Die Kinovorschau für den Oktober 2017

Blade Runner 2049: Die Zukunft sieht düster aus.
Blade Runner 2049: Die Zukunft sieht düster aus. © 2016 Sony Pictures Releasing GmbH

Nach dem Kinosommer ist vor der Awards-Season. Noch sind die Oscarfilme im Oktober rar gesät, doch der eine oder andere Kandidat könnte bei den Preisverleihungen im Winter eine Rolle spielen. Ansonsten gibt es wieder einige Sequels und darunter einen Superheldenkracher am Ende des Monats.


Blade Runner 2049: Joi (Ana De Armas) und K (Ryan Gosling)
Blade Runner 2049: Joi (Ana De Armas) und K (Ryan Gosling) © 2017 Sony Pictures Releasing GmbH

Der erste Kinostarttag bietet gleich den größten Kracher des Monats. 35 Jahre nach dem Original kommt nun die Fortsetzung Blade Runner 2049 in die deutschen Kinos. Regie führt Denis Villeneuve, der mit Filmen wie Prisoners, Sicario oder Arrival zeigte, dass er zu den ganz großen Regisseure der heutigen Zeit gehört. Wieder am Start wie schon damals ist Harrison Ford. An seiner Seite gesellt sich Ryan Gosling. Des Weiteren gibt es Robin Wright, Jared Leto und Ana de Armas in diesem Sci-Fi-Spektakel zu sehen, das bereits in höchsten Tönen gelobt wurde. Die Kritiken überschlagen sich förmlich und man darf gespannt sein, wenn der Film am 5.10 in den deutschen Kinos läuft. Ebenfalls am 5.10 startet die deutsche Komödie Unter deutschen Betten mit Veronica Ferres, Heiner Lauterbach und Milan Peschel in den Hauptrollen.

Maerican Assassin: Annika (Shiva Negar), Stan (Michael Keaton), Neg Adamson und Mitch (Dylan O’Brien) © Studiocanal

In der 2. Startwoche kommt der äußerst brutale Action-Thriller American Assassin ins Kino, in dem sich Dylan O’Brien von Michael Keaton zum Spezialagenten ausbilden lässt, um Terroristen zu töten, nach dem seine Verlobte bei einem Attentat ums Leben kam. Der Film wurde vom Publikum besser aufgenommen als von den Kritikern und bietet im Großen und Ganzen solides Action-Kino. Ebenfalls am 12.10 startet der Sci-Fi-Thriller What Happened to Monday? mit Noomi Rapace, Willem Dafoe und Glenn Close in den Hauptrollen. Noomi Rapace spielt hier 7 Figuren. Deutlich weniger Actionreich ist der neue Film von Altmeister Michael Haneke Happy End. Ein weiteres Mal stehen Jean-Louis Trintignant un Isabelle Huppert bei einem Haneke-Film vor der Kamera. Dies war ebenfalls in seinem oscarprämiertem Meisterwerk Liebe der Fall. Auch hier sind die Kritiken durchweg positiv, wenn nicht so ganz überschwänglich wie bei seinem Film Liebe. Ein Geheimtipp an dieser Stelle ist der südkoreanische Fantasy-Horrorthriller The Wailing, der exzellente Bewertungen erhielt und bisher auch von den Zuschauern positiv aufgenommen wurde. Ab dem 12.10 können sich auch die deutschen Kinozuschauer ein Bild davon machen.

Borg/McEnroe: John McEnroe (Shia LaBeouf) und Björn Borg (Sverrir Gudnason) auf dem „Heiligen Rasen”
Borg/McEnroe: John McEnroe (Shia LaBeouf) und Björn Borg (Sverrir Gudnason) auf dem „Heiligen Rasen” © Universum Film

Ein Katastrophen-Film im Stile eines The Day after Tomorrow namens Geostorm startet am 19.10 in den deutschen Kinos. In den Hauptrollen sehen wir Gerard Butler, Jim Sturgess, Andy Garcia und Abbie Cornish. Was dieser Streifen letztlich zu bieten hat, bleibt abzuwarten. Der Trailer zu Schneemann sehen äußerst vielversprechend aus. In der Hauptrolle dieses dramatischen Krimis mit Horrorelementen mit  ist niemand geringeres als Michael Fassbender zu sehen. Zudem gibt es Rebecca Ferguson und James D’Arcy sowie Val Kilmer zu sehen. Worum es im Film Borg/McEnroe geht, braucht man nicht weiter zu erläutern. In dem Streifen über die Rivalität der zwei Tennislegenden in den 80er Jahren verkörpert Shia LaBeouf John McEnroe.

Jigsaw: Anna (Laura Vandervoort) wird Teil eines grausamen Spiels.
Jigsaw: Anna (Laura Vandervoort) wird Teil eines grausamen Spiels. © Studiocanal

Am letzten offiziellen Kinostarttag gibt es zwei große Kinostarts. Zum einen startet am 26.10 Fack ju Göhte 3. Im Zentrum steht wieder Elyas M’Barek an der Goethe-Gesamtschule. Man hatte es schon geahnt, dass Saw 3D – Vollendung keine Vollendung der Reihe sein könnte, auch wenn ein ordentlicher Schlusspunkt der erfolgreichen Splatterreihe gefunden wurde. 7 Jahre nach dem 7. Teil kommt nun mir Jigsaw ein 8. Teil ins Kino. Von den Kritikern im Allgemeinen nie wirklich positiv aufgenommen, überzeugte der erste Teil auf ganzer Linie, wurde jedoch qualitativ von Teil zu Teil schlechter. Der Tiefpunkt ist der sinnbefreite und langweilige 5. Danach wurde es etwas besser und die Fans dürfen gespannt sein, was der 8. Teil bieten kann.

Thor: Tag der Entscheidung: Der Halbgott (Chris Hemsworth) bereitet sich auf den Kampf vor
Thor: Tag der Entscheidung: Der Halbgott (Chris Hemsworth) bereitet sich auf den Kampf vor ©Marvel Studios 2017

Am 31.10 startet ebenfalls ein heiß erwarteter Streifen in die deutschen Kinos. Fernab jeglicher anderer Kinostarts an einem Dienstag kommt Thor: Tag der Entscheidung, im Original Thor: Ragnarok. Die Trailer wirken sehr bunt und erinnern an Guardians of the Galaxy. Zudem gibt es Chris Hemsworth als Thor diesmal in kurzen Haaren, Mark Ruffalo als Hulk und Cate Blanchett als skrupellose und mächtige Bösewichtin. Auch sonst gibt es einen erstaunlichen Cast mit Jeff Goldblum, Idris Elba, Anthony Hopkins, Benedict Cumberbatch, Tom Hiddleston und Tessa Thompson.

 

 

 

von Morteza Wakilian

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*