Releasetermine Games im Januar 2018

Spiele im Januar 2018
Spiele im Januar 2018

2018 verspricht eine runde Sache zu werden und die Spiele lassen auch nichts anderes erwarten. Nicht lange um den heißen Brei rumreden, denn es geht mit einem ungewöhnlich gutbestückten Januar, der einiges aufzubieten weiß, los.


Zur Releaseliste Januar 2018

Lost Sphear:

Offizielles Cover von "Lost Sphear"
Offizielles Cover von „Lost Sphear“ © 2018 Square Enix

Da sich immer wieder Leute bei Square Enix über Final Fantasy 9-15 beschwerten, wurde im Jahr 2015 das Entwicklerstudio „Tokyo RPG Factory“ gegründet, mit dem Ziel JRPGs wie früher zu machen. Was bedeutet, dass euch langsame Textkästen, atmosphärische Welten, Charaktere aus der Vogelperspektive, komplexe Kampfsysteme und einen atmosphärischen Soundrack erwarten. Nachdem die Atmosphäre in „I am Setsuna“ etwas zu viel vom Spiel selbst wegnahm, scheint „Lost Sphear“ ein JRPG nach alter Schule zu sein.

Aus dem Nichts verschwinden Teile der Welt und ihr habt die Fähigkeit durch Erinnerungen, diese Welt zu retten. Dabei macht ihr euch in einer Gruppe aus bis zu vier Helden auf die Reise, um das böse zu bezwingen. Die Kämpfe laufen in einem ziemlich raschen, rundenbasierenden System ab, das besondere ist doch, dass sich eure Gruppenmitglieder und die Feinde dabei freipositionieren können.

Aber am besten spielt ihr es selbst, denn die Demo gibt es sowohl auf Steam, dem Nintendo eshop als auch im Playstation Store.

Vergesst nicht, was ihr für magische Momente hättet haben können, wenn „Lost Sphear“ am 23.01.2018 für PC, PS4 und Switch zur Verfügung steht.

 

Dragon Ball FighterZ:

Offizielles Cover von "Dragon Ball FighterZ"
Offizielles Cover von „Dragon Ball FighterZ“ © 2018 Bandai Namco, Arc System Works

Nach ca. 150 Dragon Ball Spielen (es sind um die 134), kommt nun endlich ein weiteres Dragon Ball Spiel. Während jedoch die neuesten Iterationen in 3D sind, ist „Dragon Ball FighterZ“, wie es für klassische kompetitive Prügelspiele gehört, in 2D mit 3D-Animationen. Entwickelt wird es vom Genreveteran „Arc System“, der für „Guilty Gear“ und „BlazBlue“ bekannt ist, außerdem arbeiteten diese mit dem Erfinder Akira Toriyama zusammen, um eine sehr getreue Umsetzung zu ermöglichen.
Das Kampfsystem ist eine Mischung aus „Guilty Gear“ und „Marvel vs. Capcom“. Ihr beginnt den Kampf mit drei Charakteren, zwischen denen ihr im Kampf wechseln könnt oder sie für Hilfsattacken herbeirufen könnt. Wenn ein Charakter zu viel Leben verloren hat, könnt ihr ihn austauschen, damit er eine gewisse Lebensmenge wiedererhält.  Neben Combos, Superattacken und Hyperattacken gibt es einen Sturz zum Gegner hin und einen Teleport, der einen für einen Balken, hinter den Gegner teleportiert. Bisher sind 20 verschiedene Kämpfer bestätigt und sie können es kaum erwarten gegeneinander zu kämpfen.

Wenn ihr auch Lust habt Genkidamas, Kamehamehas und Teufelsspiralen in der Gegend herum zuschleudern, dann tut das doch einfach am 26.01.2018, wenn „Dragon Ball FighterZ“ für PS4, PC und Xbox One herauskommt.

 

Monster Hunter: World:

Offizielles Cover von "Monster Hunter: World"
Offizielles Cover von „Monter Hunter: World“ © 2018 Capcom

Während die Monster Hunter Reihe hauptsächlich auf Handhelds (PSP, 3DS) groß wurde, haben die Entwickler über Zeit versucht das Spiel an Konsolen und eine breitere Fanbase anzupassen. Der erste Schritt in diese Richtung war mit „Monster Hunter Tri“ für die Wii und „Monster Hunter Online“ für den PC, das jedoch nur in China herauskam. Nun ist es aber so weit, denn Monster Hunter kommt endlich auf Konsolen in seiner vollen Pracht in den Westen.
Dadurch, dass „Monster Hunter: World“ etwas mehr an das westliche Publikum gerichtet ist, hat es nun klare Strukturen, was Quests angeht und einige neue Features. Neben kleinen Neuerungen wie tägliche Bonusitems, Haustiere, passives sammeln von Ressourcen und ein Trainingsraum, sind auch große Änderungen wie eine Handlung, eine Openworld und Drop-in Coop verfügbar. Hardcore-Fans der Reihe müssen aber keine Angst haben, denn das Spielprinzip ist nicht vereinfacht worden und im Kern muss man immer noch dasselbe tun. Ihr wählt eine Mission aus, spürt das gewollte Monster auf, besiegt es und wenn ihr erfolgreich seid, dann dürft ihr plündern.

Kommt also mit auf die Jagd, wenn „Monster Hunter: World“ am 26.01.208 für PS4 und Xbox One erscheint.

Dissidia Final Fantasy NT:

Offizielles Cover von "Dissidia Final Fantasy"
Offizielles Cover von „Dissidia Final Fantasy“ © 2018 Square Enix

Ebenfalls auf der PSP erfolgreich geworden ist „DIssidia Final Fantasy“. Ein Kampfspiel, das durch die obligatorische Handlung von „Gut und Böse müssen sich Kämpfer auswählen um das Universum zu retten bzw. zu zerstören“, alle beliebten Charaktere der Final Fantasy Reihe in ein Szenario wirft. Zur Veröffentlichung darf man sich über 16 bestätigte Charaktere freuen und nach der Veröffentlichung soll das Figurenraster auf 50 spielbare Kämpfer aufgefüllt werden, unter anderem dann mit Prinz Noctis aus Final Fantasy XV. Im Gegensatz zu den meisten anderen Final Fantasy Spielen und den Dissidia-Teilen für die PSP, ist „Final Fantasy Dissidia NT“ als 3vs3 Multiplayer ausgelegt. Einen Handlungsmodus wird es nicht geben. Die Geschichte erfahrt ihr durch Zwischensequenzen die freigeschaltet werdet umso länger ihr spielt.

Wenn euch also Multiplayer-Spiele schon immer begeistert haben und ihr förmlich vor Vorfreude auf das nächste Final Fantasy nicht mehr gerade sitzen könnt, dann solltet ihr euch „Final Fantasy Dissidia NT“ am 30.01.2018 exklusiv für die PS4 holen.

 

Releasetermine Games für Januar 2018

  • Furi Switch (Switch) 11.01.2018
  • Super Meat Boy Switch (Switch) 11.01.2018
  • Planetbase (PS4) 11.01.2018
  • The Escapists 2 (Switch) 11.01.2018
  • InnerSpace (PS4, Switch, Xbox One) 16.01.2018
  • Kerbal Space Program Enhanced Edition (PS4, Xbox One) 16.01.2018
  • Darkest Dungeon (Switch) 18.01.2018
  • World to the West (Switch) 18.01.2018
  • Street Fighter V: Arcade Edition (PS4) 19.01.2018
  • Digimonstory Cyber Sleuth: Hacker’s Memory (PS4, PSVita) 19.01.2018
  • The Vanishing of Ethan Carter (Xbox One) 19.01.2018
  • ChromaGun (Switch) 22.01.2018
  • Iconoclast (PS4, PSVita) 23.01.2018
  • Lost Sphear (PC, PS4, Switch) 23.01.2018
  • The Inpatient (PSVR) 24.01.2018 (verspätete Veröffentlichung, ursprünglich für Oktober 2017 geplant)
  • Celeste (PS4, Switch, Xbox One) 25.01.2018
  • Dragon Ball FighterZ (PS4, Xbox One) 26.01.2018
  • Monster Hunter World (PS4, Xbox One) 26.01.2018
  • Railway Empire (PS4, Xbox One) 26.01.2017
  • Dissidia Final Fantasy NT (PS4) 30.01.2018
  • Remothered: Tormented Fathers (30.01.2018)
von Daniel Engel

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*