Ryan Gosling und auf dem Regiestuhl nimmt diesmal Denis Villeneuve Platz. Mit Filmen wie Prisoners, Sicario oder Arrival hat er bewiesen, dass er mittlerweile zu den ganz großen in Hollywood gehört und auch der Trailer zu Blade Runner 2049 sieht visuell grandios aus. Für die Arthouse-Fans ist der neue Film von Altmeister Michael Haneke ein Muss. Happy End heißt der Streifen. In den deutschen Kinos startet er am 12.10 und hatte seine Premiere auf dem Festival in Cannes. Dass solch eine erfolgreiche Komödie Fack Ju Göthe Fortsetzungen erhält, ist nicht verwunderlich. Am 26.10 kommt Fack Ju Göthe 3 in den Kinos. Eine Fortsetzung erhält ein Film, der eigentlich nach 7 Teilen zu Ende war, doch die Filmreihe wird nochmal fortgesetzt. Die Rede ist von der brutalen Splatter-Reihe Saw. Der 8. Teil Jigsaw startet ebenfalls am 26.10. Ein separates Startdatum erhält Thor: Tag der Entscheidung. Es ist der dritte Teil rund um den Superhelden Thor, der wieder mal von Chris Hemsworth verkörpert wird. Ziemlich bunt wirken die Trailer. Es gibt darüber hinaus Mark Ruffalo als Hulk und Cate Blanchett als Antagonistin zu sehen.

Mord im Orient Express: Was spielt Ratchett (Johnny Depp) für ein Spiel?
Mord im Orient Express: Was spielt Ratchett (Johnny Depp) für ein Spiel? © 2017 Twentieth Century Fox

Am 2.11 startet ein interessanter Independent-Film namens Good Time. In den Hauptrollen schlüpfen Jennifer Jason Leigh (Hateful 8), Barkhad Abdi (Captain Philipps) und Robert Pattinson. Im letzten Jahr gab es die Komödie Bad Moms zu sehen. Fast exakt ein Jahr später erhält der Film, rund um die Mütter Mila Kunis, Kristen Bell und Kathryn Hahn eine Fortsetzung (Bad Moms 2), die zu Weihnachten spielt. Ebenfalls am 9.11 startet mit Suburbicon der neue Streifen von George Clooney. Die Drehbuchautoren sind keine geringere als die Coen-Brüder. In der Hauptrolle sieht man Matt Damon. An seiner Seite gibt es die wunderbaren Julianne Moore und Oscar Isaac zu sehen. Der Trailer wirkt äußerst bizarr und ist ein Mix aus Drama, Krimi und schwarze Komödie. Der Roman Mord im Orient Express wird von Kenneth Branagh verfilmt und hat einen unglaublichen Cast zu bieten mit Johnny Depp, Daisy Ridley, Michelle Pfeiffer, Penélope Cruz, Judi Dench und Willem Dafoe. Kenneth Branagh ist ebenfalls vor der Kamera zu sehen. Der erste Teaser macht definitiv Lust auf mehr. Am 9.11 wird man den Streifen dann auch in den deutschen Kinos zu sehen bekommen. Nach dem großen Erfolg von Wonder Woman darf man gespannt sein, ob am 16.11 The Justice League Part One auf diese Erfolgswelle aufspringen kann oder an ähnlichen Problemen wie Batman v Superman oder Suicide Squad leidet. Der neue Film von Kathryn Bigelow Detroit wird in den USA aktuell in höchsten Tönen gelobt. Der Film, der die Detroit-Randalen zum Gegenstand hat, startet in Deutschland am 23.11. Familienunterhaltung bot vor wenigen Jahren der Bär Paddington. Wie seine Geschichte weitergeht, erfahren die Zuschauer ebenfalls am 23.11 in Paddinton 2. Am 30.11 startet mit Coco ein Pixar-Film, der womöglich auf den Animations-Oscar schielt.

Star Wars: Die letzten Jedi
Star Wars: Die letzten Jedi © Walt Disney

Der Dezember steht ganz unter dem Stern der Fortsetzungen und Remakes. Zum einen startet am 7.12 Daddy’s Home 2. Diesmal kommen die Väter von Mark Wahlberg und Will Ferrell vor die Kameras. Während Ferrells Dad von John Lithgow verkörpert wird, spielt niemand geringeres als Mel Gibson den Dad der Figur von Mark Wahlberg. Für Fans des ersten Teils sicherlich lohnenswert, da auch der erste Trailer schon vermuten lässt, dass eine ähnlich nette Familienunterhaltung geboten wird. Für viele ist der kommende Film, der am 14.12 quasi außer Konkurrenz startet, der Film des Jahres. Die Rede ist natürlich von Star Wars: Die letzten Jedi. Es ist noch nicht bekannt worum es gehen wird. Aber eines ist sicher. Mark Hamill wird als Luky Skywalker mehr Screentime haben als in Episode 7. Am 21.12 startet kurz vor Weihnachten Pitch Perfect 3. Mit ihrem Humor haben die ersten beiden Teile sowohl beim weiblichen als auch beim männlichen Publikum funktioniert. Für Fans der ersten beiden Teile ist dies definitiv ein Blick wert. Zudem startet am selben Tag Jumanji: Willkommen im Dschungel. Dies ist ein Remake des 90er Jahre Abenteuer-Klassikers mit Robin Williams bei dem Figuren eines Brettspiels zum Leben erweckt werden. Hier sieht man nun Dwayne Johnson sowie Kevin Hart und es geht nicht mehr um ein Brettspiel, sondern um ein Videospiel.

Auf was für 10 ausgewählte Filme sich die Redaktion von Moviebreak besonders freut, könnt ihr in ihrem Artikel lesen.

von Morteza Wakilian

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*